Springe zum Inhalt

Gelesen27.10.21

(tutut) - Jetzt aber schlägt die fünfte Gewalt zu. Da bleibt kein Auge trocken, wenn  fünf von der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft  mbH  und nicht aus dem einheimischen Medienhaus der Stadt in Oberschwaben, die für Spiele und Spielen bekannt ist, sich mit etwas zu schaffen machen, vor dem Johannes Gross als journalisticher Kenner der Materie warnte: "Kleine Kriminalität  und große Dummheit - eine hochexplosive Mischung besonders in der Politik".  Oft und immer öfter auch umgekehrt. Was soll davon gehalten werden, wenn es, allerdings erst auf Seite 5 statt 1 tönt: "Das Machtzentrum der Demokratie - Der neu gewählte Deutsche Bundestag kommt zum ersten Mal zusammen - Über begehrte Ämter, Streiks und harte Arbeit -  Frau Merkels visionsfreie Beziehung zur Macht".  Politik für Dummies. Viele Köche verderben den Brei. Und viele Schreiber? Wem gehört die 1? Der Politredaktionsleiterin mit dem Spottbericht: "Impf-Debatte um Kimmich zieht Kreise - Bundesregierung und Ethikrat äußern sich - Stiko-Chef sieht keine Hinweise auf Spätfolgen". Die Politvorgängerin korrespondiert artikelnd ihr Leid aus Berlin: "Zaudern könnte sich noch rächen". Sie aber zögert nicht, tief in den Spruchsack zu greifen und wie triumphierend zu rufen: Heureka, die CDU ist an allem schuld! The winner takes it all.  Grün ist die Hoffnungslosigkeit, weil der Bundestag eben nur noch die Ohnmacht einer abgeschafften Demokratie demonstriert. Denn wäre die Union noch, was mal drin war, aber verloren wurde,  nämlich eine rechtskonservative Partei, dann würde sie nicht Linksverkehr auf der Geisterbahn zuschauen und bleidigt sein, dass sie nicht mitmachen darf. Hätte der Bundestag nicht die weiße Flagge gehisst mit Fahnenträger CDU-Schäuble an der Spitze vor einer CDU-Kanzlerin, die Schwarz-Rot-Gold in die Ecke pfefferte, ja, dann wäre er dies noch und nicht das weltweit größte "Parlament" nach China. Oder was die fünfte Gewalt als Vision zu sehen glaubt: "Ein Blick in das Parlament, das in den nächsten vier Jahren das Volk vertritt".  Dessen oberster Repräsentant  macht gerade den Hasen, während die grünen Igel im Ziel sind und sagt dem Papst unter "Kurz berichtet" , wo der Bartel den Messwein holt,  nachdem die Kanzlerin schon die Beichte abgenommen hat: "Steinmeier ruft katholische Kirche auf, Glaubwürdigkeit zurückzugewinnen... 'Dazu zählt natürlich auch die Aufarbeitung von Missbrauchsskandalen aus der Vergangenheit', sagte der Politiker am Montag nach seiner knapp einstündigen Privataudienz bei Papst Franziskus". Hat da einer zu sehr an Fischfilet gedacht? "Es sei die Erwartung von Politik und vor allem den Betroffenen und Opfern, dass die katholische Kirche hier Transparenz schaffe und beispielhaft vorangehe". Wenn der Papst Stellvertreter Gottes ist  - was ist dann Steinmeier? Liabs Herrgöttle von Biberach ist er nicht,  das darf schon mal ausgeschlossen werden.  Katholische Götter ticken anders, wenn sie von Mao kommen, mit dem täglichen Ruf vom Reitzenstein niedergebracht von Landeskorrespondentin: : "Kretschmann verspricht Kampf gegen Bürokratie - Task Force soll Ausbau der Windkraft beschleunigen - Bürgermeister im Land skeptisch". Bei diesem Thema weiß er noch nicht, was er davon sich leisten darf zu halten, falls es zu Deutschland gehören sollte: "Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bittet beim Umgang des Staates mit dem Islam 'alle um Geduld'. Zugleich räumte er im am Montag vorab veröffentlichten Interview der Freiburger 'Herder Korrespondenz' Probleme ein".  Das größte Problem mit Religion und Islam scheint er selbst zu haben oder zu sein, denn Wissen ist Macht, wenn er meint "Schüler wie Eltern seien mit dem islamischen Religionsunterricht an Baden-Württembergs Schulen aktuell 'durchaus zufrieden'". Auch einer, der Islam mit den Kirchen verwechselt, obwohl er wissen müsste aus persönlicher Erfahrung, zu was radikale Ideologien fähig sind, wenn sie losgelassen werden. Kein Wunder, dass er Erdogan nicht versteht: "Zugleich kritisierte der Ministerpräsident, dass der Verband Ditib 'am Tropf der Türkei' hänge und sich davon klar emanzipieren müsse. 'Das ist bisher nicht der Fall, wir können immerhin feststellen, dass damit begonnen wurde'“. Ditib ist die Türkei. Kannitverstan? "Fortschritte sieht er durch 'Vorstufen von Islamischen Fakultäten' an Universitäten. Aber der Islam muss sich aus Kretschmanns Sicht 'an manchen Stellen reformieren'“. Nun aber können der Papst und der Prophet gemeinsam herzlich lachen über solche Demokratiemissverständnisse. Vielleicht hätte eine Schreiberin in TUT noch nachdenken und warten sollen, bevor sie ein Erweckungserlebnis aus Damaskus bejubelt: "Neuer Chefarzt will Frauenklinik ausbauen - Der gebürtige Syrer Dr. Abdulnaser Shtian plant Zertifikation zu Endometriose-Zentrum... Der neue Chefarzt ist erst 42 Jahre jung, doch das, was man gemeinhin als Senkrechtstarter bezeichnen kann: Abitur mit 17 Jahren, Abschluss des Medizinstudiums an der Universität Damaskus mit 23 Jahren. Seine gynäkologische Facharztausbildung absolvierte er zuerst an der Uniklinik in Damaskus und später noch einmal im Saarland, da Teile seiner syrischen Ausbildung in Deutschland nicht anerkannt wurden. Je drei Jahre investierte er im Anschluss in seine Schwerpunkt-Ausbildung".  Sie könnte sich am Denker Kretschmann ein Beispiel nehmen, wegen Islam und so.  Dass  Fußballsport kein Ponyhof ist, darüber lohnte sich, nachzugrübeln: "Eltern kritisieren Umgang in der SpVgg - Mütter beklagen leistungsorientierte Ausrichtung - Vorstand bedauert Trainer-Weggang".  Zurück zur Demokratie. Polen waren es, die den Deutschen im 19. Jahrhundert  halfen,  einen Weg dorthin zu finden, auch beim Hambacher Fest zeigten sie Flagge. Nun ist es wieder soweit:  "Im Streit um die Rechtsstaatlichkeit hat Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki die EU davor gewarnt, versprochene Gelder für sein Land zurückzuhalten. 'Wenn sie den Dritten Weltkrieg beginnen, werden wir unsere Rechte mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen', sagte Morawiecki der 'Financial Times' am Montag. Er schloss auch nicht aus, dass Warschau wichtige EU-Vorhaben wie das Klima-Paket blockieren könnte". Diese Farbe sehen sie nämlich nicht so gern wie eine Leidartiklerin als neuen Anstrich im Bundestag prophezeit: "Die Wahl ist für die Union verloren, der Gang in die Opposition wohl unvermeidlich, und aus schwarzen Sitzen im Bundestag werden rote". Bleibt nur die Antwort auf diese Frage offen: "Fühlen sich die Parteien in ihrem Haus als  Sozialstation denn nicht wohl, wenn immer mehr von ihnen versorgt werden?" Im Gegensatz zu den Versorgern: "Arbeitnehmer müssen in Zukunft mehr Kompetenzen mitbringen, um den eigenen Job und den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg zu sichern". Wer  nicht an Corona glaubt, dem sei dies gesagt: "Rekord bei Treibhausgasen - klimaschädliche Emissionen 2020 auf Allzeithoch - Die Konzentration der klimaschädlichen Treibhausgase in der Atmosphäre hat laut der Weltwetterorganisation (WMO) einen neuen Höchstwert erzielt. Damit schreite die Erderwärmung mit ihren verheerenden Folgen weiter voran, warnte die WMO am Montag in Genf". Nun darf aber gelacht werden. Wikipedia: "Die Weltorganisation für Meteorologie, umgangssprachlich auch Weltmeteorologiebehörde oder Weltwetterorganisation ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Die WMO hat 193 Mitglieder in Form von Staaten und Territorien. Der Sitz ist Genf. Für das Jahr 2016 lagen die Einnahmen der Organisation bei 80 Millionen US-Dollar und die Ausgaben bei 98 Millionen US-Dollar. Die WMO finanziert sich aus den freiwilligen Beiträgen der Mitgliedsländern und privaten Spenden". Noch 'nen Verein der Dritten Welt, welche die übrigen Welten hinter die Fichte jagt. Wetten, dass die wie Politk und Medien in Deutschland nicht wissen, was Klima ist? Sollten mal den Deutschen Wetterdienst um Auskunft bitten oder einfach aufs Thermometer schauen. Wie hätten's denn gern am heutigen Mittwoch? Lahr: 16°C°F,
Niederschlag: 20%, Luftfeuchte: 82%, Wind: 10 km/h,
Teils bewölkt. Spaichingen: 14 °C°F, Niederschlag: 20%, Luftfeuchte: 80%, Wind: 8 km/h, Teils bewölkt. Dem Spender sei ein Trullala!

Ein Stern, der einen Namen hat: "Weltwetterorganisation".

Corona und Psyche
Leiter von Hornberger Klinik veröffentlicht Buch
Die Corona-Pandemie hat in der Gesellschaft ihre Spuren hinterlassen. Andreas Wahl-Kordon ist Ärztlicher Direktor der Hornberger Oberberg-Klinik und hat im Verbund mit 16 Fach-Autoren und 7 Mit-Autoren das Buch "Psychische Erkrankungen – und die Auswirkungen einer Pandemie" geschrieben. "Unsere Zielgruppen sind Hausärzte und Allgemeinmediziner sowie interessierte Laien, die sich mit dem Thema auseinandersetzen wollen und nicht in erster Linie die Fachmediziner aus dem großen Bereich der Psychiatrie", erklärte Andreas Wahl-Kordon im Gespräch mit dem SchwaBo. In der Zusammenarbeit der Autoren ist eine Kombination aus Wissensbuch über die Entstehung psychischer Erkrankungen und Analyse entstanden, die sich mit der Pandemie im Kontext der verordneten Beschränkungen und damit einhergehenden gravierenden Veränderungen im Familien- und Arbeitsleben der Betroffenen auseinandersetzt...
(Schwarzwälder Bote. Experten schreiben über eine Pandemie,die keine ist. Was für eine Leistung! Von Politik inszenierte Angst und Furcht fressen Menschen auf, dies wäre das Thema.)

Diskussion über Vorbildfunktion des Fußball-Profis
Kretschmann: Kimmich sollte schnell über Corona-Impfung nachdenken
Der Nationalspieler habe eine Vorbildfunktion - ob er wolle oder nicht...
(swr.de. Das geht Kretschmann einen Scheißdreck an! Kann der MP nicht mehr selber denken? Ein Skandal, unterirdischer! Der eine schießt Tore, die anderen stehen im "Lob der Torheit" und können nur noch Eigentore. Merkt er nicht, wenn's Zeit ist? )

Kloster Ettenheimmünster
Benediktinerabtei soll virtuell rekonstruiert werden
"Wie kommt der Abt auf den Balkon?" Unter dieser Überschrift hat Jörg Sieger überraschende Einblicke in den Versuch der virtuellen Rekonstruktion der Benediktinerabtei Ettenheimmünster gegeben.
(Badische Zeitung. Wer der Realität entflieht, sucht Leben in der Digitalisierung.)

Corona-Risikogruppen
Drittimpfungen – Ärzte und Politiker fordern mehr Tempo
„In Anbetracht der steigenden Fallzahlen auch bei Älteren ist eine neue Impfkampagne zur Nutzung der Booster-Impfungen nötig“, sagt SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach. Risikogruppen sollten schneller Drittimpfungen bekommen, fordern auch Ärzte und Patientenschützer. ..
(welt.de. Sind Intensivabteilungen mit Geimpften noch zu leer? Wenn niemand weiterweiß, kommt ein Lichtlein für Ahnungslose. Ohne Lauterbach wäre Deutschland auch nicht fünfmal Radballweltmeister mit den Gebrüdern Karl und Oskar Buchholz geworden. K a r l Buchholz (* 2. Juni 1932; † 26. Oktober 2017) war Radballer und Kommunalpolitiker. Kann Karl Lauterbach Radball? Sechsmal wurden die Brüder zudem deutscher Meister. Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn leitete er als Vorsitzender über viele Jahre den einheimischen Radsportverein RSV „Blitz“ Lauterbach. Von 1965 bis 1994 saß Buchholz nahezu 30 Jahre lang für die CDU im Gemeinderat von Lauterbach. In seiner letzten Amtsperiode von 1989 bis 1994 war er erster Stellvertreters des Bürgermeisters. Von Beruf war er Transportunternehmer. Karl Buchholz wurde mit dem Silbernen Lorbeerblatt und der Landesehrennadel ausgezeichnet. Wo bleiben Bundesverdienstkreuz und Landesorden? Karl Lauterbach war auch mal in der CDU, aber bis jetzt hat er noch nicht einmal die bronzene Fliege.)

Christoph Lövenich
Der faule Zauber des neuen Bundestags
Gestern trat der neue Bundestag erstmals zusammen. Trotz Berliner Wahlchaos, dafür mit 3G-Beschränkung und einem Mandatsprivileg für den Südschleswigschen Wählerverband. Die Demokratie baut ab. ..was einem aufrechten Demokraten zu denken geben sollte. Zunächst einmal liegt das daran, dass in einem Bundesland die ordnungsgemäße Durchführung der zugrundeliegenden Bundestagswahl scheiterte. Unregelmäßigkeiten von einem Ausmaß wie im Land Berlin, mehrere hundert Wahllokale betreffend, lassen sich durch Nachzählungen nicht heilen. Wenn die Wahlen – nicht nur die für das Abgeordnetenhaus und die kommunalen Vertretungen der Hauptstadt selbst, sondern auch die Bundestagswahl auf Berliner Gebiet – nicht wiederholt werden, bleibt ein schaler Nachgeschmack...Es kann nicht sein, dass der SSW mit gerade einmal 0,1 Prozent bundesweitem Stimmanteil ein Mandat erlangt, während die Freien Wähler mit 20-mal so vielen Wählerstimmen leer ausgehen...
(achgut.com. Nichts ist unmöglich. Nur die FDJ baut auf. Über Merkels Geschmack lässt sich nicht streiten. Kittel aus.)

ATTENTAT WÜRZBURG
„Schuldunfähig“? Der Rechtsstaat verkennt die neue Terrorsituation
Von Zara Riffler
Der Attentäter von Würzburg soll „schuldunfähig“ sein? Deutschland muss aufwachen: Radikalisierung und psychische Störungen treten immer öfter auf und werden untrennbar. Frankreich macht vor, wie Einzeltäter zur Normalität werden...Die neue Terrorsituation sieht in Wirklichkeit so aus, dass die islamistische Ideologie es gezielt auf psychisch instabile Menschen abgesehen hat. Es ist voraussehbar, dass künftig mehr „schuldunfähige“ Menschen, die psychisch schwer erkrankt sind, islamistische Attentate begehen werden...
(Tichys Einblick. Ist Religion Psycho? Islamistisch = islamisch, so stimmt's. Leser-Kommentar: "Im Jahre 2013 hat die Psychiaterin Dr. Hanna Ziegert sich im TV-Talk 'Beckmann' zum Fall Mollath wie folgt über die Justiz und die forensischen Gutachter geäußert: 'Ich weiß nicht, ob ich mich wirklich begutachten ließe', sagt sie und führt dann aus, dass es zahlenmäßig nur wenige Gutachter in Deutschland gibt. 'Jeder Gutachter hat einen Ruf und nach diesem Ruf wird er von der Staatsanwaltschaft und den Richtern gewählt', so Ziegert. 'Je nach dem, welches Ergebnis ich erreichen will, wird der Gutachter danach ausgewählt'. Auch seien viele Gutachter, die darüber hinaus keine Aufgaben hätten, finanziell von Aufträgen der Gerichte abhängig. 'So ein Gutachter wird darauf achten, dass er nicht in Ungnade fällt', so Ziegert".)

Irak
„Jeder hier träumt von Europa. Ich verkaufe diese Träume“
Tausende Migranten drängen aus Belarus in die EU. Die meisten beginnen ihre Reise im Irak. Unser Reporter hat sich auf den Weg dorthin gemacht – und dort ein lukratives System entdeckt, inklusive bunter Werbeflyer...Hier, an einem Tisch in der Ecke, spreche ich mit dem Koordinator eines Schleusernetzwerks, das Menschen über die Grenze zwischen Belarus und Polen bringt. Und dann weiter in den Westen. Meistens nach Deutschland, sagt er, aber manchmal auch bis nach Großbritannien. Ich hatte mit einer konspirativen Atmosphäre gerechnet, aber mein Gesprächspartner wird wie ein Held behandelt: Die Jungen gehen ihm aus dem Weg, die Alten stehen auf, um ihn zu begrüßen.
(welt.de. Damaskus ist auch nicht ohne - mit  Grüßgottaugusten aus Deutschland. D e r Fluchtgrund.)

===============
NACHLESE
Berufswunsch „Gotteskrieger"
CDU-Integrationspolitiker warnt vor Islamisierung an Grundschulen
Der integrationspolitische Sprecher der CDU im hessischen Landtag, Ismail Tipi, spricht sich immer wieder gegen eine maßlose Einwanderungspolitik und ein kritikloses Verhältnis zum radikalen Islam aus. Jetzt warnt er vor der schleichenden Islamisierung deutscher Schulen. „Es ist 5 vor 12, wenn Kinder in der Grundschule Lehrern drohen, im Kunstunterricht Dschihadisten zeichnen, als Berufswunsch ‘Gotteskrieger’ angeben. Wenn wir nicht rechtzeitig handeln, werden wir mit einer neuen Generation von Dschihadisten in Zukunft mehr Probleme haben als heute“, schrieb der 62 Jahre alte Landtagsageordnete am Montag auf Twitter...
(Junge Freiheit. Was macht der eigentlich in der CDU? Solange Politik, Medien und Kirchen den Islam für eine Religion wie alle anderen halten, werdens ie noch ihre blauen Wunder erleben, wenn sie weiter nichts merken. Zuerst sollte er mal als Moslem zur Kenntnis nehmen, dass es nur den Islam gibt nach dem Koran, eine zugleich politische und religiöse Ideologie.)
===============

Ein Mangel mit Ansage
Von WOLFGANG HÜBNER
Wenn die anhaltende Masseneinwanderung nach Deutschland in den Jahren seit 2015 nicht nur zahlenmäßig bedeutsam, sondern auch qualitativ ein Erfolg gewesen wäre, dann müsste jetzt weder der Mittelstandsverband noch die Arbeitsagentur oder sonst wer über einen immer größer werdenden Mangel an geeigneten Arbeitskräften klagen. Tun sie aber alle. Und fordern mehr Einwanderung, natürlich von beruflich qualifizierten Menschen, die aus Ländern stammen, in denen sie diese Qualifikationen erworben haben. Offenbar sucht Deutschland sein Heil in einem Arbeitskräftekannibalismus auf Kosten anderer Staaten. Doch das wird aller Voraussicht ebenso eine Illusion bleiben wie das Hoffen auf das positive Gelingen der ungeordneten Einwanderung bildungs- und kulturferner junger Männer aus dem Orient und Asien. Wer über Arbeitskräftemangel in Deutschland klagt, sollte sich erst einmal ehrlich machen:
– Kinder, die millionenfach nicht geboren wurden, auch wegen des völligen Versagens in der Bevölkerungspolitik, stehen nicht als Arbeitskräfte zur Verfügung.
– Arbeitgeber, die von Billigkräften und prekären Arbeitsverhältnissen in großem Maße profitieren, handeln kurzsichtig und bekommen dafür die Rechnung.
– Deutschland ist für qualifizierte Arbeitskräfte wegen hoher Steuer- und Abgabenbelastung nicht attraktiv. Deshalb gibt es eine nicht unbedeutende Abwanderung einheimischer Fachkräfte ins Ausland.
– Das Abitur als faktischen Normalschulabschluss sowie der freie und kostenlose Zugang zu Universitäten für alle Abiturienten verursacht sowohl eine Überakademisierung wie auch massenhafte Studienabbrüche mit lebenslangen Frustrationen.
Das sind längst nicht alle Faktoren, die zu dem beklagten Mangel führen. Aber keinen einzigen dieser oben aufgeführten Gründe für das Fehlen von ausreichend beruflich qualifizierten Menschen prangern Mittelstandsverband oder Arbeitsagentur an. Und in der Berliner Politik ist keine Entwicklung erkennbar, die dem Mangel entgegensteuert. Unter der neuen Koalition ist im Gegenteil zu befürchten, dass sich die Situation noch weiter verschlechtert. Die renommierte britische Wirtschaftszeitung „The Economist“ hat aktuell in einer Studie Deutschland den ökonomischen Abstieg vorausgesagt. Das sind keine düsteren Prophezeiungen aus einer neidvollen Konkurrenznation, sondern nüchterne Erkenntnisse von Leuten, die einen guten Ruf zu verlieren haben. Aber er wird im heutigen Deutschland erst einmal folgenlos verhallen. Denn aus den geburtenstarken, noch gut ausgebildeten Geburtsjahrgängen der sechziger Jahre sind noch viele beruflich aktiv. Das wird aber schon sehr bald nicht mehr der Fall sein. Und was dann? Woher sollen die technisch- und sprachlich geeigneten Fachkräfte kommen? Eines steht fest: Sie kommen derzeit weder aus Afghanistan noch über die weißrussisch-polnische Grenze nach Deutschland.
(pi-news.net)

******************
DAS WORT DES TAGES
Das war ein Hochamt der Selbstgerechtigkeit, des Zynismus, der Heuchelei und der Wählerverhöhnung: der AfD Verfassungsfeindlichkeit vorzuwerfen und sie als NS-Nachfolgeorganisation zu diffamieren und ihr und ihren mehr als 4 Mio Wählern die demokratische Teilhabe zu verweigern, aber der Linken eine Vizepräsidentin zu konzedieren, obwohl dortige Funktionäre die Erschießung oder Arbeitslager für Reiche gefordert haben und in der geistigen Tradition des menschenmordenden Sozialismus/Kommunismus stehen, mit weltweit ca. 100 Mio Toten seit der Gründung, und hunderten Opfern an der Mauer und in den Stasikellern. Das sind mir schöne Demokraten!
(Leser-Kommerntar, welt.de)
********************

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Stefan Frank
Die Energiekrise frisst sich in die Wirtschaft
Die hohen Energiepreise fressen sich wie ein Schwarm Piranhas in die Wirtschaft hinein, nach den Rohstoffen werden die Preise für Nahrungsmittel explodieren. Lebensmittel-Mangel ist eine reale Bedrohung. Bei vielen Herstellern herrscht blanke Panik.
(achgut.com. Mir brauche nix.)

Europäischer Rechnungshof
EU hat 2020 knapp vier Milliarden Euro falsch ausgegeben
Aus dem Budget der Europäischen Union sind im vergangenen Jahr fast vier Milliarden Euro fehlerhaft ausgegeben worden. Dies geht aus einem am Dienstag veröffentlichten Bericht des Europäischen Rechnungshofs hervor.Bei den berücksichtigten Ausgaben von 147,8 Milliarden Euro im Haushaltsjahr 2020 belief sich die Fehlerquote demnach auf 2,7 Prozent. Sie blieb damit im Vergleich zu 2019 stabil. In den meisten Fällen, die geprüft wurden, handelt es sich laut Rechnungshof um Fehler im Vergabeverfahren und nicht um Betrug. Sechs Fälle, in denen der Rechnungshof von Betrug ausgeht, wurden der EU-Betrugsbekämpfungsbehörde Olaf gemeldet. Im Vorjahr wurden neun Fälle an Olaf weitergeleitet.
(welt.de.Die ganze EUdSSR ist falsch. Stabile Lage hilft nicht gegen den Tod.)

Hubertus Knabe
Das lange Leben der alten Kader
In Mecklenburg-Vorpommern verhandelt die SPD mit einem ehemaligen Stasi-Mitarbeiter über eine Regierungskoalition. Der Fall zeigt exemplarisch, wie frühere kommunistische Kader bis heute politisch mitbestimmen...
(achgut.com. Wo sollen die Millionen von gescheiterten Kommunisten sonst wohl geblieben sein? CDU ist ja auch Bündnis Grüne Kommunisten geworden.)

Ulrike Stockmann
Willkommen in China
Die Corona-Maßnahmen haben uns auch in Deutschland das chinesische System etwas nähergebracht. Erstaunlich viele Menschen können sich gut mit dieser völlig neuen Form des Zusammenlebens arrangieren. China wird im Westen gerne als funktionstüchtiger Kontrast zu unseren vermeintlich entscheidungsschwachen Demokratien wahrgenommen. In der Coronakrise übernahmen europäische Staaten daher allzu bereitwillig und vertrauensselig das rigorose chinesische Lockdown-Modell als angeblich effizienteste Variante zur Bekämpfung des mutmaßlichen Killervirus. Seitdem sich die Indizien mehren, dass das Coronavirus in Wuhan aus dem Labor entwichen sein könnte, häufen sich die Spekulationen über eine kalkulierte Finte des chinesischen Staates zur Lahmlegung des Westens zwecks Stärkung der eigenen Wirtschaftsmacht...
(achgut.com. Wer "Die Kunst des Krieges" nicht versteht, wird die Niederlage ohne Krieg kennenlernen.)

Christlicher Jugendverband
Katholische junge Gemeinde gendert „Gott*“
Um ein vielfältiges Gottesbild zu verwenden, gendert die Katholische junge Gemeinde künftig „Gott*“. Damit will sie einen Kontrast zur männlichen weißen Vorstellung von Gott setzen. Diese greife theologisch zu kurz und erschwere jungen Menschen den Zugang zu Gott.
(Junge Freiheit. Muss es denn ein grünes Kalb sein? Seneca: "Weise halten Religion für falsch.)

Beschäftigungsquote bei 40 Prozent
Mehr als die Hälfte aller Afghanen in Deutschland ist nicht erwerbstätig
In Deutschland leben mehr als 270.000 Afghanen. Weit über die Hälfte von ihnen geht jedoch keiner lohnbringenden Arbeit nach, wie eine neue Studie zeigt. Vor allem Afghaninnen sind weniger erwerbstätig als zugewanderte Frauen aus anderen Ländern.
(Junge Freiheit. Wie lange hat's gedauert, solch faules Überraschungsei auszubrüten?)

Frankfurt am Main
Gericht entscheidet: Kirchenglocken dürfen weiterläuten
Immer wieder beschweren sich Anwohner über lautes Kirchengeläut. In Frankfurt am Main hat nun das Verwaltungsgericht eine Klage gegen Glockenläuten abgewiesen. Der religiöse Charakter des Geräusches könne auch einer säkularen Gesellschaft zugemutet werden.
(Junge Freiheit. Jesus hat's noch nicht gekannt, deshalb fehlt seine Expertise. In der Bibel aber steht: "Die lärmende Menge muss Durst leiden!" Jes, 5,13. Äppelwoi ade.)

Bärbel Bas zur Bundestagspräsidentin gewählt
Zum dritten Mal in der Geschichte des Bundestags steht eine Frau an der Spitze des Parlaments. Die SPD-Politikerin Bas bekam eine breite Mehrheit...Bundestagspräsidentin ist hinter dem Bundespräsidenten und noch vor dem Bundeskanzler eins der ranghöchsten Ämter im Staat. ..
(Stuttgarter Zeitung. Wer? Um eine Sitzung zu leiten, braucht man keine hochbezahlten Volksvertreter, das kann auch jeder Vereinsvorsitzender. Es gibt in Deutschland keine Rangordnung, alles Geschwätz. Eine undemokratische bolschewistische Versammlung, welche eine Partei ausgrenzt und diese sich das gefallen lässt.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.