Springe zum Inhalt

Gelesen27.6.22

(tutut) - Wenn Klitschko nicht Klitschko ist, Giffey aber Giffey, oder macht die auch jemand*in nach?,  etwas vormachen kann sie ja, ist dann wenigstens der Grüne Punkt echt?   "Das Lexikon der überschätzten Dinge" von Hans von Trotha sagt: Nein! "Nicht weil er in den seltensten Fällen tatsächlich grün ist, ist der Grüne Punkt, der inzwischen einen guten Teil der uns im Alltag begleitenden Gegenstände mehr oder wenig ziert, überschätzt, sondern weil er einen Nutzen behauptet, den er nicht hat. Zumindest wird er nicht für das verliehen, was die meisten von ihm erwarten, nämlich eine umweltfreundliche Entsorgung von Abfall". Es ist also nicht alles gut in einer Welt des Bösen, was grün glänzt. "Nur um das zu suggerieren , ist der Grüne Punkt schließlich grün und heißt auch dann noch so, wenn er gar keine Farbe hat".  Dass Bunt normalerweise für Grün gehalten wird, aber Grau ist, um nicht zu sagen Gräulich, ist ein Irrlicht der Sonnenblume: "Denn Grün ist längst keine Farbe mehr und zugleich vielmehr als eine Farbe: Grün (siehe auch Rot) ist das Attribut einer gesellschaftlich anerkannten , allgemein sanktionierten Absolution. Der Grüne Punkt leuchtet als ihr weithin sichbares Zeichen. Er ist das Emblem der Abfalltrennung und des von ihr erzeugten guten Gewissens".  Ex und hopp. Wäre ja noch schöner, wenn Gutmenschen ein schlechtes Gewissen hätten! "Der umweltbewusste Durchschnittsbürger liest ihn als Auszeichnung im Dienst der guten Sache". Höher, aber nicht zu hoch,  grüne Herzen nie schlagen. Herzenssache. Sonst verdrängen sie noch das Hirn, welches demnächst durch künstliche Intelligenz ersetzt wird. KRÄTSCH steht darauf,  auch wenn manche meinen, es wäre die Leitung. 

Und was ist an Rot überschätzt, welches auf jeder Ampel alle überstrahlt, die da Gelb und Grün sind? "Keine andere Farbe hat vergleichbaren Signalcharakter, ja Rot gilt als das Signal schlechthin. In vielen Kulturen steht Rot für den Tod und für das Leben - so sehr provoziert diese Farbe Auge und Hirn, dass ihr diese nicht zu überbietende Überforderung aufgebürdet wird". Auch wenn Deutschland mehr und mehr unter dem Einfluss zurück in ein neues Mittelalter  steht .  "Der Islam gehört zu Deutschland", hat der für Türkinnen schwärmende Wolfgang Schäuble schon einmal gesehen,  in welchem Häs die immer öfter herumschlendern?  "Im europäischen Mittelalter stand das Rot für Macht und Wohlstand, was sich in der Malerei aus dieser Zeit heute noch bewundern lässt". Abgesehen von gewissen einladenden Rotlichtvierteln, bedeutet Rot heute Stopp, Stillstand, Kommunismus. Nur Deppen, die tragen meist auch Maske,  finden nichts dabei, wenn jeden Tag gemeldet wird, Deutschland werde von einer Ampel regiert. Oberstes Licht jeder Ampel ist die Farbe Rot, falls bei einem Kanzler von beleuchtet die Rede sein kann, um nicht von Leuchte zu sprechen, denn das muss sich  erst noch erweisen. Von Gelb spricht das "Lexikon der überschätzten Dinge" nicht. Christian Lindners Problem. Und das von THE ÄLÄND. KRÄTSCH sieht überall nur Rot, malt aber seine Welt in Gelb. Ist er farbenblind? Seine Jugend hatte doch ihren roten Lauf. Grüne aber haben Gelbe Säcke in der Hoffnung, dass das, was sie hineinstecken,  sauber wird. Wenn das die FDP wüsste! Noch zehnmal schlafen, dann ist's vielleicht so weit nach dem heutigen Siebenschläfertag, denn den gab's schon, als Papst Gregor XIII. den Kalender reformierte und am Donnerstag,  4. Oktober 1582, einführte. Am nächsten Tag war Freitag,  er 15.  Oktober 1582. Auch die alten Lostage hätten verschoben werden müssen. Hat er nicht.  Das gemeine Volk glaubt trotzdem, was geschrieben steht. "Wie das Wetter am Siebenschläfer sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt".

Religion der Klimaapokalyptik
Eine neue Kirche, ein neuer Glauben, ein neues Volk
Von Klaus-Rüdiger Mai
Kirche passt sich dem Zeitgeist an. Nun hat sie sich nicht nur angepasst, sondern vollständig der neuheidnischen Klimareligion unterworfen. Stets und ständig das Klima anzubeten, bei allem, was man tut, an das Klima zu denken, steht sozusagen als Präambel vor dem neuen Katechismus der Klimakirche..
(Tichys Einblick. Fort mit der Bibel und ihren vier Jahreszeiten, nun herrscht dauerhaft die fünfte Jahreszeit, immer mit dem Kopf gegen alles.)

Früher gab's "Kirche im Grünen", heute gibt's nur noch grüne Sauce im Kommunismus. 

Tuttlingen
Die Stadt lebt wieder auf
Nach zwei Jahren Pause endlich wieder run & fun. Organisator Thomas Ulrich von der TG Tuttlingen wagte beim VIP-Talk einen Ausblick: Er will das große Laufevent in den kommenden fünf bis zehn Jahren stetig weiter entwicklen. Sein Wunsch lautete, dass die Partner aus Industrie und Wirtschaft weiterhin dabei bleiben...Erster Bürgermeister Emil Buschle, Tuttlingen, sagte angesichts der vielen Menschen: „Die Stadt lebt wieder auf!“, die Festfreude sei vorhanden. Er bezeichnete es als eine großartige Leistung der Verantwortlichen, nicht aufgegeben zu haben...
(Schwäbische Zeitung. Wie viele war'n 's denn? Dass sie im Karussell um politische Pestkreuze sitzen auf dem Weg ins nächste Corona-Gefängnis, merken man und frau nicht? Ist der BM nicht auch ein Täter, pardon: Retter?)

Genossenschaft
Der Dorfladen Schweighausen erwirtschaftet einen Gewinn
Der Dorfladen Schweighausen hat ein gutes und erfolgreiches Geschäftsjahr hinter sich. Wie Vorstandsmitglieder bei der Mitgliederversammlung berichteten, blieb eine Rendite von 39 000 Euro übrig.
(Badische Zeitung. Was machen andere falsch? Vielleicht sollten Erfolglose von Erfolgreichen lernen, statt zu jammern?)

Klima-Retten mal anders. Zurück auf Los der Fünfziger. Wo bleibt der Trabbi? (ettenheim.de)

Hochhaus in Kehl nach Brand evakuiert – ein Verletzter
Wegen eines Brandes im 14. Stock musste ein Hochhaus in Kehl evakuiert werden. Ein Mann verletzte sich in der Brandwohnung leicht, wie die Polizei mitteilte. In dem Gebäude in der Honsellstraße sind 164 Menschen gemeldet. Die Einsatzkräfte vor Ort stellten Rauchentwicklung im Treppenhaus fest. Letztendlich hatte man die Lage sehr schnell unter Kontrolle. Betroffen war nur eine Wohnung im 14. Obergeschoss, heißt es. Die Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus. Die in der Nacht auf Samstag von der Evakuierung betroffenen Menschen konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.
(baden online. Glück gehabt.)

E-Werk Mittelbaden zieht Bilanz
Bilanz-PK: So begründet das E-Werk Mittelbaden die Preissteigerungen
Das E-Werk Mittelbaden reagiert auf die Preissteigerungen bei der Strombeschaffung mit einem Ausbau der erneuerbaren Energien. Die beispiellose Energiekrise sei auch eine Chance zum Umdenken. Für die Kunden steigen die Preise.
(baden online. Muss das E-Werk in der jetzigen kritischen Lage weiterhin die Chrysanthema mit  Friedhofsblumenschau in Lahr als Hauptsponsor veranstalten? Sehr bedenklich, wenn ein E-Werk anscheinend nicht weiß, dass es keine erneuerbaren Energien gibt und auf eine bereits gescheiterte Energiewende setzt, die Deutschland momentan in die Katastrophe führt. Und dies wird auch noch ausgeschellt, statt journalistisch als das zu kommentieren, was es ist. Geht's noch? )

Mit seiner Meinung bleibt Martin Herrenknecht (80)   in  keinem Tunnel,  wenn die Öffentlichkeit sie erfahren soll. 

Lokales Presswerk
"Martin Herrenknecht lässt es bei seinem Geburtstagsfest in Offenburg krachen"
(gh) - Wenn der Weltmarktführer im Tunnelbohren aus Schwanau-Allmannsweier seinen 80. in Offenburg feiert, dann darf Lokalpresse wohl allenfalls Mäuschen spielen. So weit hat sie es überall gebracht zur fast ausschließlichen monopolen Bedeutungslosigkeit. Wie aus dem Computerautomaten eines Dorfpoeten titelt die BZ: "Show mit Feuerwerk - Martin Herrenknecht lässt es bei seinem Geburtstagsfest in Offenburg krachen". Als Autor wird "dpa" angegeben. Ja, sind sie denn nicht dabei, wenn die rare Prominenz der Ortenau ein Fass aufmacht? "Im Grunde überall, wo große Tunnel gebohrt werden, sind die Bohrmaschinen von Herrenknecht im Einsatz. Der Gründer des Weltmarktführers wurde nun 80 Jahre alt. Das hat er kräftig gefeiert". Was für eine Neuigkeit. Eigentlich erübrigt es sich, dem Könner noch Kränze zu flechten, er hat sie sich  erabeitet und verdient, was sein beachtlches Lebenswerk geworden ist. Gratulation einem, der im Großen und Ganzen er selbst geblieben ist. Das will etwas heißen in diesen Zeiten. Er hat's doch gar nicht nötig, überschmeichelt zu werden wie von Wikipedia: "Ausbildung: Universität Konstanz (1964)". An der dortigen Ingenieurschule wurde er Ingenieur. Die Grundsteinlegung der Uni war 1966. Auch ohne Abi ist er einer der vielen Meister, welche "Made in Germany" zu einem Weltführer mit Hand und Hirn in Wirtschaft, Technik und Intelligenz gemacht haben. Er gibt sich weiter. Er hätte es nicht nötig, hält's aber für nötig, um Wikipedia zu nochmals zu nennen, obwohl es sicher nicht vollständig ist: "Martin Herrenknecht unterstützt eine Vielzahl von lokalen Initiativen. So finanziert er seit Sommer 1998 eine halbe Pfarrerstelle, um den Wegfall des Ortspfarrers zu verhindern. Der Pfarrer sollte sich jedoch 'stark um die Jugendarbeit kümmern'. Der Schwerpunkt seines Mäzenatentums liegt im Bereich Bildung und Wissenschaft. Für das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) finanziert er seit 2008 eine Stiftungsprofessur für Technische Petrophysik. Studierende an der Technischen Universität Carolo Wilhelmina in Braunschweig erhalten Stipendien für Auslandsaufenthalte zum Studium an ausländischen Universitäten sowie für Auslandspraktika auf Baustellen oder Ingenieurbüros. Für die Förderung des naturwissenschaftlichen Unterrichts am Max-Planck-Gymnasium in Lahr  (dort saßen er und der Autor in der selben Klasse mal nebeneinander)  - spendet er 35.000 Euro jährlich.  Über sein Unternehmen sponsert er eine Reihe von Spitzensportlern und unterstützt mehrere sozial-karitative Einrichtungen. Der Ludwig-Frank-Grundschule Schwanau spendierte er im Oktober 2020 65 Tablets". Ob Gerhard Schröder, Lothar Späth oder Günther Oettinger, um nur drei Namen von einigen zu nennen, die sich verdient gemacht haben um Land und Leute, in Herrenknechts Aufsichtsrat sind sie willkommen, wenn's der Sache dient, die nicht nur seine ist.

Rülke: Haltung der Grünen zur Kernenergie ist rein ideologisch
(FDP-Fraktion.bw. Wer hat ihm (Dr. phil für "Gottesbild und Poetik bei Klopstock") das verraten? Wo war derlangjährige erfolglose FDP-Fraktionsvorsitzende im Landtag seit 1968?)

CDU-Sozialflügel: Politische Isolation von „AfD-Klon Rülke“ gefordert
Für einen irreführenden Post über Greta Thunberg gab es viel Schelte für FDP-Fraktionschef Rülke. Ein Christdemokrat sieht die rote Linie überschritten...Rülke habe mit einem irreführenden Facebook-Post zu der Klimaaktivistin Greta Thunberg endgültig die Grenze des Erträglichen überschritten, sagte Landeschef Christian Bäumler der Deutschen Presse-Agentur. „Das politische Geschäftsmodell Rülkes besteht in Spaltung und Hetze. Diesem Politiker muss die rote Karte gezeigt werden“, sagte Bäumler, der auch stellvertretender Bundeschef der Christlich-demokratischen Arbeitnehmerschaft ist...
(Stuttgarter Zeitung. KRÄTSCHS schwarzer Block? Communism schreibt sich mit C. Was hat ein Richter aus VS mit Arbeitnehmerschaft zu tun? Vor einem halben Jahr erhielt er vom linken DGB im Beisein von CDU-Landesvorsitzendem Strobl die höchste Auszeichnung des DGB: "Dr. Christian Bäumler, der Vorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Baden-Württemberg und langjähriges ver.di-Mitglied, erhält die höchste Auszeichnung, die der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und seine Mitgliedsgewerkschaften für ehrenamtliches gewerkschaftliches Engagement verleihen: die Hans-Böckler-Medaille". Zur Person heißt es: "Christian Bäumler wurde am 29. März 1965 in Konstanz geboren. Er ist seit 1991 Gewerkschaftsmitglied. Außer bei ver.di und CDU/CDA ist er Mitglied der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB), des Kolpingwerks und von attac. Seit 2015 setzt sich der Arbeits- und Sozialrechtler auf Vorschlag des DGB im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) in Brüssel für die Interessen der abhängig Beschäftigten in Europa ein. Seit 1998 ist Bäumler Landesvorsitzender der CDA Baden-Württembergs, seit 2011 auch erster stellvertretender Bundesvorsitzender der CDA". Die Neckarquelle schrieb: "Bäumler, von Berufs wegen Vorsitzender Richter am Schöffengericht in Villingen Schwenningen, setzt sich seit Jahrzehnten für die Belange der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein und scheut sich dabei nicht, auch konfliktreiche Themen anzugehen. Immer wieder mahnt er, dass die CDU die soziale Gerechtigkeit wieder in den Mittelpunkt ihrer Politik rücken müsse. Seit 2015 sitzt Bäumler, der seit 1991 Verdi-Mitglied ist, im Wirtschafts - und Sozialausschuss in Brüssel und vertritt leidenschaftlich die abhängigen Beschäftigten in Europa".)

Bundesparteitag der Linken
Luigi Pantisano – ein Hoffnungsträger aus Stuttgart
Der 42-jährige Luigi Pantisano ist in den Bundesvorstand der Linken gewählt worden. Damit hat die Linkspartei einen neuen Hoffnungsträger – der auch schon in Stuttgart seine Zeichen gesetzt hat.
(Stuttgarter Zeitung. Die Schwaben erfinden den Kommunismus neu? Und behindern Gegner wie die AfD mit CDU-Programm beim Landesparteitag?  Früher war die SED verboten, und den Mann hätte niemand eingestellt. In der Notstandsstadt KN griffen sie ihn sich fast als OB.)

Angst vor einer Energiekrise: Ofenbauer im Kreis Esslingen werden überrannt
Angst vor einer Energiekrise Ofenbauer werden überrannt
Fachleute aus dem Kreis Esslingen berichten von einem rasant gestiegenen Interesse an Kamin- und Kachelöfen. Aber nicht überall ist deren Einsatz möglich.
(Stuttgarter Zeitung. Zurück zum Lagerfeuer. Nur Wohlstandsgesellschaften können sich Umwelt- und Landschaftsschutz leisten, kommunistische Länder mit Planwirtschaft nicht.)

(Symbolbild)

Villa Reitzenstein: LaBrassBanda beschallt Kretschmanns Amtssitz
LaBrassBanda beschallt Kretschmanns Amtssitz
Bei bestem Wetter trafen sich am Sonntag mehr als tausend Besucher im Park der Villa Reitzenstein. Es gab Musik: LaBrassBanda kam auf Einladung des Ministerpräsidenten.
(Stuttgarter Zeitung. Auf Deutsch: "Blasmusikkapelle". Wikipedia: "Im Mai 2022 veröffentlichte die Band einen Remix des Titels 'Dicke Titten' von Rammstein. Gemeinsam mit Jan Wehn veröffentlichte die Band 2022 das Buch 'Barfuß in Lederhosen um die Welt', eine Mischung aus Bildband und Biografie, welche die Reisen der Band nach Marrakesch, Novosibirsk oder in die USA Revue passieren lässt". Kriegen jetzt alle zur Strafe Maske?)

Erfolgsmodell Schwarz-Grün
Die Alternative zur Ampel
CDU und Grüne stimmen in Nordrhein-Westfalen für einen gemeinsamen Koalitionsvertrag. In Schleswig-Holstein ist es am Montag auch so weit. Die Bündnisse könnten große Strahlkraft entwickeln - und als wichtiges Alternativmodell für die Ampel-Konstellation im Bund gesehen werden.
(welt.de. C wie Communism. Erfolgloser war Politik in Deutschland außer in zwei sozialistischen Vorgängerdiktaturen noch nie. Ladenhüter Marxmurks. Leser-Kommentare: "Klimaneutral bedeutet keine Industrie, keine Landwirtschaft. Aber ist auch egal, denn die Grünen haben mit der SPD schon dafür gesorgt, dass in den Innenstädten kein Deutsch mehr gesprochen wird. Diese Leute sind ja hierher gekommen, weil es heißt, dass die Deutschen alles bezahlen und jeder kommen darf". "Für die Wähler wird es immer sinnbefreiter zu einer Wahl zu gehen. Wähle ich schwarz kriege ich grün, obwohl eine bürgerlich-Konservative Mehrheit vorhanden wäre. Wähle ich rot, was kriege ich dann? - Genau grün. Wird ein Hr. Weber bei Europawahlen gewählt- erhalten wir Frau von der Leyen, die ein Amt außerhalb Deutschlands dringend benötigt, weil hier die Korruptionsvorwürfe zu laut werden. Wenn Politiker für ihr Handeln (z.B. bei Wirecard od. Nord-LB) keine Verantwortung übernehmen müssen und Politik und Wahlen in unserem Land nur bedeuten, sich über Posten und Pöstchen auf Steuerzahlerkosten die Taschen zu füllen, dann ist in diesem unserem Land etwas gewaltig faul. Darüber hinaus werden Bürger für ihre Kritik an einer willkürlichen Coronapolitik zu Staatsfeinden erklärt (Delegitmation des Staates und seiner Organe), diese Bürger stehen aber in ihrer überwiegenden Mehrheit eher auf dem Boden des Grundgesetzes als der Staat in seiner Massregelungswut. Es ist verwunderlich, dass immer noch Bürger zur Wahl gehen, obwohl ihr Wille kaum bzw. gar keine Widerspiegelung in der Politik findet".)

Ukraine bestellt erneut Waffen bei deutschen Firmen – und zahlt aus eigener Kasse
Ein weiteres Mal hat Kiew Waffen aus Deutschland eingekauft. Bereits im März tätigte die Ukraine auf Eigeninitiative eine solche Bestellung. Die Kosten trägt das vom Krieg gebeutelte Land offenbar selbst. Dabei hatte die EU etwas anderes geplant. Auf eigene Initiative hat Kiew erneut Waffen in Deutschland gekauft. Wie WELT aus ukrainischen Regierungskreisen erfuhr, erwarb Kiew mit eigenem Geld 2900 Panzerabwehrwaffen vom Typ RGW 90 Matador direkt bei der Industrie...Damit summiert sich die Zahl der gelieferten Matador-Waffen auf 8000 Stück. Das im nordrhein-westfälischen Burbach hergestellte System ist eine Art Panzerfaust, die rückstoßfrei von der Schulter aus abgefeuert werden kann...
(welt.de. Ein Bettler hat Kasse? Dann sollen sie erst einmal ihre "Hotelrechnungen" hier bezahlen. Ist Deutschland Selbstbedienungsladen der Welt, obwohl Waffenexport in Kriegsgebiete verboten ist? Leser-Kommentar: "Die Ukraine bezahlt wohl eher von Finanzhilfen, die man ihr vorher gegeben hat. Sorry, aber so viel Ehrlichkeit muss sein".)

BRICS-Gipfel
Ein antiwestlicher Block entsteht, so mächtig wie noch nie
In Deutschland glauben viele, die meisten Länder stünden im Krieg aufseiten der Ukraine. Doch die Wahrheit sieht ganz anders aus: Die antiwestliche Allianz wird immer mächtiger, politisch und wirtschaftlich – und sie erstreckt sich über die ganze Welt. In Wahrheit entsteht ein antiwestlicher Block, so mächtig wie es ihn in der Geschichte noch nie gegeben hat. Die Sowjetunion war ein „Obervolta mit Atomraketen“, wie Helmut Schmidt einst sagte, militärisch stark, aber wirtschaftlich ein Zwerg. Der neue Block hingegen vereinigt aufstrebende Wirtschaftsnationen, mit Xi Jinpings China an der Spitze. Wenn es nach dem kaufkraftbereinigten Bruttoinlandsprodukt geht, hat die Volksrepublik bereits 2014 die USA überholt.
(welt.de. Links-Rechts, Ost-West ist vorbei. Um die Macht geht es, stupid! Deutschland zieht jedesmal die Arschkarte, weil es keine Politik kann, sich trotzdem aber für wichtig hält. Hunde bellen in Bayern, die Karawane ist längst woanders.)

==========
NACHLESE
Telefonat entpuppt sich als Fake
Giffey sitzt falschem Klitschko auf
Ein Telefonat zwischen Bürgermeisterin Giffey und Vitali Klitschko ist lange vereinbart. Doch bei der Videoschalte werfen die Fragen des Gesprächspartners Zweifel auf. Der Mann sieht zwar aus wie der Bürgermeister von Kiew, ist es aber nicht...Das Gespräch endete dann vorzeitig. "Die erste Viertelstunde war völlig unauffällig", sagte Senatssprecherin Lisa Frerichs am Abend...Die Senatskanzlei geht von einer digitalen Manipulation aus. "Allem Anschein nach haben wir es mit Deep Fake zu tun", sagte Frerichs. Es habe keinen Hinweis darauf gegeben, nicht mit einer realen Person zu sprechen. "Es saß uns jemand gegenüber, der genau so aussah wie Vitali Klitschko, der sich so bewegt hat." Inzwischen sei die Polizei eingeschaltet. "Deep Fakes" sind anspruchsvolle technische Manipulationen, die oft nur von Fachleuten aufgedeckt werden können..
(n-tv-de. Auch in Wien und Madrid fielen sie aufs Kasperle herein. Hochstapelei  ist  Politik mit Nachhaltigkeit, um den Schein des Klimas zu wahren, für das sieben Zwerge in Schneewittchens Bergwerk schuften.  Was ist falsch im Richtigen und richtig im Falschen in Deutschland? Sind fakes facts und umgekehrt? Ist Scholz Merkel und Merkel Erich? Mit wem hat Klitschko gesprochen? Gibt's die Ukraine wirklich oder ist sie ein Gespinst wie Bielefeld, das auch nur in der Einbildung existiert? Was war los in Lourdes und Fatima? Wer nicht außpasst,  hält Olaf Scholz für einen Bundeskanzler,  Annalena Baerbock für seine Außenministerin und einen Kinderbuchschreiber für einen Bundeswirtschafts- und Klimaminister. Wobei schon bei dem Wort Klima jeder aufwachen müsste, der in den ersten Klassen nicht gepennt hat.)
==============

Habecks Gasalarm reißt Solarindustrie in den Abgrund
Als am Donnerstagvormittag die Gas-Alarmstufe durch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Bündnis90/Grüne) ausgerufen wird, greift Nico Succolowsky direkt zum Telefon. Er ist der Geschäftsführer der Glasmanufaktur Brandenburg (GMB) in Tschernitz (Spree-Neiße). Sein Anruf geht an die Bundesnetzagentur, dort beruhigt man ihn zunächst. Der Gashahn werde nicht zugedreht, sagt man ihm. Aber die Kosten werden steigen, weil die abgeschlossenen Verträge nun durch die Anbieter gekündigt werden können. Allein das ist aber für ein Unternehmen wie GMB verheerend. Der Hersteller von Solarglas verbraucht 420.000 Kilowattstunden Gas täglich. „Das Hauptthema, das wir bekommen, wird natürlich die Preisentwicklung sein, die jetzt am Markt höchstwahrscheinlich explodiert und unsere Herstellungskosten dementsprechend belastet“, befürchtet der Geschäftsführer. Seit Februar sind die Kosten für Strom und Gas bereits um 120 Prozent gestiegen. Auf die Kunden umlegen lässt sich das in dieser Höhe nicht – die würden solche Preise nicht bezahlen. Er will keine Panik machen, erklärt Succolowksy, aber, von der Bundesnetzagentur habe er erfahren, dass er sich darauf vorbereiten solle, die Schmelzwanne im Ernstfall innerhalb von 30 Tagen herunterzufahren. Das wäre eine Katastrophe, sagt Produktionsleiter Karsten Zeisig. Ist die Wanne kalt, dauert es 18 Monate, sie wieder anzufahren. „Wenn wir hier ablassen, fallen auch 300 Arbeitsplätze“, sagt Zeisig. Weil Tschernitz allerdings auch nur ein Zulieferer ist, hängen weitere Produktionen an solchen Entscheidungen. GMB stellt Solarglas her, unter anderem für Photovoltaikanlagen in ganz Europa. Ein Produktionsstopp würde auch die Modulhersteller schwer treffen, so Zeisig. „Wir reißen die ganze Solarindustrie mit. Es gibt keinen Lieferanten mehr von Solarglas“, sagt er. „Mittlerweile sind wir der einzige Solarglasproduzent in ganz Europa.“ […]
(Das ist die typische grüne Wirtschaft. Man will die Welt retten, und macht alles kaputt. Man sanktioniert Russland, und zerstört die eigene Wirtschaft, sogar die grüne Solarwirtschaft. Man hat eingespielte zuverlässige Technologien wie die Kernkraft und macht sie zu, bevor man neuen Ersatz hat. Es wird Zeit, dass die grüne Pest verschwindet! Der Artikel ist wörtlich von rbb! k.)
(pi-news.net)

**************
DAS WORT DES TAGES
Eine Kollegin kommt seit der Impfung nicht mehr auf die Beine, ab der 2. Impfung zittrige Beine, extreme Schwäche, überhaupt keine Kondition mehr, hoher Blutdruck von über 200 (es handelt sich um eine dünne Frau, die niemals hohen Blutdruck hatte), und das seit Monaten, nachts aus heiterem Himmel 2x epileptischen Anfall mit Notarzteinsatz (sie hatte vorher so was noch nie). Man hat ihr jetzt Psychotherapie und Medikamente gegen Epilepsie verordnet , weil man nichts gefunden hat, sie ist jetzt im Vorruhestand. Das Leben, das sie davor hatte, ist vorbei.
(Aus Dokumentation von Corona-Impfschäden auf achgut.com)
***************

Selenskyj
„Wir haben kein Gefühl dafür, wie lange es dauern wird, bis der Sieg in Sicht ist“
Ukraines Präsident Selenskyj glaubt zwar daran, dass man Städte wie Donezk und Luhansk in der Zukunft zurückerobern werde. Doch zugleich sieht er sein Land aktuell in einer schwierigen Phase. Niemand wisse, was noch alles nötig sein werde, um den Krieg zu gewinnen...
(welt.de. Dummschwätz. Ukraine hat schon verloren, aber sind seine mutmaßlichen Panama-Millionen sicher?)

Bundesregierung
Hilfskräfte aus der Türkei sollen Lage an deutschen Flughäfen verbessern
(welt.de. Sind die anderen Gastarbeiter schon vertragsgemäß daheim? Wo sind die Millionen Facharbeiter, Akademiker und Raketenforscher, die pausenlos hierher kommen? Leser-Kommentar: "Ich dachte, dass die Hilfskräfte aus der Türkei und den arabischen Staaten längst da wären? Wenn ich mir die Innenstädte so anschaue, sieht es zumindest so aus".)

Claudio Casula
So genießen Sie die Not-Zeiten!
Eine entbehrungsreiche Zeit liegt vor uns, das räumt die Politik jetzt ein. Aber sie sagt uns auch, dass in jeder Krise eine Chance steckt. Das Leben wird nicht schlechter, nur anders.
(achgut.com. Dem Volk wird Hören und Sehen vergehen.)

Dirk Maxeiner
Der Sonntagsfahrer: Der Zuglauf von Oschatz
Der „Zuglauf von Oschatz“ hat das Zeug, in die Eisenbahn-Geschichte einzugehen, so ähnlich wie der Einsturz der Brücke am Tay, nur nicht so tragisch, sondern heldenhaft. Jedenfalls gab es bei der Weiterfahrt stehenden Applaus....Am Hauptbahnhof in Leipzig wartete eine riesige Neun-Euro-Crowd gegen Mittag auf den Regionalexpress nach Dresden. ...Der Zug hatte bei seiner Einfahrt in den Leipziger Hauptbahnhof die übliche akademische Viertelstunde Verspätung, genauer gesagt 20 Minuten, kam also nach Bahnsommerzeit maximal pünktlich an. Es fehlte allerdings ein Waggon. Der muss irgendwo unbemerkt abhandengekommen oder vergessen worden sein. ..in Borsdorf, dem nächsten Bahnhof, kam die Neun-Euro-Fuhre ächzend zum Stehen. Über Lautsprecher wurde dekretiert, dass der Zug das maximale Zuladegewicht um fünf Prozent überschreite und deshalb leider nicht weiterfahren könne. Und dass Reisende, die nix Wichtiges vorhätten, bitte aussteigen mögen, um einen Dienst an der Gemeinschaft zu leisten,...
(achgut.com. Da immer mehr Flüge gestrichen werden, nimmt das Klatschen für gelungene Landungen ab. Im Krieg mussten wir uns auch an Brettern auf Eisenbahnpuffern als Unterlagegewöhnen. Schlimmer geht noch immer.)

"Wir erwarten wenigstens Respekt"
Feuerwehr-Gewerkschaft wehrt sich gegen Lauterbachs Unterstellungen
Nachdem Gesundheitsminister Karl Lauterbach umgeimpften Mitarbeitern in Gesundheitsberufen unterstellte, "keinen Beitrag geleistet" zu haben, spricht die Feuerwehr-Gewerkschaft von einem "Schlag ins Gesicht der Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehren und Rettungsdienste".
VON Redaktion
(Tichys Einblick. Ist Lauterbach Hohnleister?)

Blick zurück - nach vorn
Blackbox KW 25 – Die Unfähigen
Von Stephan Paetow
„Nach einer gewissen Zeit wird jede Position von einem Mitarbeiter besetzt, der unfähig ist, seine Aufgabe zu erfüllen.“ (Professor Lawrence Peter) Die gewisse Zeit scheint erreicht zu sein.Komisch, immer zu Beginn der Ferienreisezeit zeigt sich unser Flughafenmanagement überrascht „vom sehr starken Andrang“, kommt es verstärkt zu „krankheitsbedingten Personalausfällen“ (in Köln im „dreistelligen Bereich“), für die kein Ersatz eingeplant ist, und selbst die Technik hat sich dem Schlendrian angepasst mit pünktlichen „IT-Störungen in der Gepäckförderanlage“. Als würden auch dort inzwischen Führungskräfte nach dem in der Politik vorherrschenden Peter-Prinzip besetzt, das da lautet: Ein jeder steigt auf bis zur Stufe der Unfähigkeit. Denn diese Art Fachkräfte finden sich offenbar besonders zahlreich in der deutschen Politik, wie ein fleißiger Beobachter bei Tichys Einblick herausgefunden hat. Zu einem Vorstellungsgespräch muss Dr. Robert Habeck wohl nicht mehr gehen in seinem Leben. Schlimmstenfalls, wenn er nach vier Jahren aus dem Amt weichen müsste, könnte er die Ratgeberliteratur bereichern mit Werken wie „Duschen, aber richtig!“...
(Tichys Einblick. Wer spendet dem Scholz-Regime einen Kalt-Badetag?)

Verfassungsschutzbericht 2021
Kreatives aus Köln
Überragt wird der neue Verfassungsschutzbericht vom erstmals erwähnten Phänomenbereich „Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“. Die Schaffung derart schwammiger Kategorien bedroht die Meinungsfreiheit in Deutschland.
(Junge Freiheit. Was es nicht gibt, kann nicht bedroht werden. Bedroht etwa eine Hölle einen Himmel?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.