Springe zum Inhalt

Gesagt

Ein politisches System, in dem Lügen ein Mittel der Politik sind, ist der Normalfall. Es gibt gar keines ohne sie. Es gibt nur den mehr oder weniger heuchlerischen Umgang mit politischen Lügen. Gefährlicher als lügende Politiker sind für die Regierten vermutlich jene, die den hehren Anspruch einer ganz und gar reinen, lügenfreien Politik in die Welt setzten und immer wieder neu setzen. Das ist sozusagen eine Verlogenheit zweiten Grades. Sie erst schafft die Voraussetzung dafür, ein ganzes Herrschaftssystem auf der Lüge aufzubauen. Nicht wenn die Politiker bisweilen lügen, ist ein politisches Gemeinwesen gefährdet, sondern wenn seine Bürger zum dauernden lügen verführt oder sogar gezwungen werden und sich in der Lüge einrichten müssen.
(Ferdinand Knauss, Tichys Einblick)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.