Springe zum Inhalt

Greta Thunberg

Indoktriniertes Kind gerät in Panik und an die Schwelle zur Paranoia

(www.conservo.wordpress.com)

Von Philolaos *)

Am bedauernswerten Geschöpf Greta zeigen sich die Auswirkungen von Indoktrination, die mittlerweile keine Grenzen und keine Nationen mehr kennt.

Kinder werden nicht nur in Merkelland hemmungslos indoktriniert: Medien, Klerus und Politiker der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft driften ab in eine strukturelle und alltägliche Kaderschmiede rotgrünbunter Indoktrination. Diese beginnt, wenn nicht schon im Vorschulalter, spätestens in den Schulen durch häufig bereits politisch missionierende und manipulierende Lehrer. Schüler sind diesem System durch Notendruck und Gruppendynamik hoffnungslos ausgeliefert.

Was sich in den Kinderkanälen der ARD oder im Bunten Rotfunk (BR) abspielt, fällt im Prinzip schon unter den Straftatbestand des Mißbrauchs an Kindern. Die Manipulation der Emotionen von Kindern werden flankiert von Ablegern der Printmedien für Heranwachsende wie „bento“, der SPIEGEL für die Herzen, Seelen und Gedanken von Jugendlichen.

Greta wird von ruchlosen Medien und Politikern regelrecht für ihre Zwecke mißbraucht und verheizt.

Greta ist keineswegs dumm. Aber nicht ausgekocht genug, um zu kapieren, daß Greta und ihre gläubige Anhängerschaft im Prinzip nur Aushängeschild und Kanonenfutter abgebrühter Politiker wie Merkel, Avramopoulos, Guterres oder Kirchen- und Medienfürsten sind.Gretas Rede beim UN-Gipfel am 23. September 2019 ist gespickt mit Horror-Visionen vom Kollaps der Öko-System und einem beginnenden Massenaussterben. Wie sehr Greta ihre eigenen Schreckensbilder bereits im Griff haben vermittelt sie unfreiwillig, indem sie einen Moment ihre eigene Mission vergisst und der feindlich gesonnenen Welt vorwirft:

„Sie haben meine Kindheit mit Ihren leeren Worten gestohlen!“

Greta Thunberg ist im Wohlstand aufgewachsen, und sie leidet an einer Art Wohlstands-Verwahrlosung. Während die Nachkriegs-Generation noch in sehr bescheidenen Verhältnissen mit gebrauchten Kleidern, gestopften Strümpfen, mit Lebensmitteln ohne Plastik aufwuchs, gehörte es gerade in der Generation GRÜN zum guten Ton, aus Langeweile zu kiffen und Lebensmittel wegzuwerfen.

In ihrer Rede beim UN-Klimagipfel wirft Greta gerade der Generation, die in ihrer Kindheit am eigenen Leib noch erfahren musste, was Sparsamkeit bedeutet, vor, Schuld an einer angeblich bevorstehenden Katastrophe zu sein, die sich primär im Kopf-Kino einer wohlstandsverwöhnten Generation abspielt.

Hier der Wortlaut von Greta Thunbergs Rede ins Deutsche:
https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-598523.html

„Meine Botschaft ist: wir werden Sie genau beobachten. All das hier ist falsch. Ich sollte nicht hier oben sitzen, ich sollte auf der anderen Seite des Ozeans in der Schule sein. Und doch setzen Sie all ihre Hoffnung in uns junge Menschen.

Wie können Sie es wagen?

Sie haben meine Kindheit mit Ihren leeren Worten gestohlen.

Und dabei bin ich noch eine der Glücklichen.

Die Menschen leiden, die Menschen sterben, und die Ökosysteme brechen zusammen.

Wir sind am Anfang eines Massensterbens und Sie reden alle nur über Geld und erzählen Märchen vom ewigen Wirtschaftswachstum.

Wie können Sie es wagen?

Die Wissenschaft ist seit vierzig Jahren eindeutig. Wie können Sie es wagen, immer noch wegzuschauen und hier zu sitzen und zu sagen, dass Sie genug machen, wenn die nötigen Lösungen immer noch nicht da sind? Sie sagen, Sie hören uns und verstehen, wie eilig die Lage ist. Aber ganz egal, wie traurig und sauer ich bin, ich will nicht glauben, dass Sie wirklich verstanden haben: Denn wenn Sie wirklich verstanden hätten, wie ernst die Lage ist, und sich immer noch weigern, zu handeln, dann wären Sie böse. Und ich weigere mich, das zu glauben. (…)

Sie lassen uns im Stich, aber die Jugend fängt an zu begreifen, wie schwerwiegend ihr Verrat ist. Die Augen aller künftigen Generationen sind auf Sie gerichtet.

Wenn Sie uns erneut im Stich lassen, werden wir Ihnen das nie verzeihen. Wir werden Sie damit nicht davonkommen lassen.

Hier und jetzt ist der Punkt gekommen, an dem wir die Grenze ziehen. Die Welt wacht auf und Veränderung ist auf dem Weg, ob Sie es wollen oder nicht.“

Wikipedia definiert Paranoia wie folgt:
„Die Betroffenen leiden an einer verzerrten Wahrnehmung ihrer Umgebung in Richtung auf eine feindselige (im Extrem bösartig verfolgende) Haltung ihrer Person gegenüber. Die Folgen reichen über ängstliches oder aggressives Misstrauen bis hin zur Überzeugung von einer Verschwörung anderer gegen sich.“

Im Hinblick auf eine Bipolare Störung schreibt Wikipedia:
„Die Betroffenen pendeln dabei zwischen Depression und Manie hin und her, ohne diese Wechsel willentlich noch kontrollieren zu können.

Zwischen diesen Episoden kehren Menschen mit bipolarer Störung in der Regel in einen unauffälligen Normalzustand zurück. Antrieb und Gefühlsleben unterliegen dann wieder den normalen Schwankungen. Die BAS tritt in unterschiedlichsten Schweregraden auf. Personen mit bipolarer Störung erscheinen in der manischen Episode leicht als charismatische Persönlichkeit. Die möglichen negativen sozialen Folgen der Störung für den Betroffenen können jedoch sehr schwerwiegend sein.“

Daß Greta am Asperger-Syndrom leidet, ist bereits hinlänglich bekannt. Auch Nobelpreisträger wie John Nash oder Genies litten unter diversen psychischen Störungen. Manche endeten in geistiger Umnachtung. Es geht mitnichten darum, Greta zu pathologisieren, sondern darum, sich nicht von irrationalen Ängsten oder Panik anstecken zu lassen.

Über das Asperger-Syndrom schreibt Wikipedia:
„Das Asperger-Syndrom (AS) ist eine Variante des Autismus. Es grenzt sich von anderen Autismusformen vor allem dadurch ab, dass im Regelfall weder eine Intelligenzminderung noch eine Entwicklungsverzögerung der Sprache vorliegt.

Merkmale sind Besonderheiten und Schwierigkeiten in der sozialen Interaktion und Kommunikation sowie Unterschiede bei der Wahrnehmung und Reizverarbeitung (dazu gehören insbesondere sensorische Über- und Unterempfindlichkeiten und Schwierigkeiten bei der Reizfilterung) sowie häufig außergewöhnliche Interessen und Begabungen.

Beeinträchtigt ist vor allem die Fähigkeit, nichtsprachliche Signale (Gestik, Mimik, Blickkontakt) bei anderen Personen zu erkennen, diese auszuwerten (zu mentalisieren) oder selbst auszusenden. Das Kontakt- und Kommunikationsverhalten von Personen mit Asperger-Autismus kann dadurch merkwürdig und ungeschickt erscheinen. Da ihre Intelligenz in den meisten Fällen normal ausgeprägt ist, werden sie von ihrer Umwelt leicht als wunderlich wahrgenommen. Gelegentlich fällt das Asperger-Syndrom mit einer Hoch- oder Inselbegabung zusammen.“

Fridays for future im Allgemeinen oder Greta Thunberg im Speziellen zeigen alle Symptome irrationaler Ängste. Die Hybris einer signifikanten Einflußnahme des Menschen – mit Ausnahme der Überbevölkerung – auf den Klimwandel durch besondere Maßnahmen wie E-Autos oder Hirngespinste vom sogenannten „Klimaschutz“ dokumentieren eine durch Wohlstandverwahrlosung degenerierte Generation. (Original: https://bayernistfrei.com/2019/09/24/greta-thunberg-ein-indoktriniertes-kind-geraet-in-panik-und-an-die-schwelle-zur-paranoia/)
**********
*) https://bayernistfrei.com/ „bayernistfrei“ ist ein Partnerblog von conservo, mit dem wir eine Artikelaustausch-Vereinbarung pflegen.
www.conservo.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.