Springe zum Inhalt

Guten Tag!

 

 

Ob sie wieder ihre Köpfchen aus dem Boden strecken? Auf Kraut- und Rübenäckern gedeihen keine Gartenzwerge, aber in einem Kulturgärtle könnte die Saat aufgehen, die das Sandmännchen vor einem Jahr begonnen hat, auszustreuen. Zweifellos handelt es sich zunächst um Ackerbau- und Viehzucht, wenn  ein Kulturamt zum gemeinsamen Ergötzendienst aufruft, was Landwirtschaft bedeutet bei Anlage, Pflege und Ernte von Kulturen, wobei dem deutschen Wortsinn nach  Bodenbewirtschaftung als auch Pflege sogenannter geistiger Güter eins sind.  "Heute ist der landwirtschaftliche Bezug des Begriffs nur noch in Wendungen wie Kulturland für Ackerland oder Kultivierung für Urbarmachung verbreitet; in der Biologie werden auch verwandte Bedeutungen wie Zell- und Bakterienkulturen benutzt. Im 20. Jahrhundert wird kulturell als Adjektiv gebräuchlich, jedoch mit deutlich geistigem Schwerpunkt", sagt optimistisch Wikipedia, denn Geisterbahnfahren ist zweifellos ein kultureller Akt,auch wenn Gärtner mit grünem Daumen nicht den Bahnhofsvorsteher geben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.