Springe zum Inhalt

Guten Tag!1.10.21

 

 

Länder, Menschen, Abenteuer in einer realen sozialistischen Welt, die ein Dorf ist, wo die Pest wütet und vor langer, langer Zeit die Römer Straßen gebaut hätten,wo heute "Straßenschäden" dran steht. Damit das Rückwärts zum Mittelalter ein grünes Mäntelchen bekommt zur Rettung der Welt, zumal auch Bundesstraßen nur noch kriechen lassen, schmettert die Zeitungsfanfare: " Tempolimit im Europa-Park-Dorf - Auf der Ortsdurchfahrt gilt jetzt durchgängig Tempo 30 - Bereits in den vergangenen Jahren wurden in Rust von Seiten der Gemeindeverwaltung Temporeduktionen Schritt für Schritt vorangebracht". Also rückwärts immer. Auf Grünisch: "'Der Schritt der Temporeduktion ist ein deutliches Signal für mehr Verkehrssicherheit, indem die Stellung der Fußgänger sowie der Radfahrer gestärkt wird', sagt Rusts Bürgermeister Kai-Achim Klare". Bleibt freie Fahrt auf den Acherbahnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert