Springe zum Inhalt

Guten Tag!13.1.22

 

 

Wenn sie nicht gestorben sind, erzählen sich die Baden-Württemberger an ihren Lagerfeuern Märchen, und zwar so, dass die jeder glaubt: "Erklärungen zur Corona-Verordnung - Hinweis: Diese Erklärungen zur Corona-Verordnung  sind in leichter Sprache geschrieben. So sind sie besser zu lesen. Wir schreiben in der männlichen Form. Zum Beispiel schreiben wir: Bürger. Damit meinen wir Bürger und Bürgerinnen. Diese Erklärungen können sich ändern.
Das kommt darauf an, wie viele Menschen Corona haben.Corona ist sehr gefährlich. Wir müssen uns und andere Menschen schützen. Deshalb gibt es bestimmte Regeln. Diese Regeln stehen in der Corona-Verordnung. Bei der Corona-Verordnung hält sich das Sozial-Ministerium an das Infektions-Schutz-Gesetz. Die Corona-Verordnung ist in 4 große Teile aufgeteilt. Wir erklären Ihnen die Regeln in der Corona-Verordnung.Teil 1: Allgemeine Regeln - Diese geänderte Corona-Verordnung gilt vom 27. Dezember 2021 bis zum 24. Januar 2022. Punkt 1: Warum gibt es die Corona-Verordnung? Corona ist sehr gefährlich.Es ist wichtig, alle Bürger vor Corona zu schützen.Durch die Corona-Verordnung sollen sich weniger Menschen mit Corona infizieren. Ein anderes Wort für infizieren ist: anstecken. Die Behörden müssen besser herausfinden: Wie und wo genau sich Menschen mit Corona infiziert haben. Die Behörden sind zum Beispiel die Polizei oder das Gesundheits-Amt. Manche Menschen müssen wegen Corona ins Krankenhaus.Es kann sein,dass es irgendwann zu wenig Betten in den Krankenhäusern gibt.Auch deshalb gibt es die Regeln in dieser Corona-Verordnung.An die Regeln müssen sich alle Menschen halten.Es gibt 4 verschiedene Stufen: die Grund-Stufe die Warn-Stufe die Alarm-Stufe die Alarm-Stufe 2. Die Grund-Stufe gilt,wenn bei 100.000 Einwohnern in Baden-Württemberg an 7 Tagen hintereinander nicht mehr als 7 Menschen mit Corona ins Krankenhaus müssen. Die Warn-Stufe gilt,wenn bei 100.000 Einwohnern in Baden-Württemberg an 7 Tagen hintereinander 8 oder mehr Menschen mit Corona ins Krankenhaus müssen. Oder wenn in Baden-Württemberg 250 Menschen, die sich mit Corona angesteckt haben, auf die Intensiv-Station müssen.Die Alarm-Stufe gilt, wenn bei 100.000 Einwohnern in Baden-Württemberg an 7 Tagen hintereinander 12 oder mehr Menschen mit Corona ins Krankenhaus müssen. Oder wenn in Baden-Württemberg 390 Menschen, die sich mit Corona angesteckt haben, auf die Intensiv-Station müssen. Die Alarm-Stufe 2 gilt, wenn bei 100.000 Einwohnern in Baden-Württemberg an 7 Tagen hintereinander 6 oder mehr Menschen mit Corona ins Krankenhaus müssen. Oder wenn in Baden-Württemberg 450 Menschen, die sich mit Corona angesteckt haben, auf die Intensiv-Station müssen. Müssen 9 oder mehr Menschen ins Krankenhaus, kann die Landes-Regierung noch mehr Regeln machen.Das Landes-Gesundheits-Amt informiert Sie, ab wann eine der 4 Stufen gilt. Welche Regeln gibt es? Das lesen Sie in den nächsten Punkten. Punkt 2: Die Abstands-Regel Es ist gut, wenn: Menschen einen Abstand von 1,5 Meter zueinander einhalten, alle ihre Hände waschen, viel gelüftet wird. Dann stecken sich weniger Menschen mit Corona an. Punkt 3: Das Tragen einer Mund-Nasen-Maske - Sie müssen eine Mund-Nasen-Maske tragen.Erwachsene müssen in geschlossenen Räumen eine Atem-Schutz-Maske tragen. Eine Atem-Schutz-Maske ist zum Beispiel eine FFP2-Maske. Gibt es Ausnahmen? Ja. Draußen müssen Sie keine Mund-Nasen-Maske tragen. Außer Sie können den Abstand nicht einhalten.Auch in Ihrem Zuhause müssen Sie keine Mund-Nasen-Maske tragen.Sie müssen keine Mund-Nasen-Maske tragen,wenn es einen anderen Schutz gibt.Zum Beispiel eine Glas-Scheibe. Gilt die Grund-Stufe? Dann müssen Sie auch keine Mund-Nasen-Maske tragen, wenn nur geimpfte oder genesene Personen in Einrichtungen dürfen. Oder an Angeboten teilnehmen dürfen..." (sozialministerium.baden-wuerttemberg.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.