Springe zum Inhalt

Guten Tag!23.8.41

 

 

Nur mit verwerflichen Mitteln ist die Gunst der Masse zu gewinnen. Du musst ihnen ähnlich werden. Sie billigen nur, worin sie sich wiedererkennen. Es ist aber viel bedeutsamer, was du selbst von dir hältst, als was andere von dir halten. Die Liebe des Pöbels kann nur mit üblen Mitteln gewonnen werden. Was haben wir also von jener gepriesenen Philosophie, die man allen anderen Wissenschaftszweigen vorziehen soll? Wohl dies, dass man mehr Wert darauf legt, vor sich selbst bestehen zu können als vor anderen. Man lernt, die Urteile auf ihr Gewicht, nicht nur auf ihre Anzahl zu prüfen. Man lernt, ohne Furcht vor Göttern und Menschen zu leben, die eigenen Fehler aber zu besiegen oder ihnen ein Ende zu setzen. Sehe ich aber, dass du ein berühmter Mann bist, nach dem Urteil der Masse, erschallt bei deinem Eintreten Beifallsrufen und Klatschen - Ehrungen also,  wie sie bei Schauspielern üblich sind -, ist sich die ganze Bevölkerung mit Weib und Kind im Lobe über dich einig,  dann werde ich Mitleid mit dir haben. Weiß ich doch, mit welchen Mitteln du zu solchem Beifall gekommen bist. (Seneca)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert