Springe zum Inhalt

Guten Tag!25.10.21

 

 

Deutschland muss bunter werden! Die Gespenster, die es ruft, wird es nie wieder los. Geist ist leider nicht dabei. Alles im Merkel-Normal. Zombies feiern unterm Regenbogen Dauerhalloween im Kanzleramt. Die brauchen keine Extraschminke wie das Volk mit Gruselcorona. welt.de: "Keine Übersterblichkeit in Deutschland - Im vergangenen Jahr sind in Deutschland nicht mehr Menschen gestorben, als ohne Virus zu erwarten gewesen wäre. Schweden und Spanien haben die Pandemie deutlich schlechter verkraftet...Um zu beurteilen, wie schwer sich die Corona-Pandemie auswirkt und wie gut ein Land die Krise bewältigt, gibt es viele Indikatoren: Infektionszahlen, Krankenhauseinweisungen, Todesfälle, Long-Covid-Patienten. All diese Kenngrößen haben ihre bekannten Schwächen. Als härteste Währung gilt unter Epidemiologen die Übersterblichkeit. Sie gibt im Rückblick an, ob und in welchem Ausmaß mehr Menschen gestorben sind, als man es für normale Jahre erwartet hätte". Das Massensterben findet in den Köpfen von Regierenden und ihnen folgenden geimpften Regierten statt. Schuld an allem sind die Ungeimpften, denn vor ihnen zittern die mit dem Stoff, der die reine Leere ist. Halloween (Aussprache: /hæləˈwiːn, hæloʊ̯ˈiːn/, deutsch auch: /ˈhɛloviːn/[1], von All Hallows’ Eve, der Abend vor Allerheiligen) benennt die Volksbräuche am Abend und in der Nacht vor dem Hochfest Allerheiligen, vom 31. Oktober auf den 1. November. Dieses Brauchtum war ursprünglich vor allem im katholischen Irland verbreitet. Die irischen Einwanderer in den USA pflegten ihre Bräuche in Erinnerung an die Heimat und bauten sie aus. Im Zuge der irischen Renaissance nach 1830 wurden in der frühen volkskundlichen Literatur eine Kontinuität der Halloweenbräuche seit der Keltenzeit und Bezüge zu heidnischen und keltischen Traditionen wie dem Samhainfest angenommen.
Seit den 1990er Jahren verbreiten sich Halloween-Bräuche in US-amerikanischer Ausprägung auch im kontinentalen Europa. Dabei gibt es deutliche regionale Unterschiede. Ist das nicht irre? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.