Springe zum Inhalt

Haarige Sachen

Neue Sonderausstellung im Freilichtmuseum wird eröffnet

Foto: FLM Neuhauen ob Eck.

(tutut).  Ganz schön haarig kann es für die Besucher in diesem Jahr im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck werden. Denn das Neuhauser Museumsdorf geht in dieser Saison „Haarigen Sachen“ auf den Grund. Im Mittelpunkt steht dabei die neue Sonderausstellung mit dem gleichnamigen Titel. Am Sonntag, 6. Mai, wird Landrat Stefan Bär die Saisonausstellung um 11 Uhr im „Schafstall“ des Freilichtmuseums eröffnen.
Das Ausstellungsteam des Museums wird gemeinsam mit den „mehr oder weniger haarigen“ badischen „Gälfiäßler“ mit haarigen Geschichten in die neue Ausstellung einführen. Mit zahlreichen Exponaten und Inszenierungen, sogar einem originalen historischen Frisörsalon aus Tuttlingen, mit verschiedenen Ton- und auch Filmdokumenten beleuchtet die Ausstellung den kulturträchtigsten Körperteil des Menschen.
Dabei soll die Kulturgeschichte zwar nicht „an den Haaren herbeigezogen“ werden, aber immerhin „am Haar aufgehängt“ werden. Als wohl auffälligstes äußeres Merkmal des Menschen, das Einstellungen, Einschätzungen, ja auch Vorurteile prägt, spielt das Haar bei der Selbstdarstellung  und in der Gesellschaft seit Menschengedenken eine besondere Rolle und ist wohl auch der Körperteil, der seit jeher am meisten manipuliert wurde. Dabei spielt das Haupthaar nur die Hauptrolle, aber längst nicht die einzige.
Ganze Kulturen, Moden und Zeiterscheinungen lassen sich an den Haaren greifen. Die Ausstellung ist im Bauernhaus „Biehle“ bis zum Saisonende am 28. Oktober zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen. Für Gruppen bietet das Museum Sonderführungen auf Anmeldung und für Schulklassen gibt es auf Wunsch spezielle altersgerechte Sonderführungen durch die Ausstellung. Das Freilichtmuseum ist von 9 – 18 Uhr geöffnet. Mehr Infos beim Info-Service des Museums unter 07461-926 3205 oder auch im Internet unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de.