Springe zum Inhalt

Hygienische Gründe: Schwimmbecken zu

CDU und FDP wollen es Spaichinger Schule erhalten
(tutut). Spaichingens Bürgermeister Hans Georg Schuhmacher hat es in der jüngsten Geneinderassitzung angekündigt: Am 31.Januar macht der das Schwimmbecken in der Schillerschule zu. Hygienische Gründe zwingen die Stadt zu dieser Maßnahme. Das Gesundheitsamt habe bereits im August 2012 gefordert, das Becken zuzumachen. Unabhängig hiervon, so der Bürgermeister, werde der Gemeinderat in einer der nächsten Sitzungen über die Zukunft des Beckens diskutieren. Dabei gehe es dann auch darum, ob ein Ingenieurbüro den Planungsauftrag für eine Sanierung bekomme.Wohl etwa eine dreiviertel Million Euro würde eine Sanierung kosten. Während der Bürgermeister offenbar  eher einer endgültigen Schließung dieses Beckens zuneigt, wollen CDU und FDP es retten.
Denn angesichts der Konkurrenzlage zur sehr gut ausgestatteten Freien Katholischen Schule wird ein solches Schwimmbecken als wichtiger Standortfaktor angesehen. Im Zusammenhang mit der problematischen Situation des Beckens stellt sich natürlich die Frage, ob so etwas immer aus heiterem Himmel passiert oder nicht doch rechtzeitig vermieden werden kann.
Das Schwimmbecken in der Schillerschule hat auch in früheren Jahren schon erhebliche Sanierungskosten verursacht. Die scheint in der Materie solcher Einrichtungen zu liegen.