Springe zum Inhalt

Laschet im Käfig vor den Narren

Die rheinische Rumkugel und die Auguren

Von PETER BARTELS

Am Lachen erkennt man den Narren! Sagt sogar der chinesische Volksmund. Und den Politiker in Deutschland! Wie Armin Laschet, Merkel-Klon, Kathole, jetzt Heiland der CDU…

Noch bevor die Auguren zum Beschau seines Flatterns schritten, entlarvte das Männlein sich und die Politiker bei „Oche Alaaf!“: Käfig, Kappe, Karnevalsorden: „Verleihung des Ordens wider den tierischen Ernst!“ Im Saal lauter „Ritter“, auch Friedrich Merz, hier noch letzte Kugel im Lauf des Gesunden Mednschenverstands. Die Büttenrede der rheinischen Rumkugel Laschet im Käfig vor den Narren:
„Also was hat man mir nicht alles geraten: Sei witzig aber pass auf … Sei originell, aber nicht über alles … Denk dran, es ist keine normale Rede …(Gelächter) Bleibt also nur die simple ,die unverfängliche Frage, die K-Frage: Wer, wer, wer, wer, wer, wer, wer, wer, wer, wer, wer, wer … wird Deutschlands next Mutti? … (Gelächter) Die Angela Merkel ist schon sooo lange im Amt … hunderte Jahre! … Die hat schon mit John F. Kennedy und Charles de Gaulle verhandelt ….“ (Gelächter)

Kann man als Mann Kanzler werden?
„Letztlich traf ich einen kleinen Jungen, der verfolgte eine Bundestagsdebatte und fragte: Kann man eigentlich auch als Mann Kanzler werden? … (an dieser Stelle blendete das Staats-TV den lachenden Merz ein). Anders gefragt, ist Deutschland schon bereit für eine männliche Kanzlerin? (Gelächter)… So richtig überzeugt bin ich noch nicht; wer soll es denn machen?? Ich weiß es nicht… Nein, nein, nein, nein … nein, nein … Quatsch … auch kein öscher Jung …“ (Laschet wurde in Aachen geboren!)

Dann hat das Männlein im Käfig „eine Idee“: „Wir lassen die K-Frage offen und machen es wie im Karneval. Da gibt es Dreigestirne … Prinzenpaare … Elferräte … Festausschüsse … Prinzengarden … Tanzmariechen … hier regieren alle zusammen. Das macht es allen leicht. Angela Merkel glaubt ohnehin, keiner könne sie ersetzen und der Markus Söder ist begeistert von diesem Plan …“

Laschets „Quatsch“ wird immer quätscher, was kümmert ihn sein verräterisches Geschwätz von gestern? War doch nur Karneval?? Tätätätäää!! An die Gewehre … Eine Rakete … Tusch!! Alles in Deutschland ist seit spätestens fünf Jahren „Karneval“: Kernkraft-, Kohle-, Diesel-Ausstieg, Solar-Energie, Windmühlen. Klima. Weltuntergang – wenn schon nicht durch den zwei Prozent Deutschland-Anteil dann durch die 90 Prozent Corona-Toten der Greise in den Altenheimen. Und schon sind die Auguren wie vor 2000 Jahren in Rom auf der Zinne und beobachten Laschets Vogelflug.

Die feuchten Träume der SPD
Augur Matthias Matussek nach einem Eimer voller Tränen (auf seiner Seite) für den Beinahe-CDU-Vorsitzenden: „Am Ende fehlten Merz unter den über 1000 Delegierten gerade mal 55 Stimmen zum Sieg … Er ging in diese Abstimmung als hoher Favorit … ja, er war die Hoffnung der Konservativen … Er wäre die Absage gewesen an alle feuchten Träume einer sozialdemokratischen Utopie von bedingungslosem Grundeinkommen … Traditionelle Familie … Bekenntnis zur Nation … Klaren Absage an eine ungezügelte Immigration in unsere Sozialsysteme … Vielleicht sogar ein Wahlkampf-Motto wie „Make Germany great again“…

Augur Matusseks Pointe: (Aber) die Konservativen in der CDU sollten über das Ergebnis verdammt froh sein, denn ein vermeintlicher Klon Merkels kann von den Popularitätswerten der ewigen Mutti eher profitieren als es ein Polarisierer wie Merz könnte. Womit eine rechnerisch durchaus mögliche Regierungs-Koalition aus zwei roten und der grünen Partei verhindert wäre, denn die würde das Land binnen kurzem in einen failed state abwirtschaften.

Befreit Laschet Deutschland von Merkel?
Augur Matusseks Crescendo: So wie es einst nur der Demokrat Bill Clinton sein konnte, der die härtesten Einschnitte im amerikanischen „welfare state“ über die Bühne bringen konnte, und wie es nur der Sozialdemokrat Gerhard Schröder sein konnte, der mit den Hartz-IV-Maßnahmen und dem Motto „fordern und fördern“ die Arbeitslosigkeit von knapp 5 Millionen beseitigen und die deutsche Wirtschaft wieder konkurrenzfähig machen konnte, so wird es vermutlich der Merkelianer Armin Laschet sein, der das Land am ehesten vom verhängnisvollen Kurs seiner Vorgängerin befreien und beidrehen kann.

Was Augur Matussek offenbar nicht weiß, stand unverblümt bei Augur Tichy: Laschet hat seit ewig nicht nur ein offenes Herz für Migranten, sondern auch offene Türen für jene, die den Grauen Wölfen noch näher stehen als Erdowahn … Seufz: Politiker, Auguren und die Vögel. Der Flug des Phoenix war leider noch nie dabei. Wenn unsereiner sich nicht irrt…
(pi-news.net)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.