Springe zum Inhalt

Leselust?

Max Otte: "Die Krise hält sich nicht an Regeln"

In seinem neuen Buch „Die Krise hält sich nicht an Regeln“ bietet Otte 99 Antworten auf die wichtigsten Fragen nach dem Corona-Crash.

Die Merkel-Regierung hält sich nicht an Regeln. Zumindest diskutiert sie die Lockdown-Verlängerungen nicht ergebnisoffen im Parlament. Aber das ist nicht alles: Keine Krise hält sich an Regeln! Das meint jedenfalls Max Otte, renommierter Investmentprofi, Professor, politisch denkender Mensch – und vor allem unabhängiger Geist.

In seinem neuen Buch „Die Krise hält sich nicht an Regeln“ bietet Otte 99 Antworten auf die wichtigsten Fragen nach dem Corona-Crash. Wer auf den Stil des Frage-Antwort-Spiels mit klarer, unmissverständlicher Argumentation steht, wird begeistert sein. Sein alter Verlag Econ war es offenbar nicht. Es strich den Titel vor Erscheinen aus dem Sortiment!

Wie Thilo Sarrazin musste Otte den Verlag wechseln und fand Unterschlupf beim Finanzbuchverlag in München. Wie Sarrazin ist Otte ein Kommentator der deutschen Probleme, der im eigenen Land verächtlich gemacht wird, weil er gegen den rotgrünen Mainstream anschwimmt. Wie Sarrazin lässt sich aber Otte nicht mundtot machen – und teilt gegen das Establishment ebenso aus wie Virologen im Dauer-Sende-Modus oder linke Propagandisten, die keine kritischen Worte gelten lassen.

Otte also im Kampfmodus! Aber das heißt nicht, dass das Buch von einem aggressiven Ton geprägt ist. Im Gegenteil. Otte gelingt es, Klugheit mit allgemeinverständlicher Sprache zu kombinieren. Kein intellektuelles Geschwätz, keine Fachwort-Gewitter, keine Abgehobenheit. Solche Experten hat man lange vermisst, denn im Fernsehen werden uns ja eher linksliberale „Experten“ als wirklich wissenschaftlich arbeitende Fachleute präsentiert. Und es wird immer schlimmer.

Otte orientiert sich dagegen an uns, am Normalbürger. Und so ist seine Analyse der Corona-Krise, des Lockdown-Wahnsinns, der wirtschaftlichen Probleme für sich genommen schon sehr hilfreich. Aber Ottes Buch leistet noch mehr! Es weist auf die Gefahren hin, die den finanziellen Rücklagen der Menschen drohen. Ganz praktisch veranlagt gibt Max Otte Empfehlungen, wie man sein Vermögen schützen und sicher durch die Krise bringen kann. Davon erfährt man im Staatsfunk garantiert nichts! Ohnehin darf man davon ausgehen, dass dieses Buch verschwiegen wird.

Denn die Fragen, die Otte behandelt, sind aus Sicht der Herrschenden anstößig! Wie sicher ist der Euro? Kommt eine Inflation? Wie geht es nach Corona weiter? Die Antworten dürften die Bundesbürger verunsichern. Und deshalb wird man keinen Experten Max Otte im TV sehen, sondern viele „Experten“ der rotgrünen Feldpostnummer.
(pi-news.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert