Springe zum Inhalt

Mächtige Kraftrösser in Aktion

Am Sonntag Fuhrmannstag im Freilichtmuseum

(tutut). Er ist einer der Höhepunkte und einer der hochkarätigsten Veranstaltungen im Jahresprogramm des Freilichtmuseums Neuhausen ob Eck: der Fuhrmannstag im Museum. Am Sonntag, 8. Juli, ist es wieder soweit, dann steht das Neuhauser Museumsdorf wieder ganz im Zeichen der mächtigen Kraftrösser.
Die besten Fuhrleute aus ganz Baden-Württemberg und aus dem Grenzgebiet der Schweiz präsentieren sich dann wieder vor einem großen Publikum.
Bereits zum 24. Mal ist das Neuhauser Museumsdorf dann Schauplatz dieser eindrucksvollen Zugpferdeschau. In den letzten Jahren hat sich dieser Aktionstag zum größten und mit über 8.000 Besuchern besucherträchtigsten Fuhrmannstag im Land entwickelt.
Im Mittelpunkt der Wettbewerbe steht dieses Mal der 1. Durchgang zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Holzrücken. Auf einem schwierigen Holzrückeparcours, der den alltäglichen Herausforderungen bei der Waldarbeit mit den Pferden entspricht, scheidet sich sehr schnell die Spreu vom Weizen. Neben der Kraft der schweren Zugpferde ist hier das geschickte und feinfühlige Zusammenspiel zwischen Fuhrmann und Pferd gefragt. Gerade das fasziniert die meisten Zuschauer, ob Pferdefachleute oder Laien, immer wieder aufs Neue, welche unbändige Gewalt und Kraft da im Spiel ist und wie sensibel und aufmerksam die respekteinflößenden Vierbeiner im Gespann ihre Aufgaben lösen.
Die Stars des Tages sind dabei die schweren Zugpferde, die neben einer fast unbändigen Kraft ein immer wieder faszinierendes Feingefühl bei den zahlreichen Prüfungen an den Tag legen, ob bei der Zugleistung oder beim Hindernisfahren mit dem schweren Leiterwagen, das es so nur beim Neuhauser Fuhrmannstag noch zu sehen gibt.
Auf dem gesamten Museumsgelände sind die Kaltblüter an diesem Tag praktisch hautnah in Aktion zu erleben. Denn die Wettbewerbe werden nämlich wieder durch verschiedenartige attraktive Vorführungen landwirtschaftlicher Arbeiten von früher, wie Mähen, Heuernte, Pflügen. Hinzu kommen Hufbeschlag sowie  faszinierende Sondervorführungen mit Zugpferden im Museumsdorf ergänzt. So wird auch die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft Baden-Württemberg dieses Jahr  mit beeindruckenden forstwirtschaftlichen Vorführungen vor Ort und wird auch über den Unfallschutz bei den Waldarbeiten informieren.
Die Wettbewerbe und Vorführungen laufen meist gleichzeitig an unterschiedlichen Stellen im Museumsgelände ab, so dass die Besucher Gelegenheit haben den ganzen Tag über Aktionen auf dem gesamten Museumsgelände zu erleben. Für Verpflegungsmöglichkeiten ist im Schafstall und auf dem ganzen Museumsgelände gesorgt. Die Siegerehrung findet gegen 17 Uhr statt. Das Museum ist von 9-18 Uhr geöffnet.
Noch mehr Infos zum Fuhrmannstag und zum Museum gibt es beim Info-Service des Freilichtmuseums unter Tel. 07461/926 3205 oder auch im Internet unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de.