Springe zum Inhalt

Merkel auf dem Holzweg

Der neue Corona-Lockdown – Es kommt noch schlimmer!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Je diktatorischer, je härter, je restriktiver desto besser?

Der „Ramelow-Essay“ diente dem Erkennen von braun und dunkelbraun (https://conservo.wordpress.com/2021/01/02/was-ist-denn-da-in-thueringen-los-herr-ramelow/ ), und er sollte die rot-roten Revoluzzer daran erinnern, daß ihre „Frontmänner“ zu den schlimmsten Nazis zählen – von Günter Grass bis Paul de Man u.v.m.

Das polarisiert, ist gewollt und notwendig im Wahljahr 2021!

Hier nun die Fortschreibung: Ein neuer Essay, hinweisend auf unsere „Vorhersagen“ seit 2019, die alle eintrafen. Und hinweisend auf die vielen „Nazi-Keulen“, die uns die grün-roten Spinner täglich über den Kopf zogen.

Jetzt stehen die Rot-Grünen selbst vor den Scherben ihrer Falsch-Politik….

Die Schuldigen müssen permanent genannt und an den Pranger gestellt werden. (P. H.)—–

Je diktatorischer, je härter, je restriktiver desto besser? Merkel auf dem Holzweg

Merkels naives, falsches Prinzip in Zeiten ihrer Hilflosigkeit und des fehlenden naturwissenschaftlichen Wissens produziert die höchsten Infiziertenzahlen und Inzidenzwerte seit Beginn der ersten Welle – trotz der bisher zahlreichen „Lockdowns“.

Immer wieder hat „conservo“ seit anderthalb Jahren als einer der ersten (als erster?) Blogger auf die wesentlichen Faktoren und die politischen Absichten und Motive dieser „Virus-Pandemie“ hingewiesen – auch auf preisgünstige und sicher wirksame Therapien bei allen aktuell positiv getesteten Menschen. Aber solche Therapien werden uns vorenthalten. (vgl. „Camostat-Mesilat“: https://conservo.wordpress.com/2020/12/17/corona-camostat-mesilat-und-der-wahre-skandal-des-weihnachts-shutdown/ )

Statt uns dankbar zu sein für die Darstellung dieser Zusammenhänge, statt auf unsere Ratschläge einzugehen und endlich wieder zurückzukehren zu einer respektvollen und strikten Beachtung einer an der Wahrheit orientierten Wissenschaft – wie dies bis zu den unseligen Zeiten der „transformativen Wissenschaftsverfälschung“ allgemein in der Welt für die Naturwissenschaften Gültigkeit besaß – verhöhnte man uns als „Rufer in der Wüste“ oder als Unbelehrbare.

Die wahren Freiheitsvernichter
Die Noch-Kanzlerin machte dies in ihrer letzten Neujahrsansprache fast höhnisch deutlich. Emsig unterstützten die politisch Verantwortlichen und die ideologisiert gesteuerten Medien Merkels fatale Botschaft und bezeichnen uns wahlweise als „rechtsradikale Spinner“, „Verschwörer“, „Impfgegner“ und/oder schwingen die Nazi-Keule gegen uns und die Gegner ihrer verunglückten Politik. Das zeigt aber auch die Primitivität dieser Freiheitsvernichter, die lieber ihrem links-grünen faschistoiden Fanatismus folgen und keinerlei ernstzunehmende Argumente für ihren Neomarxismus vorbringen können.

Aber die Arroganz all derjenigen, die willenlos wie die Lemminge den rot-grünen großen „Transformern“ hinterherrennen, wird nun hart bestraft. Die Wirklichkeit holt gerade diese gefährlichen rot-grünen „Träumer von einem neuen Sozialismus“ brutal auf den Boden der Tatsachen zurück.

Dazu zählen:
ERSTENS: Einfallspforten der Viren
Die in Europa feststellbaren Einfallspforten der ersten Viren und der „nachgeschobenen infektiöseren Abkömmlinge“, verharmlosend „Mutationen“ genannt, wurden bestenfalls als zufällig entstandene „Hot Spots“ gesehen (vgl. „Prato“).

Jeder Hinweis auf die aktive Rolle Chinas beim Pandemie-ähnlichen Virus-Spreading über alle westlichen freien Demokratien unter ebenfalls rein „zufälliger Verschonung“ des Virus-Ursprungslandes China, alle diese schrill warnenden Sirenen blieben ungehört.

Und genau DAS rächt sich nun!
Die Einfallspforten der Viren in Europa, zuerst die italo-chinesische Stadt Prato, dann die maritimen und terrestrischen Endpunkte der chinesischen Seidenstraße in Europa – von Algeciras bis Madrid, von Hallstatt bis Triest u.v.m. – blieben, warum auch immer, total unbeachtet.

Man mußte schon mehr als blind sein, diese gezielt von China zur Streuung der Pandemie verwendeten Ausgangspunkte der Viren nicht erkennen zu können oder zu wollen.

Aber: Nur wer diese Eintrittspforten der Virus-Pandemie in Europa schließt und künftige potentielle Virus-Kanäle austrocknet, betreibt effektive Prophylaxe vor immer neuen „Virus-Wellen“, die stets begleitet sind von all den verheerenden Folgen für unsre Demokratie und unsere Wirtschaft sowie für die Gesundheit aller EU-Bürger.

ZWEITENS: DAS LABOR IN WUHAN UND DER EU/CHINA-VERTRAG
Was den Ursprung und die ideologische Absicht der Virus-Pandemie angeht, gab und gibt es direkt an der Herstellung dieser Viren im Militär-Labor von Wuhan beteiligte Zeugen – z.B. Frau Prof. Li-Meng YAN und weitere drei chinesische Virologen, denen die Flucht in die USA gelang und die in detailliert verfaßten wissenschaftlichen Arbeiten exakt all die Stellen in SARS-CoV-2 beschrieben haben, die sie von Menschenhand verändern mußten, um die Viren hochansteckend, aggressiv und tödlich werden zu lassen – auf Befehl der KP Chinas und deren Vorsitzenden Xi Jinping – auf dem Weg zu Chinas Vormachtstellung in der Welt.

Doch man nahm die Warnungen dieser chinesischen Virologen, dieser Whistle-Blower, nicht ernst. (vgl. https://conservo.wordpress.com/2020/09/23/der-weltkrieg-mit-todbringenden-manipulierten-viren-geht-in-die-zweite-phase/ sowie: https://conservo.wordpress.com/2020/10/18/viren-panikmache-macht-missbrauch-die-zweite-corona-welle/ )

Auch DAS rächt sich jetzt!
Stattdessen ratifizierten die EU (von der Leyen) und China (Xi-Jinping) – noch schnell vor dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten – einen einseitig zugunsten Chinas formulierten wirtschaftlichen „Knebel-Vertrag“, der China alle möglichen Sonderrechte auf Kosten der EU-Länder garantiert.

Die Menschenrechtsfragen, die Massenvernichtungen der Uiguren in chinesischen KZs à la Ausschwitz, die Christenverfolgung, die Vernichtung der Demokratie in Hongkong und die Verfolgung der Opposition in China wurden im Vertrag nicht wirksam mit Gegenmitteln und Forderungen der EU berücksichtigt. Amnesty International und auch die vom Club of Rome gelenkte „Mercator-Stiftung-Sektion China“ (MERICS- Mercator Institute for China Studies – „Mercator“-„Edenhofer“-IPCC/PIK u.a.) legen sich hier eher einen selbstverordneten Maulkorb des Schweigens an.

DRITTENS: EXPERTEN-WILLKÜR
Die statistische Auswertung der Krankheitsverläufe und der epidemiologisch eruierbaren Fakten übertrug man ziemlich einseitig und willkürlich auf nicht weiter hinterfragte Institutionen.

Die Virologen des RKI („Wiemer“) und der Charité („Drosten“) galten in Deutschland fortan als „DIE Experten“, und Deutschland ordnete sich widerspruchslos unter den Befehl der JHU (Johns-Hopkins-University), die zuletzt während des Bill Gates‘ „event 201“ von oben herab dazu bestimmt worden war, die Infiziertenzahlen und die Zahl der Todesfälle gemäß „Hochrechnungen“ bei unzulänglicher Summierung und sehr lückenhafter Testung weltweit vorzunehmen. Eine Kontrolle der JHU von „außen“ ist nicht gestattet oder vorgesehen. Der Einfluß von Bill Gates, dem finanziellen „Eigner“ der JHU, ist immens.

Der Willkür waren und sind hier Tür und Tor geöffnet.

Aufgrund dieser Zahlen war und ist ein an der Wirklichkeit orientiertes Handeln der politisch Verantwortlichen nicht möglich.

Diese Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit, zwischen den realen Tatsachen und einem verantwortungsvollen politischen Handeln war den Regierenden – trotz deren Fehl-Einschätzung ihrer Kompetenzen – nicht möglich. Das erschien allzu oft beabsichtigt, gewollt und war die Fehlerquelle Nummer Eins im mißglückten „Management“ der ganzen „Krise“.

Die zahlreichen „Merkel-Spahn-Lauterbach“-Lockdowns hatten bisher keinerlei Wirkung auf die Virus-Pandemie. Im Gegenteil: Je strenger die Auflagen sind, desto höhere Infizierten-Zahlen resultieren daraus – wie man an Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sieht, obwohl in Thüringen auch die Politikfehler des auf allen Ebenen total versagenden Links-Politikers Ramelow zusätzlich sichtbar werden.

Ramelow z.B., aber auch andere rot-links-grüne Politiker, verdammten das Fahren im eigenen PKW, obwohl im PKW durch die Innenraum-Virus-Luftfilter der größte Schutz gegen Corona-Viren besteht.

Stattdessen favorisieren sie Fahrten in Bussen, Bahnen und Zügen, den schlimmsten Virusüberträger-Orten, die wir kennen. Anstatt alle Grundschulen zu schließen, wäre es sinnvoller gewesen, Busse, Bahnen und Straßenbahnen als Beförderungsmittel sofort und für immer zu verbieten und Fahrten in individuell nutzbaren PKW zu bevorzugen. Das hätte uns so manchen „Hot Spot“ erspart. Das ist eine der Folgen und Lehren, die wir aus der Corona-Pandemie ziehen müssen:

Alle kollektiv nutzbaren Fortbewegungsmittel müssen massiv eingeschränkt, wenn nicht radikal verboten werden.

Eine sichere Möglichkeit unserer virusfreien Mobilität ist der Privat-PKW mit Innenraum-Virus-Luftfiltern, weshalb die Nutzung unserer PKW ausgebaut werden muß, was PKW-freundliche Innenstädte mit genügend Parkmöglichkeiten unter weitgehendem Verzicht auf Busse und Bahnen zwingend erforderlich macht. Auch das ungeschützte Radfahren in Städten – in Gruppen von mehr als zwei Fahrrädern im Abstand von 20 Metern – muß verboten werden.

Der PKW ist das Fortbewegungsmittel der Zukunft!

VIERTENS: VERKANNTE VIRUS-MUTATIONEN
Die Leugnung der von Prof. Bette Korber bereits im Juni 2020 eindeutig festgestellten Virus-Variante SARS-CoV-2-D614G, die Ende Oktober bereits bei 99% aller Infizierten nachweisbar war, diente lediglich der Möglichkeit, behaupten zu können, daß die ZWEITE WELLE ebenfalls von den „Ursprungsviren“ ausgehen würde, weshalb man – politisch so gewollt – die Infiziertenzahlen und die statistischen Zahlen der Zweiten Welle einfach zu den Zahlen der Ersten Welle mit hinzu addierte und Äpfel mit Birnen verglich, um die Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzen. Auch die verlogene Behauptung, die zweite Welle sei durch rücksichtslose „Party-Macher“ in „St. Wendel“ verursacht worden (Merkel), die sich nicht an die Auflagen hielten (Abstand-Mundschutz usw.), war eine Kapriole der politisch Verantwortlichen, die zu völlig falschen politischen Entschlüssen führte.

Erst heute – anläßlich der von englischen Wissenschaftlern bekannt gemachten SARS-CoV-2-Virus-Variante namens B.1.1.7 – kann sich die vorher alles verschweigende und leugnende ideologisch gleichgeschaltete Presse nicht mehr hinter der bisherigen Lüge verstecken, daß es sich bei den Viren der zweiten und dritten Welle um die Viren der ersten Welle handeln würde.

Obwohl sich die nach USA geflohenen Protagonisten des Wuhan-Virus-Labors in China völlig glasklar geoutet haben, daß alle Varianten der Viren von Menschenhand im Labor scharf gemacht wurden, um möglichst viele Menschen in Europa, Afrika, Nord- und Südamerika zu infizieren (nur nicht in China! – ein weiteres Indiz), bleiben die von der Regierung ausgewählten „Virus-Experten“ bei ihrer Version von den Fledermaus-Viren, die sich auf natürlichem Weg in die heute bekannten Virus-Mutationen weiterentwickelt hätten.

Diese die Wahrheit verzerrenden Lügen, aus politisch-ideologischem „Räson-Denken“ entstanden, machen es bis heute unmöglich, die in der EU wütende Virus-Infektion auch nur einigermaßen in den Griff zu bekommen.

FÜNFTENS: NICHT BERÜCKSICHTIGTES CAMOSTAT-MESILAT
Die mittlerweile entwickelten Impfstoffe – darunter zum ersten Mal die sog. m-RNA-Impfstoffe von BioNTech/Moderna/cure vac – führen NICHT zu einer lang anhaltenden und bleibenden Immunität gegen diese Corona-Viren. Auch die Vektor-Impfstoffe erreichen nur zu 70% Immunantworten.

Die Angriffe der SARS-CoV-2-Viren und der aggressiven manipulierten sog. „Mutationen“ D614G“ und „B.1.1.7“ gegen unsere Endothelzellen (Gefäß-Innenhaut), was zu mikro- und makro-embolischen Defekten führt, und die Attacken gegen die ACE2-Rezeptoren in den Zellen der Lunge, aber auch das Problem eines „Zytokin-Sturms“, der sehr oft Todesursache Nummer Eins ist – alles das hat man nicht in den Griff bekommen. Daß die Viren das sauerstoffbindende Globin in unserem Hämoglobin an einer Eiweißkette (1-Beta-Chain) zerstören, so daß Sauerstoff nicht mehr im Hämoglobin gebunden werden kann, ist eine der Hauptursachen dafür, daß manche Intensiv-Patienten trotz Beatmung nicht gerettet werden können.

Die Tatsache, daß es Medikamente gibt, die – rechtzeitig in den ersten fünf Tagen gegeben – das Andocken der Viren an den ACE2-Rezeptor verhindern können (vgl. die Arbeit von Hoffmann, Drosten et al.), daß man aber diese Medikamente (Camostat-Mesilat) – warum wohl? – in Europa nicht mehr in Apotheken erhalten kann, das ist ein Skandal sondergleichen.

SECHSTENS: der Ideologie der „Großen Transformation“ folgend
Das SCHLIMMSTE an dieser von China über die Welt gebrachten „Virus-Epidemie“/ -“Pandemie“ ist die Tatsache, daß das alles nur deshalb über uns kam, damit ganze Kontinente und ihre freiheitlich-demokratischen Staaten und Wirtschaften zerstört werden können, um sie – der Ideologie der „Großen Transformation“ folgend – in einem „Great Reset“ (dem „großen Neubeginn“, dem „großen Umbruch“- vgl. Buch v. Klaus Schwab (https://conservo.wordpress.com/2020/07/28/the-great-reset-der-sogenannte-grosse-neubeginn/) den neomarxistischen, rot-grünen Ideologien von der partizipativ-partizipatorischen „Demokratie“ (nach Derrida, Habermas et al. (S.a.a.O.) in autoritär-diktatorische Staatsformen zu „transformieren“ und uns unserer Freiheit zu berauben. (Zu Derrida und seinen Irrlehren verweise ich auf https://conservo.wordpress.com/2019/02/07/die-grosse-transformation-ade-freiheit/

An alle, die glauben, wir würden immer noch in einem Dauerschlaf all diese gefährlichen „Transformationen“ schlicht verpennen:

IHR IRRT EUCH GEWALTIG!

Wir sind hellwach – und wer unsere Freiheit und unser Grundgesetz rauben oder verändern will, bedroht unser Leben in dieser Welt.

Wir werden uns zu wehren wissen – und notfalls (Notwehr genannt) – zur Verteidigung unseres freien Lebens auch vor drastischen Verteidigungsmitteln zur Gewährleistung des Fortbestands unserer Demokratie nicht Halt machen!

Wir haben gelernt:
Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!

—–

P.S. Als Klaus Schwab vom wef (world economic forum) am 3. Juni 2020 in einem Video zusammen mit Prince Charles (das ist der „Prinz mit den riesengroßen Ohren“) den „Great Reset“, der für Mitte Januar 2021 in Davos geplant war, auf 21-23. Mai 2021 in Luzern verlegte, wußte er offensichtlich bereits, daß nach der D614G-Virus-Welle (zweite Welle) noch eine dritte Welle folgen würde (B.1.1.7.).

Diese „dritte Welle“ (mit den „englischen“ Viren B.1.1.7) soll – nach Meinung von Schwab – möglichst im Februar voll bemerkbar sein und bis mind. Anfang Mai andauern, um die „Panik“ in der Bevölkerung derart zu schüren, daß wir alle Ende Mai 2021 nur „allzu bereit“ seinen „Great Reset“ als die „Rettung von uns allen“ begrüßen und daraufhin zustimmen werden, daß unsere Demokratie und die Freiheit restlos abgeschafft werden zugunsten des „Great Reset“ – der uns und Schwab vom Club of Rome bereits 1992 diktiert und angekündigt worden war als „erste globale Revolution“ (s.a.a.O.).

Das alles ist bestens seit langer Zeit bekannt und wurde ausführlich in den Beiträgen auf „conservo“ beschrieben. Wer diese Beiträge aufmerksam verfolgt hat, wird nun in allen aktuell-politischen Beschlüssen der Regierung in nichts mehr überrascht werden können.

Auch wenn anfangs gewiß viele Leser dachten, daß das alles nicht so drastisch kommen wird, so wissen heute auch die letzten Zweifler von damals, daß alles exakt so eingetreten ist, wie wir es schon lange vorausgesehen und angekündigt hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.