Springe zum Inhalt

Nicht in meinem Namen, Herr Steinmeier!

Offener Brief an den Bundespräsidenten

(www.conservo.wordpress.com)

(per email an bundespraesidialamt@bpra.bund.de, 9. 3. 2019)

Sehr geehrter Herr Bundespräsident,

es gibt mir einen Stich ins Herz, wie Sie sich gestern gegenüber der Schulschwänzerbewegung „Fridays for Future“ geäußert haben. Mit Ihrer kritiklosen Anpassung an einen irre gewordenen Zeitgeist fallen Sie auch noch allen jenen ( allzuwenigen ) Politikern in den Rücken, die wenigstens einmal gemahnt hatten, daß man nicht ständig Schule schwänzen kann, um zu demonstrieren.

Diese Schüler – sie tun mir sehr leid – sind verhetzt von einer linken Klimalobby. In Wahrheit ist doch CO2 ein wunderbarer Stoff des Lebens, der den Hunger in der Welt bekämpfen hilft. Und bei der Erwärmung der Erde spricht das IPCC von dem „Horror“ der angeblich auf uns zukommt, wenn es mehr als zwei Grad wärmer sein würde. Wir zahlen seit Jahren schon viele Milliarden Euro, um diese Erwärmung zu verhindern. Zwei Grad ! Man faßt sich an den Kopf. „Seid ihr denn alle meschugge geworden ?“ möchte man instinktiv ausrufen. Fast alle Urlauber ziehen in den warmen Süden, in die Sonne, wenn sie nur können. Und für 99% aller Menschen wird diese Erwärmung – so sie denn wirklich, wie es die „Horrormeldungen“ besagen, in möglicherweise 50 Jahren eintritt ( diese „Experten“ können ja nicht einmal für drei Monate das Klima vorausberechnen ) – einfach nur ein Segen sein.

Diese Schüler sind linksgrün verhetzt, und Sie, Herr Steinmeier, zündeln von „ganz oben“ eifrig mit !

Das geschieht jetzt aber nicht mehr in meinem Namen ! Ich protestiere!

Auch Ihre Grußadresse an die Iranische Regierung für 40 Jahre Islamistische Revolution ( also 40 Jahre Verbrechen ! ) – nicht in meinem Namen !

Sie nennen Donald Trump ungeheuerlicherweise einen Haßprediger. Was ist nur in Sie gefahren? Warum hier und überall dieser vorauseilende Gehorsam gegenüber linksgrünen Medien, die im gleichen Stil Präsident Trump stets nur mit einer hetzerischen Berichterstattung begleiten?

Ronald Reagan wurde seinerzeit genauso von Linken und Grünen politmedial verleumdet. Heute weiß man, es war ein großer Präsident. Ein ähnliches Urteil wird eines Tages über einen „früheren Präsidenten Trump“ weltweit gefällt werden, verbunden mit größter Hochachtung für seine große Leistung, GEGEN EINEN SCHÄDLICHEN UND NIEDERTRÄCHTIGEN SOWIE ABGRUNDTIEF VERIRRTEN ZEITGEIST AUFRECHT GESTANDEN UND GEKÄMPFT ZU HABEN.

Deutschland ist für mich ein ( geliebtes und ein ) großes Land. Ich identifiziere mich damit. Die gegenwärtig Regierenden – Sie an der Spitze – werden dem nicht gerecht. Dafür schäme ich mich, nicht nur vor meinen ausländischen Freunden.

DIE AKTUELLE ANPASSEREI unserer Verantwortungsträger ( unter anderem an Islam, Islamisierung, Islamistenbeherbergung, Täterschutz, Migrationspulling, Grenzschleiferei, Klimaideologie, Abtreibung, Genderquatsch und allgemein politische Korrektheit ) ist einer deutschen Regierung – und vor allem des Bundespräsidenten – unwürdig.

NICHT IN MEINEM NAMEN !

Diese billige, nur durch eine Bequemlichkeit des Denkens oder eine Feigheit vor politischem Gegenwind erklärbare Anpassung an einen alles verdrehenden Zeitgeist, der jetzt wieder einmal Kinderkreuzzüge inszeniert, samt selbstgemachten Götzenbildern, Klimareligion, linksgrünem Kindesmißbrauch, und anderen Ungeheuerlichkeiten, dieses kritiklose Heulen mit den Wölfen, das geschieht

ALLES NICHT IN MEINEM NAMEN !

Ich schließe mit einem Wort aus Hosea, welches meine bitteren Gefühle wirksam vor Gott bringt:

„Mein Volk kommt um, weil ihm die Erkenntnis fehlt. Weil du die Erkenntnis verworfen hast, darum verwerfe ich auch dich, sodass du nicht mehr als Priester ( Verantwortungsträger ) für mich wirken kannst.“

Mit freundlichen Grüßen
Herbert Klupp
(Email klpherb@web.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.