Springe zum Inhalt

Nichts genaueres Neues weiß man nicht

Auch Wolf-Anfrage Anfrage wegen Notariaten

Er sorgte sich schon im Juni  um den Erhalt des Spaichinger Notariats: der Spaichinger FDP-MdL Leo Grimm.
(tutut). Tuttlingen, Spaichingen und Trossingen behalten Notariate. Alle, die es interessierte, kannten zwar schon diese Antwort, aber noch nicht alle hatten deshalb bei der Landesregierung nachgefragt. Nun weiß auch MdL Guido Wolf wohl soviel wie vorher, hat auch er d i e Antwort auf seine Frage bekommen. Offen ist, auch das ist nicht neu, ob eventuell in den kleineren Orten noch ein Notariat überlebt im Zuge der bereits von der früheren Landesregierung eingeleiteten Reform. Demnach wird Spaichingen eins von zwei Notariaten verlieren.
Besorgt gemacht hatte den Wolf offenbar der Stier, eine Veröffentlichung seines Parteifreundes, des Frittlinger Bürgermeisters und Kreistagsfraktionsvorsitzenden der CDU, Anton Stier, weshalb der MdL in seiner Anfrage an die Regierung schrieb, "Was etwa den Standort Spaichingen angeht, so wird aktuell aus politischen Kreisen vor Ort der Eindruck erweckt, der Standort sei gefährdet. Da diese Erkenntnis entgegen aller früheren Verlautbarungen des Justizministeriums – sowohl zu Zeiten
der früheren, als auch der aktuellen Regierung – neu wäre, besteht Klärungsbedarf!".
Wäre da eigentlich nicht eine Anfrage über diese Spaichinger Angelegenheit beim sich zustndig fühlenden Frittlinger Bürgermeister an der richtigen Adresse gewesen?
Bleibt nach diesem Ritt ins Sommerloch mehr festzuhalten als die Erkenntnis "Nichts genaueres Neues weiß man nicht"?