Springe zum Inhalt

Polizeibericht

Landkreis Tuttlingen
Blitz verursacht Wohnhausbrand - Schäden durch Unwetter
Feuerwehren und Polizei haben mehr als 16 Einsätze zu bewältigen
Eine Vielzahl umgestürzter Bäume, überflutete und versperrte Fahrbahnen im gesamten Landkreis, Blitzeinschläge, Wasser im Keller eines Wohnhauses und vor allem der Brand eines Wohnhauses waren am Wochenende die Folgen der Unwetter, welche Feuerwehren und Polizei in mehr als 16 Einsätzen zu bewältigen hatten.Insbesondere durch am frühen Samstagabend einsetzenden und über die gesamte Nacht bis in den Sonntagvormittag anhaltenden Starkregen, Hagel und Gewitter entstanden erhebliche Schäden – örtlich (insbesondere Stadt Tuttlingen) fielen Hagelkörner in der Größe von 1-Euromünzen zu Boden. Aber auch in der Nacht zuvor forderte das Gewitter insbesondere im Bereich Heuberg seinen Tribut, der alle verfügbaren Kräfte auf Trab hielt.Vermutlich infolge eines Blitzeinschlags fing der Dachstuhl eines Wohnhauses in der Heßensailstraße in Bubsheim am Sonntag gegen 1.15 Uhr Feuer, was einen Sachschaden von etwa 100.000 Euro verursachte. Die Feuerwehren aus Bubsheim, Gosheim und Böttingen waren bereits kurze Zeit nach der Brandmitteilung vor Ort. In Tuttlingen lief Regenwasser in den Keller eines Wohnhauses, die Bodenseestraße wurde großflächig überflutet, und in der Koloniestraße wurden Schachtdeckel hochgedrückt, so dass die Fahrbahnen nicht mehr passierbar waren. In der Christophstraße und in der Dr. Karl-Storz-Straße blockierten umgestürzte Bäume die Fahrbahnen.10 Meter Leitplanke wurden durch einen umstürzenden Baum auf der Landstraße 225 im Bereich Immendingen beschädigt. Die Bundesstraße 14 wurde auf Höhe der Gemeinde Wurmlingen durch einen umgestürzten Baum blockiert, Bäume fielen auch auf die Kreisstraße 5929 im Bereich Witthoh, die Kreisstraße 5944 Höhe Möhringen-Esslingen, die Kreisstraße 5903 zwischen Böttingen und Königsheim sowie auf die Landstraße 438 zwischen Egesheim und Königsheim. Durch den Einschlag eines Blitzes in einen Baum wurde bereits Samstagabendin Mühlheim ein angrenzend geparkter Pkw beschädigt. Die Elektrizität wurde von dem Baum über den Pkw in den Boden abgeleitet, wodurch der Pkw erheblich beschädigt wurde. Ein weiterer Blitzeinschlag setzte einen Strommast Am Lippach in Brand, welcher von der Mühlheimer Wehr gelöscht werden musste. In Trossingen löste das Gewitter den Einbruchalarm einer Firma aus.
Tuttlingen
Ehestreit entwickelt sich zu handfester Auseinandersetzung
Leichte Verletzungen hat eine 39 Jahre alte Frau am frühen Sonntag durch einen Angriff ihres Ehemanns erlitten. Hierzu kam es, als dieser gegen 4 Uhr alkoholisiert nach Hause kam. Als die 39-Jährige hierdurch aufwachte und nach ihrem Mann sehen wollte, entwickelte sich ein Streit, in dessen Verlauf der Ehemann kleinere Möbelstücke nach ihr warf. Anschließend schlug er ihr mit der Faust mehrfach gegen den Kopf. Als der Ehemann dann in die Küche ging, um das gemeinsame Geschirr zu zerstören, nutzte die 39-Jährige die Gelegenheit zur Flucht und verständigte die Polizei.
Unbekannte schlagen Busfenster ein
Mit einem Nothammer haben Unbekannte am Samstag gegen 22 Uhr die Fensterscheibe eines Linienbusses eingeschlagen und konnten anschließend unterkannt flüchten. Der Bus hatte unmittelbar zuvor am Busbahnhof gehalten, wo der Fahrer sofort einen lauten Knall aus dem hinteren Busteil hören konnte. Zeitgleich rannten zwei Unbekannte im Alter von 16 bis 20 Jahren aus dem Bus und konnten von dem Fahrer nicht mehr gestellt werden. Dieser musste dann feststellen, dass die zwei Täter eine etwa 30 x 60 Zentimeter große Trennscheibe mit dem dort angebrachten Nothammer eingeschlagen haben.
Mehrere Autospiegel beschädigt
Gleich an drei in der Bismarckstraße geparkten Pkw haben unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Außenspiegel beschädigt. Der Eigentümer eines der Pkw stellte den Schaden fest und erstattete Anzeige bei der Polizei. Als die Beamten vor Ort Ermittlungen aufnahmen, stellten sie weitere gleichermaßen beschädigte Pkw fest. Alle Pkw wiesen Beschädigungen an den Spiegelgehäusen der Fahrerseite auf.
Motorradfahrer leicht verletzt
Durch unachtsames Einfahren in den fließenden Verkehr kam es am Freitag gegen 21.15 Uhr in der Donaustraße zu einer Beinah-Kollision zwischen einem Motorrad und einem Pkw. Der Pkw-Lenker hatte sein Auto zuvor am linken Fahrbahnrand geparkt. Beim Anfahren übersah er dann den von hinten heranfahrenden Motorradlenker. Dieser bremste sein Fahrzeug voll ab, um eine Kollision zu verhindern. Beim Bremsen stürzte der Motorradfahrerund verletzte sich leicht.
Worndorf (Hölzle) – Bundesstraße 311
Esel bei Kollision mit drei Pkw getötet
Ein getöteter Esel und drei teils stark beschädigte Pkw waren Samstag gegen 22.30 Uhr die Folgen eines Verkehrsunfalls zwischen Messkirch und Worndorf (Höhe Hölzle). Zu dem Unfall kam es, als zwei Pferde und zwei Esel durch das Unwetter von ihrer Weide ausbüchsen konnten und dann einfach auf der angrenzenden Fahrbahn der Bundesstraße stehen blieben. Die Eigentümer konnten die Tiere in der kurzen Zeit nicht mehr einfangen. Ein vorbeifahrender Pkw streifte den Esel mit der rechten Fahrzeugfront. Ein nachfolgender Pkw erfasste den Esel dann vollständig und tötete das Tier auf der Stelle. Ein weiters Auto im Begegnungsverkehr wurde von umher geschleuderten Körperteilen getroffen und ebenfalls beschädigt. Die drei anderen Tiere konnten von den Eigentümern einfangen werden.
Rietheim – Weilheim
Vier Leichtverletzte
Infolge noch ungeklärter Ursache geriet ein Autofahrer am Samstag gegen 15.30 Uhr auf der Bundesstraße 14 in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw. Der Unfallverursacher fuhr in Richtung Tuttlingen.Beide Pkw wurden durch die heftige Kollision im Frontbereich erheblich beschädigt. Die vier Insassen der beiden Pkw wurden aufgrund ihrer leichteren Verletzungen in die Kliniken Tuttlingen und Spaichingen eingeliefert.
Trossingen
Betrunkene Autofahrerin kollidiert mit geparkten Pkw
Mit 2,58 Promille ist eine 43 Jahre alte Pkw-Lenkerin am Freitagnachmittag gegen zwei geparkte Autos gefahren und hat Sachschaden verursacht. An den drei Autos entstand ein Schaden von mehr als 7.000 Euro.
(Polizeidirektion Tuttlingen)