Springe zum Inhalt

Polizeibericht

Tuttlingen
Tödlicher Treppensturz
Nach dem vorläufigen Ermittlungsstand der Kriminalpolizei Tuttlingen und der Staatsanwaltschaft Rottweil ist in der Nacht zum Donnerstag ein 31 Jahre alter Mann nach einem Sturz im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Unteren Vorstadt an Ort und Stelle gestorben...Der 31 Jährige, ledige  Mann, suchte  am späten Mittwochabend eine Gaststätte in der Innenstadt auf und hielt sich dort bis in den frühen Morgenstunden  auf.  Bei seiner  Heimkehr in  einem von mehreren Personen  bewohnten Wohnhaus in der  Unteren Vorstadt,  verunglückte er tödli
Neuhausen o.E.
Nach Southside-Festival mit gestohlenem Feuerwehrauto nach Hamburg
Ein Fall, der vor wenigen Wochen  bundesweit  für Schlagzeilen gesorgt hat, ist nun von der Polizei Hamburg aufgeklärt worden. Ende Juni drangen unbekannte  Täter gewaltsam in das Feuerwehrmagazin der Gemeinde Neuhausen ob Eck ein. Ihre Absicht  war nicht  geringer, als an eines  der darin stehenden Feuerwehrfahrzeuge   zu gelangen, um damit nach dem Southside-Festival  nach Hause in den Norden  zurückzukehren.  Mit einem im Magazin bereitstehenden  Mannschaftstransportwagen, den sie noch mit  feuerwehrtechnischen  Ausrüstungen  aus dem Magazin und Uniformen beluden,  fuhren sie unerkannt davon. Während die Fahndung er Polizei im hiesigen Raum auf vollen  Touren lief, hatten die Täter am Folgetag  bereits die Hansestadt erreicht, wo sie unverschuldet in einen Verkehrsunfall  verwickelt wurden. Zum Erstaunen des Unfallverursachers  fuhr das Feuerwehrauto davon. Der Verursacher teilte dies der  Polizei in Hamburg  mit. An einem weiteren Tag  wurde das gesuchte  Feuerwehrauto  im Stadtteil Heimfeld in ausgebranntem Zustand aufgefunden.  Im Zuge der weiteren Ermittlungen  erhielt  die Polizei Hamburg Hinweise von Zeugen, die später zu drei  tatverdächtigen Männern   führten. Bei der Durchsuchung von deren Wohnungen  fand die Polizei zunächst verschiedene Ausrüstungsgegenstände, die aus dem Feuerwehrmagazin in Neuhausen ob Eck stammten.  Weiter Teile des Diebesgutes hatten die Tatverdächtigen bereits  verschenkt, beziehungsweise an andere veräußert, wie sie in ihren Vernehmungen angaben. Als  eigentlicher Brandstifter  wurde ein 27-Jähriger des Trios überführt,  der auch den Diebstahl  der Feuerwehrautos  zugegeben hat. Als Erklärung gab er an, zum Zeitpunkt der Tat, sowie schon zuvor  während des Southsides-Festvials, das er besucht  hatte,  ständig zugekifft  gewesen  zu sein und daher sich an nichts Weiteres erinnern zu können.  ...Im Zuge der Hausdurchsuchungen bei den drei Tatverdächtigen  stieß die Polizei Hamburg in einer der Wohnungen zudem  auf eine  Cannabis-Plantage.
Trossingen
Dieb schlug auf Verkäuferinnen ein
Ein etwa 25 bis 30 Jahre alter Mann suchte am Donnerstagabend in der  Christian-Messner-Straße einen Drogeriemarkt auf. Er nahm eine Parfümflasche an sich und versteckte diese in seiner  Jacke. Als er, ohne die Waren an der Kasse bezahlt zu haben, den Drogeriemarkt  verlassen wollte, stellten  sich ihm zwei Verkäuferinnen in den Weg, von denen eine zuvor die Diebstahlsabsicht des Täters bemerkt hatte. Mit Gewalt drückte er beide Frau zu Seite und rannten aus dem Geschäft. Beide  Angestellten folgten dem Täter  und holten ihn auch ein.  Als sie ihn erneut gestellt hatten, wirkte er  mit massiver Gewalt auf sie ein  und befreite sich. Danasch flüchtete er zur Fuß in Richtung  Theodor-Heuss-Straße.  Von dem Täter liegt folgende Beschreibung vor:  25 – 30 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß, blonde Stoppelfrisur, blaue Augen. Zur Tatzeit trug er einen dunklen Overal mit weißen Streifen und eine dunkle  Jogginghose mit ebenfalls weißen Streifen, sowie  Sportschuhe. Er sprach deutsch mit erkennbarem russischem Akzent. Hinweise  zum Täter erbittet der Polizeiposten Trossingen ( 07425/ 33866).
(Polizeidirektion Tuttlingen)