Springe zum Inhalt

Polizeibericht


Trossingen
Fahrzeug aufgebrochen und Geldbeutel gestohlen
Ein unbekannter Dieb hat in der Nacht zum Sonntag aus einem  Pkw auf dem Rudolf-Maschk-Platz  einen   Geldbeutel  gestohlen. Dieser lag von außen sichtbar im Fußraum des Wagens. Um an diesen  zu gelangen, schlug der Täter die Seitenscheibe des Wagens ein und entwendete anschließend den Geldbeutel.  In diesem befanden  sich rund  200 Euro Bargeld. EC- und Kreditkarte sowie die Fahrzeugscheine von drei verschiedenen Fahrzeugen. Der  Diebstahl bestätigt von neuem, dass  in  Trossingen nachts  Diebe  unterwegs sind, die nach solchen Tatgelegenheiten Ausschau halten. Deshalb dürfen keine Wertsachen  offen sichtbar in den geparkten  Fahrzeugen zurückgelassen werden.
Trossingen, Deißlingen, Tuningen
Tankbetrug und Unfall mit gestohlenem Pkw
Richtig dreist gingen am im Raum Trossingen zwei  unbekannte  Täter  vor. Die Polizei Tuttlingen fahndet  mit Hochdruck nach ihnen. Zuerst suchten sie zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag   einen Gebrauchtwagenhandel  in Trossingen in  der  Tuninger Straße auf. Dort wuchteten sie  einen  auf   dem Hof stehenden und  als Verkaufsbüro genutzten Wohnwagen auf. Aus diesen entwendeten sie die Originalschlüssel zu einem auf dem Hof stehenden blauen Pkw-Kombi.Später   brachten sie an dem Wagen falsche Kennzeichen an. Diese hatten sie sie zuvor  oder nach dem Diebstahl von einem Pkw in Deißlingen  abmontiert und entwendet. Weil der Tank des Gebrauchtwagens, wie es allgemein üblich ist,  fast leer war, fuhren sie am Sonntag gegen 13 Uhr zur Aral Tankstelle  nach Trossingen in die Ernst-Haller-Straße. Dort füllten  sei den Tank und fuhren danach sofort los, ohne das Benzin bezahlt zu haben.  Rund zwei Stunden  später verursachten sie in der Talstraße in Tuningen einen Verkehrsunfall. Auf einem dortigen Parkplatz stieß der unbekannte Fahrer gegen  einen  Transporter und verursachten an diesem  einen Schaden in  vierstelligen Höhe. Anschließend flüchtet der Fahrer mit dem gestohlnen und unfallbeschädigten Pkw. Zu diesem Zeitpunkt saß noch ein  Beifahrer im Fahrzeug.  Zeugen hatten  das Kennzeichen des Fluchtautos notiert, weshalb sofort   ein Tatzusammenhang mit den vorangegangenen Straftaten hergestellt werden konnte. Die Fahndung der Polizei läuft auf Hochtouren, nicht zuletzt deshalb weil sie befürchtet, dass das Duo mit den entwendeten Pkw noch weitere Straftaten begeht.  Bei dem entwendeten  Pkw handelt  es sich um einen  blauen Pkw-Kombi, BMW, mit den entwendeten Kennzeichen: RW MH 555.Von dem Fahrer liegt folgende Beschreibung vor: Circa 20 Jahre alt, groß, schlanke Figur, kurze blonde Haare. Am Sonntag war er bekleidet mit einer  schwarzen Kargohose, mit Seitentaschen,  schwarzem Oberteil  (Pullover oder Jacke) mit einem Reißverschluss und schwarze Schuhe. Wer den Täter kennt, oder weitere Hinweise  geben kann, wird um Mitteilung an eine der Polizeidienstsellen gebeten.
Spaichingen
Unfallflucht
Ein junger  Autofahrer ist am Samstagabend nach einem  von ihm verursachten Unfall auf dem  Parkplatz beim Primtalcenter in der  Europastraße geflohen.  Der Verursacher  stieß   gegen 19.25 Uhr gegen einen  dort stehenden Pkw.  Bei dem Unfall gab es ein lautes Geräusch, wodurch  nicht nur der Verursacher, sondern auch viele der  sich auf dem Parkplatz aufhaltenden  Einkaufskunden aufgeschreckt  wurden.  Nach dem Unfall stieg der Verursacher aus dem Wagen und schaute sich den Schaden an. Anschließend stieg er allerdings wieder in seinen Pkw und flüchtete, ohne sich um die Schadensregulierung  zu kümmern. An dem angefahren Pkw entstand ein Schaden von mehreren  tausend Euro. Nun fahndet die Polizei nach dem Verursacher und bittet hierzu um Unterstützung von den Passanten und Einkaufskunden,  die den Unfall gesehen haben. Der flüchtige Unfallverursacher ist zwischen  20 und 30 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, und hat dunkle Haare. Hinweise  nimmt die Polizei Spaichingen, Telefon: 07424/931280, entgegen.
(Polizeidirektion Tuttlingen)