Springe zum Inhalt

Polizeibericht


Tuttlingen
Betrunken und aggressiv
Ein Betrunkener hat die Polizei am Samstag kurz vor 24 Uhr in der Unteren Hauptstraße beschäftigt. Als die Polizei vor Ort eintraf, kümmerten sich bereits mehrere Passanten um den auf dem Gehweg Liegenden. Dieser schätzte die Hilfe jedoch nicht sonderlich und schlug mehrfach wild um sich. Der 17-Jährige, der es auf einen Alkoholwert von 1,37 Promille brachte, wurde schließlich von der Polizei in Gewahrsam genommen und vom DRK in die Tuttlinger Kreisklinik eingeliefert.Da die Polizei im Geldbeutel des in Gewahrsam genommenen Jugendlichen die EC-Karte eines im Landkreis Konstanz wohnenden Mannes sicherstellte, leitete sie ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Fundunterschlagung gegen den polizeibekannten Jugendlichen ein.
Körperverletzung in Gaststätte
Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 40 Jahre alten Mann aus Tuttlingen. Dieser hielt sich am Samstagabend in einer Gaststätte in der Donaustraße auf und pöbelte in alkoholisiertem Zustand andere Gäste sowie das Thekenpersonal an. Als der Pöbelnde von einem Gast zur Ruhe ermahnt wurde, schlug er diesem mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Wie so oft spielte auch in diesem Fall vorausgegangener Alkoholkonsum eine nicht unwesentliche Rolle. Sowohl der Beschuldigte als auch der Geschädigte brachten es auf Alkoholwerte von fast 1 Promille.
Fußgängerin angefahren - Unfallflucht
Die Polizei sucht den Fahrer eines Autos, der am Samstag gegen 18.30 Uhr an der Fußgängerampel in der Wilhelmstraße eine Fußgängerin angefahren und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat.Nach Angaben der 23 Jahre alten Fußgängerin, die den Unfall bei der Polizei anzeigte, überquerte sie die Wilhelmstraße bei grün zeigender Fußgängerampel. Kurz vor Erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite schaltete die Ampel auf Rot um, dabei wurde die Fußgängerin vom Fahrer eines dunklen Pkw angefahren, der zunächst an der Ampel der Wilhelmstraße gewartet hatte. Die 23 Jährige Fußgängerin zog sich bei dem Unfall eine Hüftprellung zu.
Hinweise zu dem flüchtigen Unfallverursacher nimmt die Polizei Tuttlingen unter der Telefonnummer 07461 / 941-0 rund um die Uhr entgegen.
Jugendlicher in Spielothek aufgegriffen
Im Rahmen einer Jugendschutzkontrolle hat die Polizei am Freitagnachmittag in einer Tuttlinger Spielothek einen 17-jährigen Jugendlichen angetroffen. Die Aufsicht der Spielhalle hatte dem Jugendlichen offensichtlich trotz Kenntnis seines Alters den Zutritt gewährt. Da der Aufenthalt in Spielotheken nach dem Jugendschutzgesetz nur für Erwachsene gestattet ist, hat die Polizei gegen die verantwortliche Aufsicht ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet.
Unfallflucht
Am Freitag zwischen 8.00 und 13.00 Uhr befuhr ein unbekannter Autofahrer die Bräunisbergstraße und bog nach links in die Sattlerstraße ab. Dabei geriet er vermutlich infolge Schneeglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Straße ab und beschädigte auf ca. 10 Metern Länge einen Maschendrahtzaun. Nach dem Unfall machte er sich, ohne den Grundstücksbesitzer oder die Polizei verständigt zu haben, aus dem Staub. Hinweise in diesem Fall nimmt die Verkehrspolizei Tuttlingen, Tel.: 07461 / 941-0, entgegen.
Wurmlingen
Angetrunkener Fußgänger auf der B14
Ein leicht alkoholisierter Mann ist am Sonntagmorgen auf der Bundesstraße 14 von Wurmlingen in Richtung Tuttlingen unterwegs gewesen. Die verständigte Polizei verwies den 29-Jährigen zu seiner eigenen Sicherheit auf den parallel verlaufenden Radweg. Der Personalausweis des Überprüften behielt die Polizei ein, da dieser schon seit mehreren Monaten abgelaufen war.
Spaichingen
Mit Rauschgift im Ringzug
Mit einer kleineren Menge Cannabisprodukten hat die Bundespolizei am Freitagabend im Ringzug zwischen Spaichingen und Tuttlingen einen 26-Jährigen aufgegriffen und anschließend der Tuttlinger Polizei überstellt. Diese führt nun die weiteren Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und durchsuchte auch die Wohnung des Beschuldigten. .
Geisingen
Sattelauflieger macht sich selbständig
Glimpflich aus ging ein Vorfall am Samstag gegen 8.45 Uhr auf der Bundesstraße 31, kurz nach der Autobahnanschlussstelle Geisingen. Ein slowenischer Sattelzug fuhr auf der Bundesstraße 31 in Richtung Freiburg, als sich plötzlich der Auflieger von seiner Zugmaschine löste und quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Wahrscheinlich war ein Bedienungsfehler des Fahrers Ursache des Zwischenfalles.Die Verkehrspolizei Tuttlingen leitete gegen den Lkw-Fahrer ein Bußgeldverfahren ein und erhob an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung. Seine Fahrt durfte der Lkw-Fahrer erst nach Überprüfung seines Gespannes durch eine Fachfirma fortsetzen.
Emmingen-Liptingen
Trunkenheit am Steuer
Bei der Kontrolle eines Autofahrers am Sonntag kurz nach 3 Uhr hat die Polizei Alkoholbeeinflussung registriert. Da ein beweiskräftiger Alkoholtest einen Wert ergab, der über der absoluten Fahruntüchtigkeit von 1,1 Promille lag, ließ die Polizei bei dem 40-Jährigen eine Blutprobe entnehmen.
Fahrgast schlägt Scheibe in Linienbus ein
Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Tuttlinger Polizei gegen einen noch unbekannten Täter. Dieser hatte am Samstagabend kurz nach 21 Uhr in einem Linienbus im Bereich der Bushaltestelle Liptinger Straße in Emmingen eine Scheibe  eingeschlagen und flüchtete im Anschluss daran unerkannt. Hinweise zu dem flüchtigen Täter nimmt die Polizei Tuttlingen unter der Telefonnummer 07461 / 941-0 entgegen.
"Beziehungskiste" mündet in Schlägerei auf Fasnetsveranstaltung
Mehrere Polizeistreifen sind am Samstag gegen 23.00 Uhr nach einer gemeldeten Massenschlägerei in die Festhalle nach Emmingen ausgerückt.
Bei den ersten Ermittlungen vor Ort brachten die Beamten in Erfahrung, dass die  angebliche Fastnachtliaison zwischen einem Jugendlichen und der Freundin eines weiteren Jugendlichen Grund für die Auseinandersetzungen am Samstagabend waren.Diese wurden offensichtlich schon während der ganzen Woche verbal in einem großen Sozialen Netzwerk durch beide streitenden Parteien ausgetragen. Auch soll der Tatverdächtige, dessen Freundin in die Sache verwickelt sein soll,  angekündigt haben, am Samstagabend „in der Witthoh-Halle vorbeizukommen um die Sache zu klären“. Da er bei seinem „Besuch“ der Fastnachtsveranstaltung in der Witthohhalle den für ihn Schuldigen aber nicht antraf, ließ der Jugendliche seine Wut wahllos an anderen Besuchern der Fastnachtsveranstaltung aus.Bislang sind der Polizei drei Geschädigte bekannt. Die Ermittlungen wegen mehreren Körperverletzungsdelikten dauern noch an.
Trotz Schneeglätte überholt
Annähernd 6.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines unbedachten Überholmanövers, das eine 22 Jahre alte Autofahrerin am Samstagnachmittag auf der B 14 zwischen dem Hühnerhof-Kreisverkehr und Liptingen durchführte.Die Frau war von Tuttlingen und Richtung Liptingen unterwegs und wollte trotz Schneeglätte in einem Kurvenbereich ein vorausfahrendes Gespann überholen. Beim Überholvorgang geríet sie ins Schleudern und prallte schließlich wuchtig in die Leitplanken.
(Polizeidirektion Tuttlingen)