Springe zum Inhalt

Polizeibericht

Tuttlingen
Junge Schläger ermittelt
Die Täter einer gefährlichen Körperverletzung hat die Polizei Tuttlingen in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei am Samstagnachmittag ermitteln können. Gegen 16.15 Uhr war der Polizei zunächst eine Schlägerei zwischen ca. 10 Personen in der Weimarstraße gemeldet worden. Als sie dort eintraf, konnte nur noch der Geschädigte, der eine blutende Gesichtswunde aufwies sowie eine Zeugin angetroffen werden. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, war der Grund der Auseinandersetzung in einem Beziehungsstreit zu suchen. Die beiden Beschuldigten im Alter von 25 und 26 Jahren konnten nach der Tat von der Bundespolizei in einem Zug Richtung Singen vorläufig festgenommen werden.
Polizei sammelt Betrunkenen auf
Auf stattliche 2,15 Promille hat es am Samstagmorgen ein Betrunkener gebracht, der auf der alten Bundesstraße 311 von Neuhausen ob Eck in Richtung Tuttlingen zu Fuß unterwegs war. Die Polizei nahm den 26-Jährigen vorübergehend in Gewahrsam und lieferte ihn zuhause ab.
Versuchter Einbruch in Fahrradgeschäft
Unter dringendem Verdacht, einen Einbruchsversuch in ein Fahrrad-Fachgeschäft in der Tuttlinger Nordstadt unternommen zu haben, hat die Polizei am frühen Samstagmorgen einen 26 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen. Die Polizei wurde durch eine aufmerksame Anwohnerin verständigt, die das Klirren einer Scheibe gehört hatte. Als die Polizei das Gebäude umstellt hatte, wurde sie auf den Tatverdächtigen aufmerksam, der flüchten wollte.
Wirt überrascht Einbrecher
Weil er sein Handy vergessen hatte, ist am Samstag gegen 3.30 Uhr der Betreiber einer Wirtschaft mit Kiosk in der Stuttgarter Straße zu seinem Betrieb zurückgekehrt. Er staunte nicht schlecht, als er zunächst aus dem Inneren seines Kiosks Gläserklirren vernahm und ihm kurz darauf ein Einbrecher vom Dach herab vor seine Füße sprang. Der Kioskbesitzer verfolgte den Täter bis zur Scala-Brücke. Dort gab dieser seine Flucht auf und konnte der Polizei übergeben werden.
Flüchtiger Fahrradfahrer
Zeugen einer Straßenverkehrsgefährdung, die sich am Freitag kurz nach 17 Uhr in der Nendinger Allee ereignet hat sucht die Tuttlinger Polizei.Eine Polizeistreife verfolgte einen Radfahrer, der am frühen Nachmittag schon durch einen Ladendiebstahl aufgefallen war. Bei der Verfolgung flüchtete der als Rauschgiftkonsument bekannte Tatverdächtige mit seinem Fahrrad zunächst durch ein Gartengrundstück, wo er beinahe ein spielendes Kind angefahren hätte. Im weiteren Verlauf der Flucht überquerte er die Nendinger Allee in Richtung Donau, ohne auf den Querverkehr zu achten und zwang dabei zwei Autofahrer zu einer Vollbremsung.Diese Autofahrer und auch die Eltern des in dem Gartengrundstück spielenden Kindes werden gebeten, sich bei der Polizei Tuttlingen, Tel.: 941-0, zu melden. Der Tatverdächtige konnte von der Polizei später auf dem Strahlenplatz gestellt werden.
Spaichingen
Frauen bestohlen
Zwei Frauen im Alter von 70 und 83 Jahren sind am Samstagnachmittag in der Europastraße 1 bestohlen worden. Sie waren mit der Haushaltsauflösung der 83-Jährigen beschäftigt und verschenkten dabei auch Gegenstände aus dem Haushalt.  Ein Paar, das sich für verschiedene Teile interessierte, entwendete vermutlich in einem unbeobachteten Augenblick aus der Handtasche der 70 Jahre alten Frau einen kleineren Bargeldbetrag, die Personalausweise der beiden Frauen sowie zwei EC-Karten.Das diebische Paar, das gegenüber den Geschädigten angab, aus Tuttlingen zu stammen wird wie folgt beschrieben: Mann:Ca. 1,70m groß, über 50 Jahre alt, dunkle Haare und dunkler Oberlippenbart, ungepflegte Erscheinung,Frau:Ca. 1,65m groß, 40-45 Jahre alt, mittelblonde, schulterlange Haare, schlank, gepflegtes Erscheinungsbild.Das Paar fuhr mit einem Auto samt Anhänger in Spaichingen vor, in dem Fahrzeug soll sich ein kleiner Hund befunden haben. Zeugen, die am Samstagnachmittag zwischen 15.00 und 16.30 Uhr im Bereich der Europastraße auf ein entsprechendes Fahrzeug oder auf das beschriebene Paar aufmerksam geworden sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Spaichingen, Tel.: 07424 / 9318-0, in Verbindung zu setzen.
Gosheim
17-Jähriger nach Discobesuch überfallen
Wegen Raubes hat die Tuttlinger Kriminalpolizei die Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen. Wie der Polizei angezeigt wurde, ist am Freitag gegen 1.30 Uhr ein 17 Jahre alter Jugendlicher auf dem Nachhauseweg nach dem Besuch einer Disco in der Gosheimer Daimlerstraße überfallen worden.Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde der alkoholisierte Junge von einer aus 6 bis 7 Jugendlichen bestehenden Gruppe niedergeschlagen. Die Täter nahmen dem Opfer seinen Geldbeutel ab und zwangen es zur Herausgabe der PIN seiner im Geldbeutel verwahrten EC-Karte.Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern offenbarte sich einer Streife des Polizeireviers Spaichingen ein weiterer Jugendlicher, der angab, fast im gleichen Zeitraum vor der Disco aus einer Gruppe mehrerer Jugendlicher heraus ebenfalls mit der Faust geschlagen worden zu sein. Da diesem Jugendlichen die Flucht gelang, kam es in diesem Fall zu keinen weiteren Straftaten. Die polizeilichen Ermittlungen in beiden Fällen dauern noch an.
Wehingen
Unbekannte setzen Leergut in Brand
Durch laute Geräusche ist am Samstag gegen 5.30 Uhr eine Anwohnerin in der Gosheimer Straße aus ihrem Schlaf gerissen worden. Als die Frau aus dem Fenster ihrer Wohnung schaute, bemerkte sie, dass es im Bereich des Getränkelagers eines angrenzenden Lebensmittelmarktes zu einem Brand gekommen war. Nur durch das beherzte Eingreifen eines weiteren Mitbewohners, der den Brand mit einem Feuerlöscher erstickte, kam es zu keinem größeren Schaden bzw. Brand.Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Brandlegung durch einen unbekannten Täter aus.
Geisingen
Motorrad und Traktor stoßen zusammen
Der Fahrer eines Motorrades sowie sein Sozius sind bei einem Unfall, der sich am Freitagnachmittag auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Kirchen-Hausen und Geisingen ereignet hat, verletzt worden.Der Zweiradlenker befuhr den Verbindungsweg von Kirchen-Hausen kommend in Richtung Geisingen. Dabei wurde ihm von einem Traktorfahrer, der auf den Verbindungsweg einbog, die Vorfahrt genommen.
Der am Motorrad entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.
(Polizeidirektion Tuttlingen)