Springe zum Inhalt

Polizeibericht


Tuttlingen
Auto aufgebrochen
Ein in der Hermannstraße geparkter Daimler ist in der Zeit von Freitagabend bis Sonntagmorgen von einem unbekannten Täter aufgebrochen worden. Hierzu schlug dieser mit einem Stein die Seitenscheibe auf der Beifahrerseite des Pkw ein stahl ein an der Windschutzscheibe angebrachtes Navigationssystem der Marke „Garmin“. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 200 Euro.
Schläger verletzt zwei junge Männer
Nach dem Täter einer Körperverletzung, die sich am Samstag gegen 21.30 Uhr in der Karlstraße bei der dortigen AOK-Geschäftsstelle ereignet hat, fahndet die Polizei Tuttlingen. Zur Tatzeit hielt sich eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener in der Karlstraße auf. Dabei wurde ein 17-Jähriger aus dieser Gruppe von einem bislang Unbekannten angesprochen und um zwei Zigaretten angebettelt. Als der Jugendliche die Herausgabe der Zigaretten verweigerte, wurde er von dem Täter unvermittelt mit Faustschlägen gegen den Kopf traktiert, einem Begleiter des 17 Jährigen wurde die Brille vom Kopf geschlagen.Die Auseinandersetzung wurde beendet, als ein vermutlich Bekannter des Schlägers mit einem BMW der Modellreihe 5 am Tatort vorfuhr und alle Beteiligten aufforderte, sich zu entfernen. Der gesuchte Täter wird wie folgt beschrieben: Vermutlich Türke, ca. 180m groß und schlank, ca. 16-17 Jahre alt, schwarze, an den Seiten kurz rasierte Haare, bekleidet mit dunkler Jeans, blauem Hemd und schwarzer Jacke.Hinweise nimmt das Polizeirevier Tuttlingen unter der Telefonnummer 07461 / 941-0 entgegen.
Betrunken am Steuer
Mit 0,6 Promille Alkohol im Blut hat die Polizei am Samstagmorgen gegen 4.30 Uhr einen 19 Jahre alten Autofahrer in der Bahnhofstraße gestoppt. Sie beendete die Fahrt des Betroffenen und leitete ein Bußgeldverfahren gegen den jungen Fahrer ein. Auf diesen kommen nun ein Fahrverbot, eine Geldbuße sowie ein Eintrag in der Flensburger Verkehrssünderkartei zu.
Anhänger um 100 Prozent überladen
Weil der hinter einem Auto mitgeführte Anhänger augenscheinlich überladen war, hat die Verkehrspolizei Tuttlingen am Freitagabend in der Karlstraße einen Autofahrer angehalten und das Wiegen des Gespannes veranlasst. Dabei stellte sich heraus, dass der Anhänger um sage und schreibe 100 Prozent überladen war. Statt der zulässigen 500 kg transportierte der Fahrer Holz mit einem Gewicht von 1000 kg auf dem Anhänger. Der ertappte Fahrer musste, um die seine Fahrt fortsetzen zu dürfen, den Anhänger teilentladen und sieht einem Bußgeldbescheid entgegen.
Mühlheim
Betrunkene Ehemann übergeben
Wohl nur der Mitteilung einer besorgten Verkehrsteilnehmerin und dem schnellen Einsatz der Polizei dürfte eine Frau aus einer Donautalgemeinde ihr Leben verdanken. Die 61-Jährige hatte bis in die frühen Morgenstunden des Samstags in einer Mühlheimer Gaststätte ausgiebig gefeiert und dem Alkohol zugesprochen. Das war wohl der Grund, dass die Frau ihren Nachhauseweg nicht mehr fand. Statt nach Hause zu gehen, marschierte die Frau, die dunkel bekleidet war, auf der Landesstraße 443 und kam dabei zu Fall. Die verständigte Polizei traf die auf der Straße kniende Frau an, nahm sie in Gewahrsam  und übergab sie in die sichere Obhut ihres Ehemannes.
Geisingen
Fahrer unter Drogeneinfluss
Ein 22 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntag kurz nach 1.00 Uhr von der Polizei in Geisingen überprüft worden. Da die Polizeibeamten den Verdacht hegten, dass der junge Autofahrer unter Drogeneinwirkung stand, wurde bei ihm ein Drogenschnelltest durchgeführt, der den Verdacht der Beamten bestätigte. Dem 22-Jährigen wurde deshalb eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt mit seinem Auto für 24 Stunden untersagt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Fahren unter Drogeneinwirkung eingeleitet.
Zusammenstoß an der Autobahnanschlussstelle
Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache eines Verkehrsunfalles gewesen, der sich am Samstag gegen 22.30 Uhr an Autobahnanschlussstelle Geisingen ereignet hat.Eine Autofahrerin, die die Autobahnabfahrt aus Richtung Singen kommend befuhr und nach links auf die B 311 in Richtung Donaueschingen einbog, übersah eine aus Richtung Donaueschingen kommende Autofahrerin. Im Einmündungsbereich stießen die beiden Autos zusammen, wobei zwei Kinder im Alter von 6 und 7 Jahren, die in dem aus Richtung Donaueschingen kommenden Fahrzeug mitfuhren, leicht verletzt wurden.Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.
Gosheim
Pkw gegen Baum: drei Verletzte
Großeinsatz für Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr gab es am Sonntag gegen 8.45 Uhr wegen eines Verkehrsunfalles auf der Landesstraße 433 bei Gosheim. Ein 23 Jahre alter Autofahrer aus einer Kreisgemeinde befuhr mit seinem Auto die L 433 von Denkingen in Richtung Gosheim. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit kam der junge Fahrer mit seinem Pkw ausgangs einer Rechtskurve auf das unbefestigte Bankett. Beim Gegenlenken übersteuerte er sein Fahrzeug, schleuderte quer über die Fahrbahn und rutschte schließlich eine Böschung hinunter. Dort prallte der Pkw mit seiner Beifahrerseite auf einen Baum.In dem mit vier jungen Menschen besetzten Auto wurde die 20 Jahre alte Beifahrerin schwer- sowie dessen Fahrer und ein weiterer Mitfahrer, der auf dem Rücksitz gesessen hatte, leichtverletzt.
Trossingen
Unbekannte klauen Diesel
In der Nacht auf Samstag haben unbekannte Täter aus einer Erdbauwalze, die auf dem Baustellengelände an der Trossinger Teufelsgurgel abgestellt war, ca. 150 Liter Diesel abgeschlaucht.Durch den Diebstahl entstand der Baufirma ein Schaden in Höhe von ca. 220 Euro.
Frau geschlagen, ohne Führerschein, aber mit Alkohol am Steuer
Einen 33 Jahre alten Spätaussiedler, der am Samstagmorgen seine Frau verletzte und danach aus der Wohnung geflüchtet war, konnte die Polizei kurze Zeit nach der Tat im Zuge der Fahndung dingfest machen. Eine Streifenbesatzung entdeckte den Gesuchten, der nicht im Besitz eines Führerscheines ist, samt seines Autos auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Da der Beschuldigte nachweislich unter Alkoholeinfluss und wahrscheinlich auch unter Einfluss von Medikamenten stand, veranlasste die Polizei die Entnahme zweier Blutproben bei dem Beschuldigten. Sie leitete Ermittlungsverfahren  wegen Trunkenheit im Verkehr,  Fahren ohne Fahrerlaubnis und Körperverletzung gegen den 33- Jährigen ein.
Dürbheim
Motorradfahrer ohne Führerschein
Im Zuge einer Verkehrskontrolle hat die Polizei in den frühen Morgenstunden des Samstags einen Motorradfahrer ohne Führerschein erwischt. Der 64-Jährige gab bei der Kontrolle unumwunden zu, dass er seinen Führerschein bereits vor mehreren Jahren wegen eines Trunkenheitsdeliktes abgeben musste und er keinen neuen Führerschein mehr beantragt hatte.
(Polizeidirektion Tuttlingen)