Springe zum Inhalt

Putin läßt Bill Gates alt aussehen

Hocheffektiver russischer SARS-CoV-2-Vektor-Impfstoff „Sputnik V“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes *) **)

Ein Beitrag zur Rettung unserer Demokratie?

Die Welt hielt den Atem an, als der russische Präsident Putin verkündete, den ersten effektiven Corona-Virus-Impfschutz erfolgreich einsetzen zu können. Schnell gab man dem auf Vektor-Basis entwickelten Impfstoff den Spitznamen „Sputnik V“. (https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115504/Russland-laesst-Impfstoff-gegen-SARS-CoV-2-zu)

Putins Tochter, die als eine der ersten Patientinnen geimpft werden konnte, hatte als einzige Nebenwirkung einen geringen Anstieg der Körpertemperatur auf 38°C über wenige Stunden nach der ersten Injektion und vertrug die nötige zweite Injektion einen Tag später ohne jegliche Komplikationen. Am 03. Juni 2020 kündigte Russland bereits den Start der Phase-I und -II-Studien an.

Während die meisten von Bill Gates großzügig gesponserten Zentren für Impfstoffentwicklungen an sog. mRNA-basierten Impfungen mit bisher nicht umwerfendem Erfolg forschen – so auch die von der EU und der Bundesrepublik mit Millionenbeträgen geförderten Firmen BioTech (Mainz) und CureVac (Tübingen – gegr.v. SAP-Chef Dietmar Hopp), aber auch der „Bill-Gates“-Firma GILEAD – fanden die russischen Forschungsinstitute einen Impfstoff auf Vektorbasis, der bereits erfolgreich eingesetzt wird.

Da der medizinische Laie so manche wissenschaftliche Ausdrücke nicht so einfach versteht, seien hier einige Erklärungen eingefügt.

Bei den auf mRNA-Basis entwickelten Impfstoffen werden virale Gen-Abschnitte, die eine Immunantwort im Körper der Geimpften hervorrufen könnten, an mRNA gekoppelt und subkutan geimpft. Nachteil: Bestimmte Enzyme (Proteasen) haben diese Sequenzen und Eiweiße in der Vergangenheit zerstört und unwirksam werden lassen. Angeblich haben die Firmen und Institute dieses Problem mittlerweile weitgehend lösen können. Aber nach Anstieg der Antikörper gegen die Viren – bereits am ersten Tag nach der Injektion – fällt der Antikörperspiegel rasch wieder ab. Erst wenn dieses Problem gelöst werden kann, ist daran zu denken, dass dieser Impfstoff erfolgreich sein könnte. Man kann ja nicht vom Impfling verlangen, sich täglich neue Impf-Injektionen verabreichen zu lassen.

Der von Putin der Welt präsentierte Impfstoff ist auf „Vektor“-Basis hergestellt worden. Hierbei bedient man sich zum Einschleusen der Virus-Antigene als „Träger“ der Virus-Gen-Information bestimmter bekannter und harmloser Viren – im aktuellen Fall der beiden Adeno-Viren: Adenovirus-Typ-5-Vektor (Ad5) – und Adenovirus-Typ-26-Vektor (Ad26) Johnson & Johnson – genauer gesagt die Tochterfirma Janssen – forschen ebenfalls an Vektor-Impfstoffen mit Adenoviren (z.B. Ad26) und starten mit der Phase III der Studien. https://www.pharmazeutische-zeitung.de/corona-impfstoff-von-johnson-johnson-startet-durch-119226/

In Oxford entwickelte Astra-Zeneca ebenfalls einen vielversprechenden Ansatz für eine Impfung gegen Corona. Boris Johnson u.a. kündigten den „raschen Einsatz“ ab Herbst 2020 an. https://www.trillium.de/zeitschriften/trillium-immunologie/archiv/ausgaben-2019/heft-32019/aus-der-klinischen-forschung/design-und-funktionsweise-von-vektor-basierten-impfstoffen.html

Daß die CORONA-Virus-Pandemie, die im „event 201“ am 18. Oktober 2019 von Bill Gates in New York bereits vollmundig und hellseherisch angekündigt worden war und dann im Dezember mit ersten Fällen in Wuhan/China auftrat, eindeutig politische Zielsetzungen „im Schlepptau aggressiver Attacken“ gegen unsere westlichen Demokratien mit sich bringt, dürfte jedem aufgeklärten freien Bürger mittlerweile ausreichend bekannt sein.

Der weltweite „Lock-Down“ – verbunden mit der größten Weltwirtschaftskrise seit Menschengedenken – dient offensichtlich den Global-Ideologen der NWO als Nährboden für die Umgestaltung aller freien, liberalen und sozialen Demokratien weltweit.

Diese Umgestaltung basiert auf der Ideologie von der „Großen Transformation“ (vgl. Karl Polanyi/H.J. Schellnhuber) und der „ersten globalen Revolution“ des Club of Rome und vieler weiterer in diesem Netzwerk aktiven Umstürzler.

Alle diese Zusammenhänge, die unsere repräsentative Demokratie und unsere Freiheit massiv bedrohen, wurden von Prof. Dr. Thomas Meyer in dessen Lehrbuch beschrieben: „Was ist Demokratie? – eine diskursive Einführung“ in den Kapiteln V („Die Transformation der Demokratie“- Postparlamentarische Demokratie-Mediendemokratie-Postdemokratie) und Kapitel VI (Transnationale Demokratie: „Risiko: Ent-Demokratisierung – Globale Demokratie) http://docplayer.org/28029822-Thomas-meyer-was-ist-demokratie-eine-diskursive-einfuehrung-vs-verlag-fuer-sozialwissenschaften.html

Daß die politischen Anordnungen in „Pandemie-Zeiten“ weltweit bei allen Bürgern zu einer Art „Schockstarre“ geführt haben, ist unbestritten. Daß „Abstandsregelungen“ und „Maskenpflicht“ auch dem Zweck der „Disziplinierung von oben“ und der Forderung nach „Unterwerfung“ aller Bürger unter Aufgabe vieler unserer verfassungsmäßig garantierten Freiheitsrechte dient, das steht ebenfalls fest.

Daß die bereits im Februar 2020 von vielen Politikern – in scheinbar hellseherischem Vorgriff der Ereignisse – vorausgesehene „zweite Welle“ alle Bürger emotional dazu bringen soll, den „Great Reset“, die rasche politische Umsetzung der „Großen Transformation“ nach dem 51. Weltwirtschaftsgipfel in Davos im Januar 2021 „freudig zu begrüßen“, da man sich davon ein Ende der Corona-Pandemie erhofft und hierfür auf Freiheit und Souveränitätsrechte „gern verzichtet“ – so die Hoffnung der Protagonisten des „Great Reset“, allen voran der Direktor des Davos-Treffens, Klaus Schwab. Auch die Durchsetzung des „European Green Deal“ und die „Einhaltung der Pariser Klimaziele“ steht mit der Corona-Pandemie in direktem Zusammenhang. (Siehe auch: https://conservo.wordpress.com/2020/07/28/the-great-reset-der-sogenannte-grosse-neubeginn/ )

Wenn nun aber in Kürze – durch den erfolgreich die Pandemie bekämpfenden russischen Corona-Virus-Impfstoff – die Pandemie ein rasches Ende findet, fallen womöglich alle „transformativ-revolutionären politischen Umwälzungen unserer Demokratie und unserer Wirtschafts- und Gesellschaftssysteme“ wie ein höchst instabiles Kartenhaus in sich zusammen.

Dann kommen alle bisherigen politisch teilerfolgreichen Entscheidungen auf den Prüfstand: von „Klimawandel-Politik“, „Pariser Abkommen“, „Reisefreiheit“, „Mobilität“, Umgestaltung der Gesundheits- und Bildungssysteme, Vernichtung des Mittelstandes und der nationalen und internationalen Wirtschaft usw.

Dann werden alle enttarnt, die „Corona“ als Motor und Vehikel ihrer demokratiefeindlichen Absichten missbraucht haben.

Die grün-roten Revoluzzer werden jedoch keine Gelegenheit auslassen, erfolgreiche Impfstoffe gegen Corona permanent runterzumachen, um ihre eigenen, höchst fragwürdigen Impfstoffe – selbst wenn sie total versagen – zu propagieren.

Mit dem in Russland entwickelten erfolgreichen Impfstoff könnte jetzt eine Demokratie-rettende Wende für uns alle bevorstehen; denn es ist in Kürze absehbar, daß „Corona“ und „Bill Gates“ für uns alle kein Thema mehr sein wird.
*****
*) Mein besonderer Dank gilt meinem langjährigen Freund Enrique Comer, Arzt und Philosoph, für die ausführliche medizinische Beratung.
**) Dies ist ein weiterer Artikel der conservo-Serie zur „Großen Transformation“ (bei Interesse bitte „Große Transformation“ ins „Suchen“-Feld oben rechts eingeben).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.