Springe zum Inhalt

Qualität soweit die Füße tragen

Reisejournalisten auf dem Donauberglandweg unterwegs

(tutut). Qualitätswanderwege in Deutschland boomen. In allen Teilen der Republik machen sich Regionen und Städte auf, Qualitätswanderwege zu entwickeln. Als erster Qualitätswanderweg auf der Schwäbischen Alb habe der Donauberglandweg vom Lemberg nach Beuron auch wandertouristisch ein Zeichen gesetzt in der hiesigen Region. Mit dem Donau-Zollernalb-Weg, der sich von Beuron zum Lemberg zurück, mit dem Donauberglandweg zu einer Runde vereinigt, und dem Schwäbischen Alb Nordrandweg (HW1) von Donauwörth bis Tuttlingen, neuerdings auch „Albsteig“ genannt, gibt es mittlerweile drei solche Qualitätswanderwege in der Region. Und sie ziehen mittlerweile auch bundesweite Aufmerksamkeit auf sich.
Auf Einladung der Tourismusmarketing Baden-Württemberg und des Schwäbischen- Alb-Tourismusverbandes war am Wochenende eine Gruppe von Reisejournalisten aus ganz Deutschland im Donaubergland und auf der Zollernalb unterwegs, um die Wege näher kennenzulernen und einige Teile davon zu erwandern. Nach einem gebührenden Empfang auf der Terrasse des Restaurants "Klippeneck“ ging es am Samstag unter Führung von Donaubergland-Mitarbeiterin Anita Schmidt auf dem Donauberglandweg bis zum Lemberg und dann bis zum Oberhohenberg auf dem Donau-Zollernalb-Weg.
Unterwegs stand Schäfer Lothar Lohmiller mit einem Teil seiner Herde "Rede und Antwort" und warb für den großen Albabtrieb am letzten Septemberwochenende. Auf dem Lemberg hatte Hüttenwirt Anton Hermle („im höchstgelegenen Restaurant der Schwäbischen Alb“) eine deftige Zwischenmahlzeit zur Bewirtung vorbereitet. Zur Überraschung spielte bei der Mittagsrast Kurt Hermle  auf seinem Akkordeon noch zur Unterhaltung auf, so dass die Reisegruppe gerne noch etwas länger auf dem höchsten Berg der Alb verweilte. Am Sonntag erkundete die Reisegruppe noch die „Traufgänge“ in Albstadt, die als zertifizierte Rundwege eine besondere Wanderattraktion sind.
Weitere Infos zu den Qualitätswegen bei der Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen unter Tel. 07461/780 16 75 oder im Internet unter www.donaubergland.de.