Springe zum Inhalt

Saisonfinale im Freilichtmuseum

Zum Abschluss „Rauhe Kost“ und Rübengeister

(tutut).  Am  Sonntag, 28. Oktober, schließt das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck seine Pforten für die diesjährige Museumssaison. Zum Abschluss wird den Besuchern in den Museumsküchen wieder die "Raue Kost" gekocht und ab 11.30 Uhr aufgetischt.
Die Museumsbesucher können bei dieser Abschlussveranstaltung wieder einmal verschiedene Speisen aus Ihrer Kindheit und Jugendzeit kosten, die heute so nicht mehr auf dem Speisezettel stehen. Zu probieren gibt es die gerade einfache Kost, welche die Bäuerinnen in früheren Zeiten auf den Dörfern in unserer Gegend auf den Tisch brachten.

Ab 14.30 Uhr sind vor allem Kinder und Eltern eingeladen, Rübengeister zu schnitzen und bei einbrechender Dunkelheit damit durchs Museumsdorf zu ziehen.
An diesem letzten Öffnungstag gibt es für alle Besucher Gelegenheit, die einzelnen Speisen direkt in den Museumshäusern zu probieren. Die Museums­mitarbeiterinnen bereiten in den historischen Küchen die Speisen traditionell auf den alten Herden zu.

So können dann das „Habermus“ oder „schwarze Mus“, dünne Brotsuppe oder auch "Rietemer Gmootz" versucht werden. Wen es dagegen  lieber zu "Zicho­riekaffee" und gesottenen "Grundbieren" oder "Erdäpfel", zu "Straubeze" mit Apfelmus oder zum "rauen Brot" mit einem Glas Most zieht, der findet auch das wieder auf dem alten Speisezettel. Selbstverständlich sind dabei auch verschiedene Rezep­te dieser alten Gerichte im Museum erhält­lich.

Am Nachmittag können die Kinder neben dem Backhäusle lustige oder gruselige Rübengeister herstellen und auch einige alte Kinderlieder zum Rübengeister-Umzug einüben. Bei einbrechender Dämmerung werden die Kinder dann unter Anleitung mit den leuchtenden Geistern von Haus zu Haus durchs Museumsdorf ziehen, wo sie vor einzelnen Häusern mehr oder weniger freundlich empfangen werden mit ihrem Heische-Liedern, ganz so, wie es früher auch gewesen ist.

Am Abend endet dann im Neuhauser Museumsdorf um 18.00 Uhr die Museumssaison. Bis dahin ist das Museum nochmals jeweils täglich von 9-18 Uhr geöffnet. Zu diesen Zeiten ist letztmalig auch noch die Sonder­ausstellung „Haarige Sachen“ im Museum zu sehen. Vor allem aber werden auch die Schwäbisch-Hällischen Schweine, am Sonntag um 14.00 Uhr letztmalig durchs Museumsdorf zur Weide geführt, bevor auch sie das Museumsdorf verlassen werden.
Die neue Saison wird dann am Karsamstag, 30. März 2013, mit neuen Veranstaltungen und neuen Ausstellungen eröffnet. Alle Infos zum Freilichtmuseum, auch in der Winterpause, gibt es auch Info-Service des Museums unter Tel. 07461/926 3205 sowie auch im Internet unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de.