Springe zum Inhalt

Seitenwechsel

Spaichinger Bauhof-Leiter hat neue Beschäftigung beim Landkreis
(tutut). Vor wenigen Tagen noch versuchte er das Arbeitsgericht wegen einer Abmahnung des Bürgermeisters zu bemühen, jetzt hat er sein Arbeitsverhältnis bei der Stadt Spaichingen beendet und ist seit 1. Februar beim Landkreis Tuttlingen untergekommen. In der Straßenmeisterei. Die liegt in der selben Straße in Spaichingen.
Über die Abmahnung wurde vor Gericht gar nicht gesprochen, welche von der Richterin, so deutete sie an, wohl für berechtigt erachtet worden wäre, falls stimmig. Es handelte sich offenbar schlicht um ein Führungsproblem des Bauhof-Leiters gegenüber einem jüngeren Mitarbeiter. Dabei wartete aber noch eine wohl wesentlich bedeutendere Angelegenheit im Hintergrund auf Erörterung innerhalb der Verwaltung auf den Bauhof-Leiter.
Denn da standen vermutlich noch seine Aussagen und auch seine Verantwortung zu angeblichen Misshandlungen eines Mitarbeiters im Raum, welche in Form von Gerüchten seit Monaten in Spaichingen wabern und zu denen sich die Staatsanwaltschaft in dieser Angelegenheit offenbar eine Menge Zeit nimmt. Der Mann, um den es dabei geht, ist inzwischen an einer schweren Krankheit gestorben.
Diese Sache hat dann wohl den Anwalt des Bauhof-Leiters veranlasst, im Arbeitsgericht auf den Bürgermeister zuzukommen mit dem Ziel, das Arbeitsverhältnis mit der Stadt zu lösen. Dies ist jetzt zu Ende Januar geschehen. Hat der Landkreis gerade eine Arbeitskraft wie den Spaichinger Bauhof-Leitern in der Straßenmeisterei in Spaichingen gebraucht?