Springe zum Inhalt

Sonntag, Leute!

 

 

Was hat sich die Katholische Kirche mit diesem Anschlag an der Tür ihres Münsters in Villingen gedacht? Ein Anschlag auf den Rechtsstaat? Welche These vertritt sie gegenüber RAF-Terroristen, die in Stammheim saßen?  Münsterpfarrer Kurt Müller, der eigentlich wissen musste, weshalb die RAF in Stammheim saß, fiel bei seiner Beschreibung der vom Schonacher Künstler Klaus Ringwald 1978-1983 geschaffenen Bronzeportale hierzu Folgendes ein: "Johannes im Gefängnis - Weil Johannes den ehebrecherischen Lebenswandel des Herodes anprangerte, wird er mit Gefängnishaft zum Schweigen gebracht. Der provozierende Name Stammheim über dem Gefängnistor macht schmerzhaft bewusst, dass damals wie heute Menschen ihrer Freiheit beraubt und in Haft sind. Das weckt die Fragen der Betrachter. Warum sitzt Johannes im Gefängnis? Warum sitzen Gefangene in Stammheim und in Tausenden von Strafanstalten der Welt? Wer ist zu Recht im Gefängnis? Und wer nicht? Angesichts der unterschiedlichsten politischen Systeme und Rechtsvorstellungen auf der Welt gilt wohl auch heute die Inschrift voll und ganz: 'Es dringt zu Dir Jahwe der Gefangenen Stöhnen, die dem Tod geweiht, erlöse sie'. Die Taube, die am Eingangstor rastet, bringt einen versöhnlichen Ton in das sonst düstere Bild".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert