Springe zum Inhalt

Sparzwang überall: Wolf interviewt Wolf

Sonderausgabe des "Landtagsspiegels" mit 29 Präsidenten-Fotos

"Ein Wolf, ein Wort" - dieses sein Motto war mal. Jetzt bedarf es doch ein paar Worte mehr.
(tutut). "Landtagsspiegel, Landtagsspiegel in der Hand: Sag mir, wer ist der Tollste im Land?"  "Herr Präsident, das seid ihr, doch oben in der Villa Reitzenstein, der Winfried, ist noch viel toller als Ihr". Es muss nicht immer Schneewittchen sein, die den Stoff für ein dramatisches Märchen liefert. In den Zeiten, da regionale Krimis in und regionale Politiker schnell out und dann vielleicht sogar irgendwo drin sind, sucht so mancher ein festes Revier. Der Wolf als Präsident hat seines von der Donau verlegt in ein viel schöneres am Neckar, wo er allerdings auch leicht mit anderen ins Gehege kommen kann. Deshalb setzt er Duftmarken.
Eine davon ist "zum Landesjubiläum": eine "Sonderausgabe 2012" des "Landtagsspiegels".  29 Wolf-Fotos auf 46 Seiten sind schon eine besondere Leistung, wobei der Spargedanke sicher eine Rolle gespielt haben dürfte und nicht die Erinnerung an den Rekord von 43 Honecker im Neuen Deutschland zur Eröffnung der Leipziger Messe 1987. Man bedenke: Wer hätte sonst noch alles abgelichtet werden müssen?
Dieser Gedanke hat wohl auch bei einem Interview Regie geführt. "Dem Parlament ein Gesicht geben" heißt dessen eindeutige Botschaft. Jeder sieht es auch gleich vor sich: Klar, der Wolf! Man glaubt gar, die Glocke läuten zu hören, die er in der Rechten hält.
In diesem zweiseitigen "Interview mit Landtagspräsident Guido Wolf im Gespräch mit dem Landtagsspiegel erläutert er seine Vorstellungen und Ziele". Der Einfachheit halber hat Wolf wohl Wolf interviewt. Denn, wer ist der "Landtagsspiegel"? Die Antwort gibt dieser selbst: "Der Landtagsspiegel wird herausgegeben vom Präsidenten des Landtags von Baden-Württemberg".
Wolf hinterlässt zweifellos seine Spur in dieser Sonderausgabe: "Wir sind Baden-Württemberg". Wenigstens sind wir mal nicht Papst oder Bambi.