Springe zum Inhalt

"Staatsvertrag zum Fluglärmstreit nicht gestoppt"

Bundesministerium: Arbeiten an den Begleittexten laufen weiter

(lifePR) - Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung weist die Darstellung des Südkurier zurück, dass der Staatsvertrag zwischen Deutschland und der Schweiz zur Beilegung des Fluglärmstreites "gestoppt" würde: "Diese Meldung ist falsch".
Richtig sei: Der Staatsvertrag zwischen Deutschland und der Schweiz wurde im September von den Verkehrsministern beider Länder unterzeichnet, nachdem das Thema zuvor auch im Bundeskabinett besprochen worden ist. Die Arbeiten an den Begleittexten zum Staatsvertrag laufen weiter.