Springe zum Inhalt

Stefan Waizenegger Fridinger Bürgermeister

Nur 59 Prozent Wahlbeteiligung
(tutut). Gleich im ersten Wahlgang hat Dipl.Verwaltungswirt FH Stefan Waizenegger  erwartungsgemäß mit 69,2 Prozent (1010 Stimmen) die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen gewonnen und ist damit neuer Bürgermeister von Fridingen an der Donau. Waizenegger ist u.a. Leigter der Stabsstelle des Tuttlinger OB. Auf René Wienhold, Techniker aus Friesenheim und angestellt bei der Gemeinde Hohberg/Ortenaukreis (438 Stimmen) entfielen 30 Prozent. 59 Prozent Wahlbeteiligung (1483 Wähler) stehen für ein verhältnismäßig geringes Interesse der 2477 Wahlberechtigten. Waizenegger folgt Stefan Bär (Freie Wähler) nach, der neuer Landrat des Kreises Tuttlingen als Nachfolger des jetzigen Landtagspräsidenten Guido Wolf geworden ist