Springe zum Inhalt

Tuttlingen und die „Seebrücke“

So sieht eine echte deutsche Seebrücke aus - an der Ostsee.

Kosten für illegale Immigranten trägt der Steuerzahler

Seebrücke. Schafft sichere Häfen ist eine dezentral organisierte, internationale, zivilgesellschaftliche Bewegung, die sich ab 2018 formierte und gegen die europäische Abschottungspolitik sowie insbesondere gegen die Kriminalisierung von Seenotrettung im Mittelmeer richtet. (Anmerkung: Von "Flüchtlingen" und "Seenotrettung" kann keine Rede sein. Solche Aktionen fördern im Gegenteil nach Aussage von Experten die Zahl der Opfer m Mittelnmeer.) Die Akteure solidarisieren sich mit allen Flüchtenden und fordern die Politik auf, sichere Fluchtwege zu schaffen. .. Viele Deutsche Städte und Gemeinden bekennen sich per Stadtratsbeschluss als Sicherer Hafen. Sie bieten nach eigenen Angaben aus Seenot geretteten Menschen Schutz und Aufnahme und unterstützen die Seenotrettung aktiv. Der Bund muss jedoch weiter den Großteil der Kosten für die aufgenommenen Flüchtlinge übernehmen und auf die Städte kämen nur geringe Mehrkosten zu.
(Wikipedia)
Unterstützende Organisationen
#WelcomingEurope 50 aus Idomeni Adopt a Revolution Aktion Canchanabury e.V. Aktion Deutschland Hilft Aktionsbündnis BUNT statt BRAUN Saar Aufstehn.at Bayerische Ärzteinitiative für Flüchtlingsrechte Be an angel e.V. Berlin hilft Black Lives Matter Berlin borderline-europe Bühne für Menschenrechte Cadus e.V. Campact CampusAsyl e.V. Cars of Hope Wuppertal Chaos Computer Club Berlin e.V. derAsylrechtsblog Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen DiEM25 Eine Welt Netz NRW European Alternatives European Solidarity Flüchtlinge Willkommen Flüchtlingsrat Berlin Förderverein PRO ASYL e.V. Friedrichshain hilft Gesicht zeigen! Heart of Code e.V. Hedonistische Internationale Heimatstern e.V. Help4people in Berlin e.V. HiMate! Interkultureller Frieden e.V. International Women Space International Young Naturefriends Interventionistische Linke Jugend rettet Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant_innen e.V. (KuB) Kreuzberg hilft Kunst gegen Kälte KURVE Wustrow – Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion e.V. Lampedusa Berlin LandsAid Mare Liberum Maulhelden Büro Medico International Medinetz Hannover Mensch Mensch Mensch e.V. Mission Lifeline Mittendrin Moabit hilft e.V. Naturfreundejugend Deutschlands Netzwerk kritische Migrations- und Grenzregimeforschung Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. Oxfam Deutschland e.V. pax christi Peng Collective Potsdam-Konvoi PRO BLEIBERECHT in Mecklenburg-Vorpommern Projekt Seehilfe e. V. Reclaim Club Culture Refugee Law Clinic Berlin Refugees Welcome International RESQSHIP e.V. Sea-Eye Sea-Watch Solidarität auf See Solidarity City Berlin Solidarity City Frankfurt SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V. Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte Stop War Worldwide Stuhlkreisrevolte The Coalition Berlin Theater X Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten WatchTheMed Alarm Phone Wir machen das Women in Exile and Friends WüFR - Würzburger Flüchtlingsrat
(seebruecke.org)
..."Auch einen direkten Weg vom Rettungsschiff nach Tuttlingen gibt es laut dem Ministerium nicht. Nach geltendem Asylrecht würden die Asylsuchenden zunächst in die Aufnahmeeinrichtungen der Länder verteilt. 'Eine unmittelbare Zuweisung in Kommunen durch den Bund kann daher nicht stattfinden'".
(Bundesinnenministerium laut Gränzbote an die Stadt Tuttlingen nach deren Beitritt zur "Seebrücke")

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.