Springe zum Inhalt

Über zwanzig Moste auf dem Prüfstand

Mostseminar im Freilichtmuseum ausgebucht

(tutut). Alljährlich wird im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck im April der beste Most der Region prämiert. Die 15. Auflage dieser heiter-ernsten Mostprüfung wird am kommenden Freitag 19. April, in der Museumsgaststätte „Ochsen“ im Freilichtmuseum ab 19.30 Uhr über die Bühne gehen. Allerdings ist das Seminar bereits völlig ausgebucht.
Alljährlich werden bei dieser diesem ebenso unterhaltsamen wie lehrreichen Mostseminar, die Teilnehmern ebenso wie den Mostproben alles abverlangt, in der besonderen Atmosphäre der alten Dorfwirtschaft mehr als zwanzig verschiedene Mostproben aus dem Hegau, vom Heuberg, von der Baar oder auch aus dem Linzgau getestet. Rund zwei Dutzend Teilnehmer aus der Region bringen dabei ihren Most, den sie im vergangenen Herbst selbst hergestellt haben, mit und stellen ihn dem Urteil einer fachkundigen Jury aus Obstbaufachleuten und rund 90 erfahrenen Mosttrinkern. Die besten fünf Mostproben werden dann prämiert und ihre Erzeuger mit Sachpreisen geehrt.
Unter bewährter Leitung des Obstbau- und Mostexperten Markus Zehnder aus Balingen  werden die Seminar­teilnehmer Interessantes zum Mostjahr 2012 und zur Qualitätsbeurteilung der verschiedenen Mostsorten erfahren. Vor allem aber werden sie Tipps zur Herstellung und Lagerung eines guten Mostes erhalten. Mehr Infos beim Info-Service unter Tel. 07461/926-3205 oder auch im Internet unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de.