Springe zum Inhalt

Willkommen Mr. und Mrs. Chance

Bocksprünge im politischen Garten

(tutut) - Sie ist Frau und durch und durch grün in allem, unbefleckt durch irgendwelche beruflichen Leistungen, er ist zwar Ministerpräsident, das wird  man nicht allein durch Hissen einer Fahne, aber er ist auch Mann. Daran ändert sich nichts, wenn er "Ich auch grün!" ruft, aber der Hase hinter dem Igel bleibt. Die linksgrünen Schreib- und Sendestuben lassen ihn, Armin Laschet,  nach Zahlen fallen, sie, die Annalena  Baerbock steigen als einen mit warmer Luft gefüllten Ballon. Wie so was ausgehen kann, beschreibt Gustave Le Bon in seiner "Psychologie der Massen" (1895):

Sobald der Massenseele eine neue Lehre eingepflanzt wurde, beeinflußt sie die Einrichtungen, die Künste und die Sitten, ihre Herrschaft über die Seelen ist dann unumschränkt. Die Männer der Tat denken nur an ihre Verwirklichung, die Gesetzgeber nur an ihre Anwendung, Philosophen, Künstler, Schriftsteller beschäftigen sich nur damit, sie in verschiedene Formen zu übertragen.

Durch die allgemeinen Grundanschauungen haben sich dieMenschen jedes Zeitalters mit einem Netz von Überliefe-rungen, Meinungen und Gewohnheiten umgeben, aus des-sen Maschen sie nicht entwischen können und durch die sieeinander immer etwas ähnlich werden. Der unabhängigsteGeist denkt nicht daran, sich ihnen zu entziehen. Die echteste Tyrannei beherrscht die Seelen unbewu ßt , denn sie allein ist nicht zu bekämpfen. Tiberius, Dschingiskhan, Napoleon waren zweifellos furchtbare Tyrannen, aber Moses, Buddha, Jesus, Mohammed, Luther haben aus ihrem Grabe heraus eine nicht weniger tiefgehende Herrschaft über die Seelen ausgeübt.

Ein Tyrann kann durcheine Verschwörung gestürzt werden, was vermag sie aber gegen einen wohlgefestigten Glauben? In ihrem heftigenKampf gegen den Katholizismus ist unsere große Revolution trotz der scheinbaren Zustimmung der Massen und trotz der Zerstörungsmittel, die von ihr ebenso unerbittlich angewandt wurden wie von der Inquisition, unterlegen. Die einzigen wahren Tyrannen der Menschheit sind immer die Schatten der Toten gewesen oder die Einbildungen, die sie sich selbst geschaffen hat.

Ich wiederhole: Der philosophische Unsinn gewisser allge-meiner Grundanschauungen war nie ein Hindernis für ihren Triumph. Dieser Triumph scheint sogar nur dann möglich zu sein, wenn sie irgendwelchen geheimnisvollen Unsinn enthalten. Die offenbare geistige Armut der sozialistischen Lehren der Gegenwart wird nicht verhindern, daß sie sich der Massenseele einpflanzen.

Ihre wahre Unzulänglichkeit im Vergleich zu jedem religiösen Glauben besteht einzig darin: Da das Glücksideal, das der Glaube in Aussicht stellte, nur in einem zukünftigen Leben verwirklicht werden sollte, so konnte niemand diese Verwirklichung bestreiten; da das sozialistische Glücksideal sich auf Erden verwirklichen soll, so wird die Nichtigkeit der Verheißungen sogleich bei den ersten Verwirklichungsversuchen an den Tag treten, und der neue Glaube wird jeden Einfluß verlieren. Seine Macht wird also nur bis zum Tage seiner Verwirklichung wachsen. Und deshalb wird die neue Religion, wie alle früheren, zunächst eine zerstörende Tätigkeit ausüben, ohne, wie sie, später eine schöpferische Rolle übernehmen zu können. Soweit Gustave Le Bon.

Er konnte nicht wissen, dass die Wiederholung der Wiederholung von Misserfolg und Untergang jede neue Generation reizt, ein anderes Ergebnis zu erkämpfen und schaffen. Denn jede Generation wiederholt die Fehler ihrer Vorgänger, das scheint Menschenschicksal zu sein.  Dass auch der Einfältigste, der größte Tor alle Chancen hat, das oberste Treppchen auf dem Podest zu erreichen, dafür steht Politik mit totaler Kompetenzfreiheit.  Am besten zeigt dies der satirische Film "Willlkommen Mr.Chance" mit Peter Sellers in der Hauptrolle. Ein Gärtner, ansonsten großer Trottel mit begrenztem Intellekt,  wird durch allgemeines Geraune vor allem der Medien und Kannitverstan bis vor das Podest der US-Präsidentschaft getragen.  Das reale Leben ist oft nicht weit von der irrigsten Fiktion.  Wären sonst Corona, Welt- und Klimarettung Bocksprünge im Garten von Politik und Medien? Willkommen nun Mr. und Mrs. Chance! Dabei muss nix mit Nix zu tun haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert