Springe zum Inhalt

Wo ist das „Merkelchen“?

Ist die Kanzlerin abgetaucht?

Von KEWIL

Wo ist unsere Kanzlerin, unsere Führerin und die Retterin Deutschlands und Europas? Seit Tagen ist Angela Merkel abgetaucht. Weder vor den Landtagswahlen noch nach dem miserablen CDU-Ergebnis in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz würdigte sie uns eines Blickes. Nicht einmal Corona lockt sie vor eine Kamera. Und keiner in der Journaille fragt nach.

Merkel weiß anscheinend, dass sie am CDU-Debakel schuld ist. Andere wissen es schon länger, und ihren letzten Getreuen – hat sie überhaupt welche – ist vermutlich endlich auch ein Licht aufgegangen. Es war doch die Physikerin Merkel, die vor zehn Jahren wegen einem Hochwasser im fernen Fukushima widerrechtlich alle Kernkraftwerke hierzulande abstellte und damit ihrem Parteifreund Stefan Mappus in Stuttgart die Landtagswahl verhagelte und das schwarze Baden-Württemberg dem grünen Kretschmann auf dem Silbertablett überreichte, der es seither besetzt.

Nicht nur die bis dato gescheiterte „Energiewende“ wurde ein Billionenloch, auch die Millionen an hereindrängenden Mihigrus und „Flüchtlingen“ ohne Papiere sind untrennbar mit Merkels Busen verbunden, wo sie landeten und gesäugt wurden. Die Schäden, die sie mutwillig angerichtet hat, sind vermutlich irreparabel.

Und Merkel hat auch ihre CDU nach Rotgrün gerückt und irreparabel beschädigt. Die ostdeutsche Pastorentochter hat ihre Partei charakterlos bis zur Unkenntlichkeit entkernt. Kein Mensch würde sich noch wundern, wenn sie mit den SED-Nachfolgern ins Bett ginge. Den konservativen Weg hat sie sich dämlich verbaut. Kommunist Ramelow in Thüringen weiß das und nennt sie nur „Merkelchen“.

Jetzt wurde auch noch der Impfstoff von AstraZeneca gestoppt. Kanzlerin Merkel wollte pünktlich vor der Bundestagswahl im September ihr Volk durchgeimpft haben und endgültig als große Retterin mit Glanz und Gloria in die Geschichtsbücher eingehen. Jetzt ist das auch verhagelt. Dabei haben es allein Merkel und EU-Ursel von der Leyen (auch CDU) zu verantworten, dass Deutschland bei der Impferei hinten in der Warteschlange steht.

Niemand braucht noch Merkel oder ihre Partei, beides Auslaufmodelle. Die anderen Parteien schmieden jetzt Ampel-Koalitionen ohne Christdemokraten. Außerdem drohen in den Jahren nach Corona noch schwerste wirtschaftliche und finanzielle Probleme. Die Folgen der endlosen Lockdowns und Shutdowns sind vermutlich katastrophal.

Vielleicht ist Angela Merkel gerade in Chile, um ein Haus zu kaufen? Sie wird es eventuell bald dringend brauchen.
(pi-news.net)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert