Springe zum Inhalt

Zieht euch warm an!

Der Golfstrom, der uns die Wärme bringt, ist kollabiert

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

„Der Golfstrom ist kollabiert! Ohne diese atlantische „Fernheizung“ steuert Deutschland in eine Eiszeit. Jetzt droht uns eine jahrzehntelange KÄLTEWELLE mit Dauer-Tiefdruck-Gebieten über Europa und Deutschland!“ (Unken aus Potsdam)

Der eigentlich durch das Postulat von der „großen Transformation“ ideologisch völlig verpeilte „Klima-Wissenschaftler“ Niklas Boers veröffentlichte am 05.08.21 eine wissenschaftliche Arbeit mit einem Modellierungsergebnis, das den Oberen „Befehlshabern“ des CoR (Club of Rome) nicht gefallen dürfte.Boers gehört zum PIK-Potsdam Institut für Klimafolgeschäden, der ideologischen Hobby-Küche des deutschen Club of Rome – mit Schellnhuber, Edenhofer, Rahmstorf u.v.m. als Verantwortlichen; das sind alles Mitglieder im Club of Rome, der nur 35 aktive Mitglieder in Deutschland hat.

Thema: der GOLFSTROM, unsere „Fern-Heizung“, wurde von den kalten Nord-Strömen des Atlantik (Grönland usw.) weit nach Süden umgeleitet und erreicht uns in Mitteleuropa künftig nicht mehr.

Das bedeutet: Die mittlere Temperatur in Mitteleuropa wird gnadenlos absinken um mind. sechs Grad! Kalte Sommer und eiskalte Winter, einhergehend mit Stürmen, Starkregenfällen, Überschwemmungen, und strammen Wintern mit Dauerfrost um die minus 15 Grad werden uns heimsuchen.

Das im „Pariser-Klima-Abkommen“ formulierte Ziel, die Erdtemperatur nicht um mehr als 1,5 Grad erwärmen zu lassen und die hysterisch-ökofaschistischen revolutionären Transformationsbemühungen – bis auf EU-Ebene („European Green Deal) – sind keinesfalls mehr angebracht (abgesehen davon, daß sie nie angebracht oder notwendig gewesen wären); denn bereits seit November 2020 – bis Ende 2035/2036 werden wir ab sofort massive Kälte-Einbrüche erleben und nur noch selten, ab und zu zwei drei Hitzetage im Sommer mit Temperaturen über 33 Grad erleben dürfen….

Bereits jetzt ist die Durchschnittstemperatur in Mittel-Europa um mind. 5,5 Grad gegenüber den Jahren 2017 bis 2019 abgesunken! (www.eike.de )

Die Arbeit von Niklas Boers (PIK)- er wird wohl nicht mehr lange Mitarbeiter im PIK sein, weil er jetzt publizierte, was bereits 2012 aufgedeckt worden war, führt die bisherigen Behauptungen von Rot-Grün und von deren 11.000 unfehlbaren Wissenschaftlern ad absurdum:

Denn: Der Golfstrom ist zusammengebrochen, wir steuern in eine Kalt-Zeit!
Das hat nun auch Robert Habeck zähneknirschend zugeben müssen im ZDF-Sommerinterview mit Shakuntala Banerjee (vgl.: www.youtube.com/watch?v=rqJryEOd1zg Stelle: min. 3: 57 bis 4:06 …., „…die Nachricht, dass der Golfstrom kollabiert“)

Die Lüge von der Erd-Erwärmung ist enttarnt
Mithin kennt Habeck also bereits den Bericht seines grünen Mit-Streiters Niels Boers, der nun krampfhaft versucht, trotz der drohenden und dann jahrelang anhaltenden Kälte-Welle an den Thesen der „grün-rot-ideologisierten Transformatiker und Ökofaschisten“ auch weiterhin festzuhalten! Die Lüge von der Erd-Erwärmung ist enttarnt! Doch dieser Spagat bei allen grünen Beschwichtigungsversuchen wird nicht gelingen! Die Wahrheit läßt sich nicht unterdrücken! (Siehe auch: www.focus.de/wissen/natur/golfstrom-kurz-vor-dem-kollaps-nordatlantikstrom-nah-am-kollaps_id_13564582.html)

Tatsache ist: Durch den kollabierten Golfstrom, unsere bisherige Garantie für Fernwärme in Europa, ist das jahrelange dumme Geschwätz vom Klimawandel mit Anstieg der durchschnittlichen Erdoberflächen-Erwärmung um vier Grad“ („Schellnhuber 2011“) völlig widerlegt und objektiv ins Gegenteil verkehrt worden!

Da werden in Kürze Energie- und Heizkosten in schwindelerregender Höhe auf uns zukommen, wovor es mir jetzt schon graust!

Die „Grünen“ wollen die Wähler mit dem dummen Spruch besänftigen, daß sich die Mehrkosten für Gas/Öl/Wasser und Strom in 2021 für eine durchschnittliche Familie „noch nicht einmal um mehr als 4.000 Euro jährlich verteuern“ werden - in 2022 und 2023 noch nicht einmal um mehr als 7000 Euro jährlich(!), wobei die Grünen „bemüht sein wollen“, aus den Gewinnen im CO2-Zertifikatehandel und aus den CO2-Steuer-Mehr-Einnahmen, die finanziellen Belastungen der Bürger etwas abzumildern und anteilig (10%?, 20%?) diese Mehrkosten an die Familien zurückzuzahlen.

Wenn das den „Grün-Roten“ überhaupt gelingen sollte, dann liegen die jährlichen Teuerungsraten für Energie/Gas/Wasser/Strom jedoch immer noch bei 3000 bis 6000 Euro jedes Jahr! Mit steigender Tendenz!

Wie sollen wir solche Geldsummen aufbringen? „Ja“, sagte Habeck, „es ändert ja nichts daran, daß das alles von irgendjemandem dann auch bezahlt werden muß“ – „Und dreifach verglaste Fenster kosten nun mal eine Stange Geld!“ (vgl. das Interview v.Robert Habeck mit Frau Banerjee-ZDF-s.o., www.youtube.com/watch?v=rqJryEOd1zg)

Der Golfstrom war unsere Wärmepumpe für Mittel- und West-Europa. Und der Golfstrom war der Garant für das Azoren-Hoch, das zu 80% unser Wetter in der Vergangenheit im Sommer bestimmte. Jetzt werden sich – wie im Juni/Juli bereits erlebt – die Tiefdruckgebiete über Deutschland/Nordfrankreich/Benelux und Polen festsetzen, und Starkregen-Stürme werden zukünftig die Regel sein!

Im Mittelalter hätte man die Grünen auf den vor den Orten gelegenen „Richtberg“ bzw. “Richtplatz“ geschleift und als „Hexen“ verbrannt oder aufgrund ihrer unheilbringenden, falschen Voraussagen gehenkt!

Das will natürlich heute niemand – obwohl so Mancher das im Inneren vielleicht sogar denken mag. Zum Glück leben wir noch in einer Demokratie.

Aber ein „Weiter so“ mit ihren neomarxistischen Irrlehren, das dürfen wir den Grünen und Roten ebenfalls nicht mehr gestatten!

Habeck bleibt indes weiterhin trotzig bei seinem in den vergangenen Jahren Gesagten und betont: „Sind wir bereit als Gesellschaft, dem Gefühl, das wir, glaube ich, alle haben, daß alles fragil ist, daß wir eine zerbrechliche Gesellschaft geworden sind, daß wir so nicht weitermachen können, auch konkrete Antworten dann folgen zu lassen – und wenn es uns gelingt, die Debatte über die Antworten zu führen und nicht nur über ein Genuscheltes: na ja, wir müssen mal sehen: nicht zu viel davon, aber auch nicht zu viel davon“…“und das soll dann Politik sein? – dann haben wir alle Chancen“ (Ende: min: 6:12 ).

Habeck versucht, von der Schuld der Grünen (und Roten) abzulenken und entschuldigt sich noch nicht einmal dafür, daß die Grünen und Roten in unseligem Zusammenwirken mit Merkel und ihren „Mitstreitern“ unsere einst so stabile demokratische Bundesrepublik Deutschland in diesen zerbrechlichen Haufen ratloser Bürger „transformiert haben durch die von oben herab diktierten Befehle der Great-Reset-Diktatur und des sozialistisch-ideologisch „ach-so-schönen“ Ökofaschismus!

Hier noch andere Zitate aus dem „Sommer-Interview“:
Habeck weiter (ab min 7:42): „ES GEHT GAR NICHT UM DIE GRÜNEN!- Es geht darum, daß die Gesellschaft… entlang der Analysen … handlungsfähig wird – und das sind wir nicht!“
Ab: 08:25 bis 8:40: „Der Zustand der Gesellschaft – es geht gar nicht nur um das Klima – das Klima ist letztlich – tja – das Klima!
Wir retten ja schließlich nicht das Klima, weil das Klima so schön sein soll – sondern weil der Zustand der Gesellschaft fragil ist. Wir haben das in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gesehen – wir haben Temperaturen um die 50 Grad – und Südeuropa brennt…“

Interessant ist, daß es den Grünen jetzt nicht mehr um das Klima geht, damit das Klima „wieder schön“ wird! Den Grünen geht es um einen revolutionär-fundamentalen totalen Systemwandel, es geht ihnen um eine völlig umgestaltete ehemals demokratische Bundesrepublik, in der die Grünen unangefochten und ohne oppositionellen Gegenwind ihr ökofaschistisches Unrechtsregime widerspruchslos installieren können, damit sie so das Ziel ihres „Think Tank“, des Club of Rome, als erste globale Revolution im Sinne des WBGU-Schellnhuber-Pamphlets von 2011 umsetzen können.

Daß hierbei jede Freiheit der deutschen Bürger zuerst total vernichtet werden muß, das ist in den Augen der Grünen eine hinnehmbare Notwendigkeit, um den „Planeten“ zu retten.

Denn: Freie, demokratische, tolerante und den tradierten Werten verpflichtete Bürger wären hier nur ein allzu starker Bremsklotz für die Öko-Faschisten auf dem Weg in ein ökofaschistisches Reich „romantisch verklärter“ Neo-Marxisten, die mehr den sozialistischen Grundgedanken einer angeblich ach so „wertvollen Philosophie (Marx/Lenin)“ retten wollen, als daß sie freiheitsliebenden Demokraten überhaupt noch irgendwann einmal die Chance geben wollen, selbst über Freiheit statt Sozialismus entscheiden zu dürfen.

Ich sehe angesichts der ganz Europa drohenden permanenten Kältewelle, daß die gleichen Grünen – und vorne weg die DUH („Deutsche Umwelthilfe“) – uns Bürger auffordern werden, unsere Privat-PKW mit Benzin-Verbrennungsmotoren aus den Garagen zu holen und die CO2-produzierenden Verbrenner-Motoren in den nächsten fünf Jahren Tag und Nacht ohne Unterbrechung laufen zu lassen, um mit dem so produzierten Kohlendioxid den katastrophalen Minus-Temperaturen der von den Grünen provozierten Arktis-Kälte kompensatorisch entgegenzuwirken!

Wenn nun noch – wie im Juni angekündigt – in Kürze der Mauna Kea auf Hawaii, der vielleicht größte aktive Vulkan weltweit, ausbrechen wird, dann wird dies die vom PIK angekündigte Kälte-Periode durch den Zusammenbruch des Golfstroms noch verstärken.

Dann wird der Club-of-Rome-Anhänger und der Vertreter der Ideologie von der „großen Transformation“, der „Wetter-Prophet“ Jens Plöger, den Titel seines letzten Buches „Zieht Euch warm an, es wird heiß“ – völlig umformulieren müssen z.B. in: „Atomkraftgegner überwintern in Dunkelheit mit kaltem Hintern!“. Am besten wäre jedoch, er würde sein Buch, diese Publikation voller Fake-News, besser gleich einstampfen lassen.

Ceterum Censeo: „Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert