Springe zum Inhalt


Spaichingen ein Lasterpark?
Der Spätsommer kehrt zurück: Zeit zum Wandern und Genießen
(Schwäbische Zeitung. Und zugefrorene Scheiben vom Sommereis frei kratzen?)
CDU Südbaden lädt zu Bezirksparteitag nach Tuttlingen ein
Die CDU Südbaden lädt ihre Mitglieder zum Bezirksparteitag unter dem Motto „Frauenpower! Neue Wege, CDU?“ für Samstag, 20. Oktober, ab 10 Uhr in die Stadthalle Tuttlingen, Königstraße 39, ein...Erstmals wird bei einem Parteitag die Konferenzmethode „Open-Space“ anwenden, bei der sich jeder mit jedem austauschen und seine Ideen einbringen kann.
(Schwäbische Zeitung. Genug Angebote für einen Tauschtag? Oder neue Givebox in Tut?)
Schulden lassen kaum Investitionen zu
Landrat Bär und Kämmerer Bernhard nennen Schwerpunkte für die kommenden Jahre
(Schwäbische Zetung. Hat das Sagen nicht der Kreistag?)
Rat legt sich wegen Mehrkosten quer
Gymnasium-Anbau wird statt 1,3 voraussichtlich 1,8 Millionen teuer – gebaut wird trotzdem
(Schwäbische Zeitung. Wem,sich selber? Ist der Rat nicht die Stadt und deshalb der Bauherr? Hat sich nicht die CDU schon im Frühjahr des Bürgermeisterwahlkampfes wegen quergelegt?)
Gymnasium peilt Projekt „Schule als Staat“
Karsten Schmieder als Eltern-Vorsitzender bestätigt
„Schule als Staat“ lautet ein Projekt, das das Gymnasium für das ganze laufende Jahr anpeilt. An dessen Ende soll die Schule dann während einiger Tage zu einem funktionierenden Staatswesen umgestaltet werden. Dies und anderes waren Themen der ersten Elternbeiratssitzung dieses Schuljahres am Montagabend.
(Schwäbische Zeitung. Diese Spielchen gibt es schon lange, wäre es nicht besser, sich praxisnah mit dem vorhandenen Staat zu beschäftigen?)

Im Spaichinger Paradies, dort wo Kaufland ist und alle Menschen glücklicher werden mit neuen Kleidern, oder auch schon für 1 Euro, liegt jetzt Istanbul gleich um die Ecke. In Deutschland gibt es inzwischen fast 20 000 Döner-Buden, ein Teil davon in Spaichingen. Umsatz: über 3,5 Milliarden Euro.

Huber singt seit 60 Jahren
(Schwäbische Zeitungen. Wie heißt diese Krankheit?)
„Ich bin ein ausgleichender Typ“
Professor Kurt Greinwald ist neuer Dekan des Hochschulcampus Tuttlingen
„Eigentlich ist Dekan ja ein ungeliebter Job.“ Und warum hat er sich diesen dennoch angetan? „Ich bin gefragt worden, lange gezögert habe ich nicht.“ Es sei nicht aus Karrieregründen gewesen, betont Greinwald – und auch nicht aus pekuniären, denn „für die Mehrarbeit gibt es kaum Geld“. Nein, andere Motive waren dem bisherigen Studiendekan für Medizintechnik wichtiger: „Ich bin ein ausgleichender Typ und will, dass die Hochschule in der ganzen Breite nach vorne kommt.“
(Schwäbische Zeitung. Unentschieden? Wo ist in Tut vorne?)
Daimler-Pläne beeindrucken Abgeordnete
Mitglieder der CDU-Landtagsfraktion besuchen das Informations-Forum in Immendingen
Positiv kommentiert haben Abgeordnete des Arbeitskreises „Finanzen und Wirtschaft“ der CDU-Landtagsfraktion gestern die Bereitschaft Immendingens zur Ansiedlung des Daimler-Prüf- und Technologiezentrums...In der Gemeinde gelte offenbar keine „Vor-meiner-Haustür-nicht“-Mentalität, meinten die von der S-21-Problematik und anderen Bürgerdiskussionen betroffenen Gäste...Im Daimler-Forum informierten sich Abgeordnete des Arbeitskreises „Finanzen und Wirtschaft“ der CDU-Landtagsfraktion und Landtagspräsident Guido Wolf über die Pläne für das Prüf- und Technologiezentrum. Lothar Ulsamer, Leiter kommunale und föderale Projekte bei Daimler, berichtete über den aktuellen Stand. Foto: jf
(Schwäbische Zeitung. Spätzünder? Dass es nicht um einen Bahnhof geht, sondern um Ersatz für eine Kaserne, noch nicht angekommen? Gehört der MdL Guido Wolf nicht mehr zur CDU-Fraktion, ist er jetzt nur noch regierender Landtagspräsident?)
Schüler laufen für das Klettergerüst
Sponsoren unterstützen die Kellenbachschule – Jede Runde bringt Geld
(Schwäbische Zeitung. Wann werden endich Hamsterlaufräder für die Menschendressur aufgestellt?)
Ein Maler steht Rede und Antwort
In seinem Atelier erläutert Martin Wernert, warum ihn der künstlerische Realismus fasziniert
(Schwäbische Zeitung. Kunst verbrochen? Randgruppenzeitung?)
Bezirksjugendwerk lädt zum Brunch-Gottesdienst ein
Liedermacher Markus Witzgall ist musikalischer Gast
(Schwäbische Zeitung. Remmidemmie bei Hallelujaschlümpfen?)
Autoren erörtern Auswege aus der Krise
FAZ-Herausgeber liest morgen beim Literaturherbst aus „Die Zukunft des Kapitalismus“
(Schwäbische Zeitung. Die Kompetenz der Inkompetenten?)
Plagiatsvorwurf: „Wahrheit liegt irgendwo dazwischen“
Initiative Westliche Innenstadt kritisiert Masterplan erneut – LBU-Stadtrat Schwarz fordert Mittelweg
(Schwäbsche Zeitung. Geht's nicht um das Ballungszentrum Tut, schon vergessen? Warum nicht selber mal was machen? Die Wahrheit liegt, wer steht?)
Die Räte wollen ein Zeichen setzen
Durchhausen schließt Dorffreundschaft mit „Community“ in Ghana
(Schwäbische Zeitung. Muttertag in Afrika?)
Chöre sind gemeinsam stimmgewaltig
Kirchengemeinden feiern zweites ökumenisches Fest – Gottesdienst und fröhliche Feier
(Schwäbische Zeitung. Singt da die Binse? Wo gibt's denn Ökumene, der Papst kennt das nicht.)
Kinder bekommen Mensa
Gemeinderat Durchhausen ringt sich zu Anbau durch
(Schwäbidche Zeitung. Wären Masern nicht schlimmer?)
Abgeordnete kritisieren Fluglärm-Vertrag
Wolf und Grimm wollen neue Verhandlungen
(Schwäbische Zeitung. Grimm war schon vor einer Woche, warum jetzt erst im Blatt mit Wolf?)
Jeder Neunte hat einen Schwerbehindertenausweis
Demographischer Wandel bedingt mehr Handicaps
(Schwäbische Zeitung. Deshalb "Gesundheit in Gefahr?" - für wen und was? Durch die Ausweise? Wer nicht behindert ist, werfe den ersten Ausweis?)